Skip to main content
main-content

01.03.2018 | Scientific Article | Ausgabe 7/2018

Skeletal Radiology 7/2018

Texture analysis of paraspinal musculature in MRI of the lumbar spine: analysis of the lumbar stenosis outcome study (LSOS) data

Zeitschrift:
Skeletal Radiology > Ausgabe 7/2018
Autoren:
Manoj Mannil, Jakob M. Burgstaller, Arjun Thanabalasingam, Sebastian Winklhofer, Michael Betz, Ulrike Held, Roman Guggenberger

Abstract

Objective

To evaluate association of fatty infiltration in paraspinal musculature with clinical outcomes in patients suffering from lumbar spinal stenosis (LSS) using qualitative and quantitative grading in magnetic resonance imaging (MRI).

Materials and methods

In this retrospective study, texture analysis (TA) was performed on postprocessed axial T2 weighted (w) MR images at level L3/4 using dedicated software (MaZda) in 62 patients with LSS. Associations in fatty infiltration between qualitative Goutallier and quantitative TA findings with two clinical outcome measures, Spinal stenosis measure (SSM) score and walking distance, at baseline and regarding change over time were assessed using machine learning algorithms and multiple logistic regression models.

Results

Quantitative assessment of fatty infiltration using the histogram TA feature “mean” showed higher interreader reliability (ICC 0.83–0.97) compared to the Goutallier staging (κ = 0.69–0.93). No correlation between Goutallier staging and clinical outcome measures was observed. Among 151 TA features, only TA feature “mean” of the spinotransverse group showed a significant but weak correlation with worsened SSM (p = 0.046). TA feature “S(3,3) entropy” showed a significant but weak association with worsened WD over 12 months (p = 0.046).

Conclusion

MR TA is a reproducible tool to quantitatively assess paraspinal fatty infiltration, but there is no clear association with the clinical outcome in asymptomatic LSS patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2018

Skeletal Radiology 7/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

04.11.2018 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Radikale Klinik-Reformen als Blaupause?

03.11.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Das Kreuz mit dem Kreuz

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise