Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Movement Disorders - Original Article | Ausgabe 3/2012

Journal of Neural Transmission 3/2012

Tau protein and beta-amyloid1-42 CSF levels in different phenotypes of Parkinson’s disease

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 3/2012
Autoren:
Hana Přikrylová Vranová, Jan Mareš, Petr Hluštík, Martin Nevrlý, David Stejskal, Jana Zapletalová, Radko Obereigneru, Petr Kaňovský

Abstract

Parkinson’s disease (PD) is a neurodegenerative disorder with highly heterogeneous clinical manifestations. This fact has prompted many attempts to divide PD patients into clinical subgroups. This could lead to a better recognition of pathogenesis, improving targeted treatment and the prognosis of PD patients. The aim of the present study was to obtain cerebrospinal fluid (CSF) samples in PD patients and to search for a relationship between neurodegenerative CSF markers (tau protein, beta-amyloid1-42 and index tau protein/beta-amyloid1-42) and the clinical subtypes. PD patients were divided into three subgroups: early disease onset (EDO), tremor-dominant PD (TD-PD), and non-tremor dominant PD (NT-PD) according to the previously published classification. Neurodegenerative markers in the CSF were assessed in these three groups of patients suffering from PD (EDO-17, TD-15, NT-16 patients) and in a control group (CG) of 19 patients suffering from non-degenerative neurological diseases and 18 patients with Alzheimer’s disease (AD). The NT-PD patients were found to have significantly higher levels of CSF tau protein and index tau/beta than the control subjects and other Parkinsonian subgroups, but no significant differences in these markers were found between AD and NT-PD patients. In the context of more rapid clinical progression and more pronounced neuropathological changes in the NT-PD patient group, our results corroborate the opinion that CSF level of tau protein may be regarded as a potential laboratory marker of the presence and severity of neurodegeneration.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Journal of Neural Transmission 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher