Skip to main content
main-content

01.12.2005 | Case Report | Ausgabe 6/2005

Pediatric and Developmental Pathology 6/2005

Temporal Soft Tissue Glioneuronal Heterotopia in a Child with a Seizure Disorder: Case Report and Review of the Literature

Zeitschrift:
Pediatric and Developmental Pathology > Ausgabe 6/2005
Autoren:
John A. Ozolek, Joseph E. Losee, Thelma C. Lopes, Csaba Galambos

ABSTRACT

Tissue and cellular elements generally attributed to the central nervous system (CNS) are infrequently found in areas outside the CNS proper. Most of these lesions contain predominantly glial tissue. In rare instances, heterotopic CNS tissue is found in the scalp, many associated with an intracranial connection and overlying skin and hair anomalies. In follow-up of these patients, development is normal. We present a case of a temporal scalp mass in a 19-month-old girl with a seizure disorder beginning at about age 1 year. At the time of excision, the mass was not associated with intracranial connection or overlying cutaneous abnormalities and demonstrated abundant neuronal and glial elements with features of dysplastic CNS tissue. We speculate that, in certain circumstances, aberrantly localized CNS tissue may be related to abnormal CNS development.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2005

Pediatric and Developmental Pathology 6/2005 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pathologie

17.12.2021 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2021

EMPAIA – Ökosystem zur Nutzung von KI in der Pathologie

10.12.2021 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2021

Histologische Aspekte des akuten Leberversagens bei Kindern

Erfahrungen eines Überregionalen Referenzzentrums in Großbritannien

30.11.2021 | COVID-19 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2021 Zur Zeit gratis

Pulmonales Post-COVID-Syndrom: Gibt es eine Spur zur autoimmunvermittelten Lungenerkrankung?

Eine Form der autoimmunvermittelten interstitiellen Lungenerkrankung?

23.11.2021 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2021

Digitale Lehre in der Pathologie: Erfahrungen aus Mainz