Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Article | Ausgabe 4/2014

Sleep and Breathing 4/2014

The effect of weight loss on OSA severity and position dependence in the bariatric population

Zeitschrift:
Sleep and Breathing > Ausgabe 4/2014
Autoren:
S. Morong, L. B. L. Benoist, M. J. L. Ravesloot, D. M. Laman, N. de Vries

Abstract

Background

The aims of this study were to determine the prevalence of positional obstructive sleep apnea (POSA) in patients undergoing bariatric surgery and to evaluate the effect of weight loss brought about by bariatric surgery on POSA. Furthermore, the authors investigated whether body mass index (BMI), neck circumference, apnea-hypopnea index (AHI), and age are predictors for POSA.

Method

A retrospective cohort study was conducted with data collected from patients who were screened for OSA pre-bariatric surgery and completed a follow-up polysomnography post bariatric surgery from August 2008 to November 2012. Descriptive statistics were used to characterize the prevalence of POSA patients, and the Mann-Whitney and Wilcoxon signed-rank tests were used to examine differences between the POSA and non-POSA groups. A logistic regression model was used to determine predictors for POSA.

Results

Thirty-four percent of patients had POSA, which is significantly lower (p < 0.001) than in the general population. BMI, neck circumference, and AHI were significantly lower in POSA patients. AHI was the only significant independent predictor for POSA. Of the 91 patients analyzed following bariatric surgery, 35.2 % (n = 32) no longer had OSA.

Conclusion

The prevalence of POSA in patients undergoing bariatric surgery is significantly lower than the prevalence noted in the general population. A low AHI was shown to be the only significant independent predictor for the presence of POSA.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Sleep and Breathing 4/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med HNO 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise