Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Original Article | Ausgabe 12/2017

Neurological Sciences 12/2017

The assessment of hemineglect syndrome with cancellation tasks: a comparison between the Bells test and the Apples test

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 12/2017
Autoren:
Benedetta Basagni, Antonio De Tanti, Alessio Damora, Laura Abbruzzese, Valentina Varalta, Gabriella Antonucci, Wai Ling Bickerton, Nicola Smania, Mauro Mancuso

Abstract

Unilateral spatial neglect (USN) is a frequent consequence of acquired brain injury, especially following right hemisphere damage. Traditionally, unilateral spatial neglect is assessed with cancellation tests such as the Bells test. Recently, a new cancellation test, the Apples test, has been proposed. The present study aims at comparing the accuracy of these two tests in detecting hemispatial neglect, on a sample of 56 right hemisphere stroke patients with a diagnosis of USN. In order to evaluate the agreement between the Apples and Bells tests, Cohen’s kappa and McNemar’s test were used to assess differences between the two methods of evaluation. Poor agreement and statistically significant differences emerged between the Apples and Bells tests. Overall, the Apples test was significantly more sensitive than the Bells test in detecting USN. Based on these results, the use of the Apples test for peripersonal neglect assessment is therefore highly recommended.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

Neurological Sciences 12/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher