Skip to main content
main-content

12.04.2019 | Review Article

Taurodontism

Zeitschrift:
Oral Radiology
Autor:
David MacDonald
Wichtige Hinweise
The original version of this article was revised due to few errors in the text.

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Taurodontism was hitherto considered to be a marker of oro-facial disorders. Since then, it has been reported with a moderately high-to-high prevalence on panoramic radiographs in case series of otherwise normal individuals in Brazilian, Middle Eastern and East Asian communities. This now understood higher than-formerly expected prevalence is important to the endodontist, orthodontist and restorative dentist. Therefore, the oral and maxillofacial radiologists should be aware of this phenomenon and its measurements to advise better their clinical colleagues.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise