Skip to main content
main-content

11.01.2017 | Original Article | Ausgabe 4/2017

Neurological Sciences 4/2017

The computer-based Symbol Digit Modalities Test: establishing age-expected performance in healthy controls and evaluation of pediatric MS patients

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Sandra Bigi, R. A. Marrie, C. Till, E. A. Yeh, N. Akbar, A. Feinstein, B. L. Banwell
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s10072-017-2813-0) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Decreased information processing speed (IPS) is frequently reported in pediatric multiple sclerosis (MS) patients. The computerized version of the Symbol Digit Modalities Test (c-SDMT) measures IPS over eight consecutive trials per session and additionally captures changes in performance within the session. Here, we establish normative c-SDMT performance and test–retest reliability in healthy children (HC) and explore differences in the overall c-SDMT-performance between HC and MS patients. This cross-sectional study included 478 HC (237 female, 49.5%) divided into five age groups (2 years each), and 27 MS patients (22 female, 81.5%) aged 8–18 years. The average time to complete the c-SDMT increased with age (|r| 0.70, 95% CI −0.74, −0.64). Test–retest reliability was high (ICC = 0.91) in HC. The total time to complete the c-SDMT did not differ between children with MS and sex- and age- matched HC (p = 0.23). However, MS patients were less likely to show faster performance across all the successive eight trials compared to HC (p = 0.0001). Healthy children demonstrate faster IPS with increasing age, as well as during successive trials of the c-SDMT. The inability of pediatric MS patients to maintain the increase in processing speed over successive trials suggests a reduced capacity for procedural learning, possibly resulting from cognitive fatigue.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und 50 € OTTO-Gutschein sichern!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 21 kb)
10072_2017_2813_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Neurological Sciences 4/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie


 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise