Skip to main content
main-content

06.01.2018 | Maternal-Fetal Medicine | Ausgabe 3/2018

Archives of Gynecology and Obstetrics 3/2018

The impact of third-trimester genetic counseling

Zeitschrift:
Archives of Gynecology and Obstetrics > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Reuven Sharony, Offra Engel, Shira Litz-Philipsborn, Rivka Sukenik-Halevy, Tal Biron-Shental, Mark I. Evans
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00404-017-4638-8) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Objective

To evaluate the impact of genetic counseling (GC) during the third trimester by analyzing changes in pregnancy management and the correlation with postnatal findings.

Methods

This was a retrospective study. Pregnancy course and neonatal follow-up were analyzed according to the reason for referral and implementation of recommendations.

Results

The records of neonates born to 181 women were retrieved. Fifty-two women (group 1—29%) qualified for pregnancy termination under Israeli guidelines and laws, and 129 (group 2—71%) were not at the time they were referred. By another division: 104 women (group 3—57%) followed the physician’s diagnostic recommendations completely after counseling including amniocentesis, fetal MRI, targeted ultrasound scans, fetal echocardiography. Seventy-seven declined amniocentesis (group 4—43%). Additional abnormalities were detected postpartum in all groups without statistically difference: 3/52 (10%) in group 1, 9/129 (7%) in group 2, 6/104 (6%) in group 3, and 6/77 (8%) in group 4).

Conclusion

GC in the third trimester of pregnancy provided the couple with a sharper more focused picture and assisted them to perceive the significance of new, significant fetal findings which attest to the value of the GC.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 15 kb)
404_2017_4638_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Archives of Gynecology and Obstetrics 3/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise