Skip to main content
main-content

29.04.2019 | Reports of Original Investigations | Ausgabe 6/2019

Canadian Journal of Anesthesia/Journal canadien d'anesthésie 6/2019

The PROTROPIC feasibility study: prognostic value of elevated troponins in critical illness

Zeitschrift:
Canadian Journal of Anesthesia/Journal canadien d'anesthésie > Ausgabe 6/2019
Autoren:
MD, MSc Emilie P. Belley-Cote, MD, PhD Richard P. Whitlock, MD Diana V. Ulic, MD, MSc Kimia Honarmand, MD Abubaker Khalifa, MD, MSc Graham R. McClure, MD Andrew Gibson, MD Fayez Alshamsi, MD, MSc Frederick D’Aragon, MD, MSc Bram Rochwerg, MD Erick Duan, MSc Nevena Savija, MD Tim Karachi, MD, MSc François Lamontagne, PhD Peter Kavsak, MD, MSc Deborah J. Cook
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

Elevated cardiac troponin concentrations in people with critical illness are associated with an increased risk of death. We aimed to assess the feasibility of a larger study to ascertain the utility of cardiac troponin as a prognostic tool for mortality in critically ill patients.

Methods

Patients admitted to participating intensive care units during the one-month enrolment period were eligible. We excluded cardiac surgical patients and patients who were admitted and either died or were discharged within 12 hr. In enrolled patients, we measured high-sensitivity cardiac troponin I (hs-cTnI) and obtained electrocardiograms to ascertain the incidence of myocardial infarction (MI) and isolated troponin elevation. Our feasibility objectives were to measure recruitment rate, the proportion of patients who consented under a deferred consent model, and time required for data collection and study procedures.

Results

Over a four-week enrolment period, 280 patients were enrolled using a deferred consent model. We obtained subsequent consent from 81% of patients. Study procedures and data collection required 1.7 hr per participant. Overall, 86 (38%) suffered a MI, 23 (10%) had an isolated hs-cTnI elevation, and 117 (52%) had no hs-cTnI elevation. The crude hospital mortality rate was 10% without an hs-cTnI elevation, 29% with an isolated hs-cTnl elevation (relative risk [RR]) 2.2; 95% confidence interval [CI], 1.0 to 6.0) and 29% with an MI (RR, 2.6; 95% CI, 1.4 to 5.1).

Conclusion

Myocardial injury with elevated hs-cTnI concentrations and MIs occur frequently during critical illness. This pilot study has established the feasibility of conducting a large-scale investigation addressing this issue.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Canadian Journal of Anesthesia/Journal canadien d'anesthésie 6/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise