Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Research article | Ausgabe 1/2018 Open Access

BMC Anesthesiology 1/2018

The predictive value of hunger score on gastric evacuation after oral intake of carbohydrate solution

Zeitschrift:
BMC Anesthesiology > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Qiu Weiji, Li Shitong, Luo Yu, Hua Tianfang, Kong Ning, Zhang Lina

Abstract

Background

Surgical patients are asked to fast for a sufficient duration to ensure that the amount of residual liquid in the stomach is within the safe range, thereby reducing the risk of gastric reflux perioperatively. The authors hypothesized that subjective hunger numerical rating scale (NRS) score could also help assess the process of gastric emptying and determine the amount of fluid remaining in the stomach.

Methods

The current study consisted of healthy volunteers recruited by advertisement and mutual introduction. Participants were asked to rate their subjective hunger feeling every 30 min after oral administration of 8 mL/kg carbohydrate nutrient solution that contained 10% maltodextrin and 2.5% sucrose. Consecutively, the gastric residual fluid was measured by magnetic resonance imagining (MRI). The Spearman’s correlation coefficient, the ROC curves and the stepwise regression were used to analyze the predictive value of NRS for the gastric emptying process.

Results

The cohort consisted of 29 healthy volunteers enrolled in this study. The area under ROC curves estimated by the NRS score for the gastric residual volume of 2 mL/kg, 1 mL/kg, and 0.5 mL/kg were AUC2.0 = 0.78, AUC1.0 = 0.76, and AUC0.5 = 0.72, respectively. The correlation coefficient between the NRS score and the residual liquid in the stomach was −0.57 (P < 0.01). The correlation coefficient between the increase of the NRS score and the decrease of gastric liquid residual volume was 0.46 (P < 0.01). The standardized estimate of NRS score for the residual volume was −0.18 (P < 0.01) and the standardized estimate of fasting time was −0.73 (P < 0.01).

Conclusions

The subjective hunger NRS score can not accurately predict the gastric residual volume, but it can provide a reference for clinicians to judge the gastric emptying process and it should be used as a second check after oral intake of clear fluids before surgery according to the new fasting protocol.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

BMC Anesthesiology 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise