Skip to main content
main-content

23.11.2016 | Original Article | Ausgabe 1/2017

Acta Neurologica Belgica 1/2017

The involvement of supratentorial white matter in multiple system atrophy: a diffusion tensor imaging tractography study

Zeitschrift:
Acta Neurologica Belgica > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Po-Shan Wang, Chien-Li Yeh, Chia-Feng Lu, Hsiu-Mei Wu, Bing-Wen Soong, Yu-Te Wu
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s13760-016-0724-0) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

It has been assumed that cognitive disorder and visual-spatial disturbance in multiple system atrophy of the predominantly cerebellar type (MSA-C) are attributable to degradation of cerebellar function. The purpose of this study was to use diffusion tensor imaging (DTI) tractography to determine if patients with MSA-C characterized in part by visual-spatial disorders and cognitive disorders have changes of the structural connectivity network of nerve fibers, and to further describe the structural connectivity network. The study included 20 patients with MSA-C and 30 age- and sex-matched healthy controls. A 1.5T magnetic resonance imaging (MRI) scanner was used to obtain images for DTI tractography. Image preprocessing was done by large deformation diffeomorphic metric mapping. Whole-brain connectivity analysis was carried out. The patients had decreased numbers of long association fibers connecting the right parietal lobe to the frontal lobe. The commissural fibers and short association fibers connecting the bilateral frontal and occipital lobes and the number of short association fibers at the bilateral frontal and occipital region were also decreased significantly. The patients had a significant decrease in fiber density in the cerebellum compared to the healthy subjects. Our results provide DTI evidence suggesting that frontal and occipital white matter is involved in patients with MSA-C. This finding may correlate with their clinical symptoms such as cognitive disturbance as well as visual-spatial impairment. Therefore, cognitive disturbance and visual-spatial deficits in MSA-C might not be due to cerebellar lesions only as is widely believed but also involve cerebral lesions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 54 kb)
13760_2016_724_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Acta Neurologica Belgica 1/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher