Skip to main content
main-content

01.06.2015 | Originalien | Ausgabe 6/2015

Monatsschrift Kinderheilkunde 6/2015

Testlauf nach Umbau der Kinderintensivstation

Systemcheck durch Simulationstraining

Zeitschrift:
Monatsschrift Kinderheilkunde > Ausgabe 6/2015
Autoren:
Dr. J. Keil, B. Sandmeyer, B. Urban, J. Kerth, T. Nicolai, S. Prückner, F. Hoffmann

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Nutzung der In-situ-Simulation als Instrument für einen Systemcheck neuer Räumlichkeiten bietet die Möglichkeit, potenzielle Fehlerquellen zu erkennen und zu beheben, noch bevor es zu Zwischenfällen mit echten Patienten kommen kann.

Ziel der Arbeit

Mithilfe der Simulationen der zu erwartenden Abläufe in der Patientenversorgung sollte ein wichtiger Bestandteil des modernen Risikomanagements erfüllt werden.

Material und Methoden

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM) konnte vor der Wiedereröffnung der erweiterten und renovierten Kinderintensivpflegestation (KIPS) der Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital ein 3-tägiges In-situ-Simulationstraining durchgeführt werden. An jedem Trainingstag wurden die neuen Räumlichkeiten, die Ausrüstung und die Arbeitsabläufe in verschiedenen Szenarien erprobt. Der Fokus wurde auf Systemverbesserungen der neuen Arbeitsumgebung, aber auch auf Aspekte der Teamarbeit gelegt.

Ergebnisse

Durch das Training vor Wiedereröffnung der KIPS konnten potenzielle patientensicherheitsgefährdende Aspekte aufgedeckt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Weiterhin konnten die Teilnehmer durch das Simulationstraining in ihren technischen und nichttechnischen Fähigkeiten (Kommunikation, Teamarbeit, Entscheidungsfindung) sowie bei der Zusammenarbeit in interprofessionellen Teams geschult werden. Ihre Handlungssicherheit in den neuen Räumlichkeiten erhöhe sich.

Schlussfolgerung

Das In-situ-Simulationstraining als Instrument für einen Systemcheck neuer Räumlichkeiten leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Patientensicherheit.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Monatsschrift Kinderheilkunde 6/2015 Zur Ausgabe

Pädiatrie aktuell

Pädiatrie aktuell

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 423 € im Inland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 33 €) bzw. 465 € im Ausland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,25 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer
Bildnachweise