Skip to main content
main-content

01.07.2019 | Originalien | Ausgabe 5/2019

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 5/2019

Teilnahme älterer Beschäftigter an gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen

Zeitschrift:
Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie > Ausgabe 5/2019
Autoren:
M. Sc. D. Borchart, H. M. Hasselhorn, MPH J.-B. du Prel

Zusammenfassung

Hintergrund

Ältere Beschäftigte stellen für die Gesundheitsförderung und Prävention eine besondere Zielgruppe dar. Untersucht wurde das Teilnahmeverhalten älterer Beschäftigter an gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen (GFPM) zur Bewegung, Entspannung und gesunder Ernährung nach ausgewählten soziodemografischen, gesundheits- und arbeitsbezogenen Aspekten.

Material und Methoden

Die Daten von 6339 sozialversicherungspflichtig Beschäftigen (geboren 1959 und 1965) wurden analysiert, die 2011 an der repräsentativen lidA-Studie teilnahmen. Geprüft wurden Verteilungshäufigkeiten und Ausprägungsdifferenzen mit Konfidenzintervallen. Das Zusammenwirken der Faktoren im Einfluss auf die Teilnahme an der jeweiligen GFPM wurde mittels multipler logistischer Regressionsmodelle getestet.

Ergebnisse

Frauen und qualifizierte Beschäftigte beteiligen sich häufiger an GFPM als die anderen. Personen mit einer Muskel-Skelett-Erkrankung (MSE) beteiligen sich an allen GFPM häufiger als diejenigen ohne Erkrankung. Während Personen mit hohem Arbeitsstress („effort-reward imbalance“, ERI) häufiger an GFPM teilnehmen, beteiligen sich diejenigen mit physisch ungünstigen Arbeitsbedingungen seltener. So nehmen Beschäftigte, die oft stehend tätig sind, seltener an GFPM zur Bewegung teil. Alle hier beschriebenen bivariaten Assoziationen ließen sich in den multiplen Regressionsmodellen replizieren.

Schlussfolgerung

Die Ergebnisse zeigen, dass bestimmte Personengruppen trotz individueller und kontextualer Gesundheitsrisiken seltener an GFPM teilnehmen. Zukünftige Untersuchungen sollten insbesondere bei diesen Gruppen die Gründe für und Hindernisse gegen die Teilnahme an GFPM sowie das Zusammenspiel der Faktoren untereinander genauer erforschen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 5/2019 Zur Ausgabe

Übersichten: Arbeitsmedizin – Umweltmedizin

Der Tumormarker Serotonin

Übersichten: Arbeitsschutz – Ergonomie

Sturzprävention bei Älteren

Übersichten: Umweltmedizin

Der Chemieunfall von Seveso

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben das Zentralblatt für Arbeitsmedizin 6x pro Jahr für insgesamt 174 € im Inland (Abonnementpreis 145 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 192 € im Ausland (Abonnementpreis 145 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 14,5 € im Inland bzw. 16 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise