Skip to main content
main-content

09.08.2015 | Original Article | Ausgabe 6/2016

Brain Structure and Function 6/2016

The origins of thalamic inputs to grasp zones in frontal cortex of macaque monkeys

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Omar A. Gharbawie, Iwona Stepniewska, Jon H. Kaas

Abstract

The hand representation in primary motor cortex (M1) is instrumental to manual dexterity in primates. In Old World monkeys, rostral and caudal aspects of the hand representation are located in the precentral gyrus and the anterior bank of the central sulcus, respectively. We previously reported the organization of the cortico-cortical connections of the grasp zone in rostral M1. Here we describe the organization of thalamocortical connections that were labeled from the same tracer injections. Thalamocortical connections of a grasp zone in ventral premotor cortex (PMv) and the M1 orofacial representation are included for direct comparison. The M1 grasp zone was primarily connected with ventral lateral divisions of motor thalamus. The largest proportion of inputs originated in the posterior division (VLp) followed by the medial and the anterior divisions. Thalamic inputs to the M1 grasp zone originated in more lateral aspects of VLp as compared to the origins of thalamic inputs to the M1 orofacial representation. Inputs to M1 from thalamic divisions connected with cerebellum constituted three fold the density of inputs from divisions connected with basal ganglia, whereas the ratio of inputs was more balanced for the grasp zone in PMv. Privileged access of the cerebellothalamic pathway to the grasp zone in rostral M1 is consistent with the connection patterns previously reported for the precentral gyrus. Thus, cerebellar nuclei are likely more involved than basal ganglia nuclei with the contributions of rostral M1 to manual dexterity.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Brain Structure and Function 6/2016Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise