Skip to main content
main-content

23.12.2016 | Original Research | Ausgabe 6/2017

Journal of Clinical Monitoring and Computing 6/2017

The influence of PEEP and positioning on central venous pressure and venous hepatic hemodynamics in patients undergoing liver resection

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Asi Ukere, Sebastian Meisner, Gillis Greiwe, Benjamin Opitz, Daniel Benten, Björn Nashan, Lutz Fischer, Constantin J. C. Trepte, Daniel A. Reuter, Sebastian A. Haas, Christoph R. Behem
Wichtige Hinweise
Asi Ukere and Sebastian Meisner contributed equally to this work.

Abstract

Purpose

In order to assess the occurrence of blood congestion in the liver during liver resection, we aimed to evaluate the influence of a positive-end-expiratory-pressure (PEEP) and positioning of patients on central venous pressure (CVP) and venous hepatic blood flow parameters. We further analyzed correlations between CVP and venous hepatic blood flow parameters.

Methods

In 20 patients scheduled for elective liver resection we measured CVP and quantified venous hepatic hemodynamics by ultrasound assessment of flow-velocity and diameter of the right hepatic vein and the portal vein after equilibration following these maneuvers: M1: 0° supine position, PEEP 0 cmH2O; M2: 0° supine position, PEEP 10 cmH2O; M3: 20° reverse-trendelenburg position; PEEP 10 cmH2O; M4: 20° reverse-trendelenburg position, PEEP 0cmH2O.

Results

Changing from supine to reverse-trendelenburg position led to a significant decrease in CVP (M3 5.95 ± 2.06 vs. M1 7.35 ± 2.18 mmHg and M2 8.55 ± 1.79 mmHg). A PEEP of 10 cmH2O and reverse-trendelenburg position led to significant reduction of systolic (VsHV) and diastolic (VdHV) flow-velocities of the right hepatic vein (VsHV M3 19.96 ± 6.47 vs. M1 27.81 ± 11.03 cm s−1;VdHV M3 14.94 ± 6.22 vs. M1 20.15 ± 10.34 cm s−1 and M2 20.19 ± 13.19 cm s−1) whereas no significant changes of flow-velocity occurred in the portal vein. No correlations between CVP and diameters or flow-velocities of the right hepatic and the portal vein were found.

Conclusions

Changes of central venous pressure due to changes of PEEP and positioning were not correlated with changes of venous hepatic blood flow parameters as measured after equilibration. Strategies aiming for low central venous pressure cannot be supported by these results. However, before ruling out low-CVP-strategies during liver resections these results should be confirmed by further studies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Journal of Clinical Monitoring and Computing 6/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise