Skip to main content
main-content

20.10.2015 | Original Article | Ausgabe 6/2016

Metabolic Brain Disease 6/2016

The concept of “the inflamed brain” in acute liver failure: mechanisms and new therapeutic opportunities

Zeitschrift:
Metabolic Brain Disease > Ausgabe 6/2016
Autor:
Roger F. Butterworth

Abstract

The presence and severity of a systemic inflammatory response is a major predictor of brain edema and encephalopathy in acute liver failure (ALF) and polymorphisms of the gene coding for the proinflammatory cytokine TNF-alpha are known to influence the clinical outcome in ALF. Recent reports provide robust evidence for a role of neuroinflammation(inflammation of the brain per se) in ALF with the cardinal features of neuroinflammation including activation of microglial cells and increased production in situ of pro-inflammatory cytokines such as TNF-alpha and interleukins IL-1beta and IL-6. Multiple liver-brain signalling pathways have been proposed to explain the phenomenon of neuroinflammation in liver failure and these include direct effects of systemically-derived cytokines, recruitment of monocytes relating to microglial activation as well as effects of liver failure-derived toxins and altered permeability of the blood-brain barrier. Synergistic mechanisms involving ammonia and cytokines have been proposed. Currently-available strategies aimed at lowering of blood ammonia such as lactulose, probiotics and rifaximin have the potential to dampen systemic inflammation as does the anti-oxidant N-acetyl cysteine, mild hypothermia and albumin dialysis. Experimental studies demonstrate that deletion of genes coding for TNF-alpha or IL-1 leads to attenuation of the CNS consequences of ALF and administration of the TNF-alpha receptor antagonist etanercept has comparable beneficial effects in experimental ALF. Together, these findings confirm a major role for central neuroinflammatory mechanisms in general and mechanisms involving TNF-alpha in particular in the pathogenesis of the cerebral consequences of ALF and open the door to novel therapeutic interventions in this often fatal disorder.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Metabolic Brain Disease 6/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher