Skip to main content
main-content

12.07.2018 | Commentary | Ausgabe 9/2018

Diabetologia 9/2018

The chicken or the egg? Does glycaemic control predict cognitive function or the other way around?

Zeitschrift:
Diabetologia > Ausgabe 9/2018
Autoren:
Ithamar Ganmore, Michal Schnaider Beeri

Abstract

The association between type 2 diabetes and cognitive dysfunction is well established. Prevention of the development of type 2 diabetes and its complications, as well as cognitive dysfunction and dementia, are leading goals in these fields. Deciphering the causality direction of the interplay between type 2 diabetes and cognitive dysfunction, and understanding the timeline of disease progression, are crucial for developing efficient prevention strategies. The prevailing perception is that type 2 diabetes leads to cognitive dysfunction and dementia. There is substantial evidence showing that accelerated cognitive decline in type 2 diabetes starts in midlife (mean age 40–60 years) and that it may even begin at the prediabetes stage. However, in this issue of Diabetologia, Altschul et al (doi: https://​doi.​org/​10.​1007/​s00125-018-4645-8) show evidence for the reverse causality hypothesis, i.e. that lower cognitive function precedes poor glycaemic control. They found that cognitive function at early adolescence (age 11 years) predicts both HbA1c levels and cognitive function at age 70 years. Moreover, they found that lower cognitive function at age 70 is associated with an increase in HbA1c from age 70 to 79 years. Based on these findings, future studies should explore whether developing prevention strategies that target young adolescents with lower cognitive function will result in prevention of type 2 diabetes, breaking the vicious cycle of type 2 diabetes and cognitive dysfunction.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2018

Diabetologia 9/2018Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise