Skip to main content
main-content

09.09.2021 | Telemedizin | FB_CME | Ausgabe 15/2021

Nur Systeme zertifizierter Videodienstanbieter dürfen verwendet werden
MMW - Fortschritte der Medizin 15/2021

Telemedizin: Rechtlicher Rahmen, Einsatzgebiete und Limitationen

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 15/2021
Autoren:
Kay Klinge, Prof. Dr. med. Markus Bleckwenn
zum Fragebogen im Kurs
Durch die Corona-Pandemie ist die Nutzung der Videosprechstunde zuletzt deutlich angestiegen. Der entscheidende Vorteil: Ein Arzt-Patienten-Kontakt ohne Infektionsrisiko. Doch auch ohne die Effekte der Pandemie nimmt die Nutzung der Telemedizin in Deutschland und international stetig zu. Dieser Beitrag bietet für den Einstieg in die Telemedizin mit dem Fokus auf die Videosprechstunde eine erste Orientierung. Welche Vorteile bietet die Videosprechstunde? Was sind die Limitationen und welche Anforderungen ergeben sich aus den gesetzlichen Bestimmungen? ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 15/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 15/2021 Zur Ausgabe

Abrechnung: Die aktuellen Änderungen im Blick

Ob EBM, GOÄ, UV-GOÄ oder GOP: Die Abrechnungsdatenbank ist mit allen Gebührenordnungen stets auf dem neuesten Stand und wird kontinuierlich mit Kommentaren, Tipps und aktuellen Urteilen versehen.
Mit dem SpringerMedizin.de-Zugang können Sie die Abrechnungsdatenbank in vollem Umfang nutzen.

Praxis-Finanzrechner

Behalten Sie wichtige Kennzahlen Ihrer Praxis im Auge, prüfen Sie bei Geräteanschaffungen die Wirtschaftlichkeit und vergleichen Sie Ihre Praxis mit anderen Praxen.

Bildnachweise