Skip to main content
main-content

22.09.2014 | TCT 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

SYMPLICITY-FLEX-Studie

Renale Denervationstherapie enttäuscht bei milder Hypertonie

Autor:
Peter Overbeck
Nach den ernüchternden Ergebnissen der SYMPLICITY-HTN3-Studie hat die kathetergestützte renale Denervationstherapie die Erwartungen an ihre blutdrucksenkende Wirkung erneut nicht erfüllt – diesmal in einer kleineren Studie bei Patienten mit nur moderat erhöhtem Blutdruck.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Kardiologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise