Skip to main content
main-content

31.12.2014 | Original Article | Ausgabe 3/2016

Brain Structure and Function 3/2016

The hippocampus and exercise: histological correlates of MR-detected volume changes

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 3/2016
Autoren:
Sarah V. Biedermann, Johannes Fuss, Jörg Steinle, Matthias K. Auer, Christof Dormann, Claudia Falfán-Melgoza, Gabriele Ende, Peter Gass, Wolfgang Weber-Fahr
Wichtige Hinweise
S.V. Biedermann and J. Fuss share first authorship. P. Gass and W. Weber-Fahr share last authorship.

Abstract

Growing evidence indicates that physical exercise increases hippocampal volume. This has consistently been shown in mice and men using magnetic resonance imaging. On the other hand, histological studies have reported profound alterations on a cellular level including increased adult hippocampal neurogenesis after exercise. A combined investigation of both phenomena has not been documented so far although a causal role of adult neurogenesis for increased hippocampal volume has been suggested before. We investigated 20 voluntary wheel running and 20 sedentary mice after a period of 2 month voluntary wheel running. Half of each group received focalized hippocampal irradiation to inhibit neurogenesis prior to wheel running. Structural MRI and histological investigations concerning newborn neurons (DCX), glial cells (GFAP), microglia, proliferating and pyknotic cells, neuronal activation, as well as blood vessel density and arborisation were performed. In a regression model, neurogenesis was the marker best explaining hippocampal gray matter volume. Individual analyses showed a positive correlation of gray matter volume with DCX-positive newborn neurons in the subgroups, too. GFAP-positive cells significantly interacted with gray matter volume with a positive correlation in sham-irradiated mice and no correlation in irradiated mice. Although neurogenesis appears to be an important marker of higher hippocampal gray matter volume, a monocausal relationship was not indicated, requesting further investigations.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Brain Structure and Function 3/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher