Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.08.2016 | Leitthema | Ausgabe 9/2016

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 9/2016

Teilhabeforschung

Bedeutung, Konzepte, Zielsetzung und Methoden

Zeitschrift:
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz > Ausgabe 9/2016
Autoren:
Dr. Anna Levke Brütt, Dr. Rolf Buschmann-Steinhage, Dr. Silke Kirschning, Prof. Dr. Karl Wegscheider

Zusammenfassung

Das eigene Leben in der Gesellschaft selbst und gleichberechtigt zu gestalten, ist ein wesentlicher Aspekt der Teilhabe. Durch die UN-Behindertenrechtskonvention, das Sozialgesetzbuch IX und die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) ist Teilhabe auch für das deutsche Gesundheitssystem relevant. In der Querschnittsdisziplin Teilhabeforschung werden die Bedingungen für selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft analysiert. Mithilfe der Forschungsergebnisse kann die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen gestärkt und gefördert werden. Methodisch sind neben etablierten quantitativen und qualitativen Ansätzen in der Teilhabeforschung partizipative Ansätze von Bedeutung. Mit ihnen sollen Menschen mit Beeinträchtigungen an wichtigen Entscheidungen im Forschungsprozess beteiligt werden. In Zukunft wird es wichtig sein, Erkenntnisse zu bündeln und Forscher zu vernetzen. Mit dem 2015 gegründeten Aktionsbündnis Teilhabeforschung sollen Förderstrukturen für die Teilhabeforschung erschlossen werden. Ziel ist es, Teilhabeforschung zu stärken und zu profilieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 9/2016Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 196,- € im Inland (Abonnementpreis 163,- € plus Versandkosten 33,- €) bzw. 224,- € im Ausland (Abonnementpreis 163,- € plus Versandkosten 61,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,33 € im Inland bzw. 18,67 € im Ausland.


    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.


    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.