Skip to main content
main-content

04.05.2018 | Original Article

Tenecteplase versus alteplase in acute ischemic stroke: systematic review and meta-analysis

Zeitschrift:
Acta Neurologica Belgica
Autoren:
A. Thelengana, Divya M. Radhakrishnan, Manya Prasad, Amit Kumar, Kameshwar Prasad
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s13760-018-0933-9) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Tenecteplase is a product of genetic modification of recombinant tissue plasminogen activator with superior pharmacodynamic and pharmacokinetic properties. This meta-analysis was to determine whether intravenous thrombolysis with tenecteplase in patients with acute ischemic stroke has better efficacy and safety outcomes than with intravenous alteplase. PubMed, Cochrane Central Register of Controlled Trials, WHO International clinical trials registry platform (ICTRP), Australian New Zealand Clinical Trials Registry (ANZCTR), EU Clinical Trials Register (EU-CTR) and ClinicalTrials.gov were searched for trials comparing tenecteplase with alteplase in acute ischemic stroke. Functional outcomes (modified Rankin Scale at 90 days), early major neurological improvement, rates of any intracerebral haemorrhage, symptomatic intracerebral haemorrhage and mortality rate at 90 days were the outcomes compared. Four randomized controlled trials involving 1334 patients were included. The Tenecteplase group compared to the alteplase group had significantly better early major neurological improvement (RR = 1.56, 95% CI [1.00, 2.43], p = 0.05). There was no significant difference between tenecteplase and alteplase in excellent functional outcome at 90 days, good functional outcome at 90 days, any intracerebral haemorrhage, symptomatic intracerebral haemorrhage or mortality at 90 days. Our meta-analysis found tenecteplase to be significantly favouring one outcome: early major neurological improvement. Other outcomes did not differ between the tenecteplase and alteplase groups. Trials of cost-effective/benefit analysis comparing tenecteplase versus alteplase and tenecteplase versus endovascular treatment are necessary to reinforce the evidence for the potential cost advantage of tenecteplase.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary Fig. Risk of bias assessment a) Risk of bias graph: Review authors’ judgements about each risk of bias item presented as percentages across all included studies b) Risk of bias summary: review authors’ judgements about each risk of bias item for each included study (PNG 23 KB)
13760_2018_933_MOESM1_ESM.png
Supplementary material 2 (DOCX 15 KB)
13760_2018_933_MOESM2_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise