Skip to main content
main-content

05.06.2018 | Original | Ausgabe 6/2018 Open Access

Intensive Care Medicine 6/2018

The relationship between ICU hypotension and in-hospital mortality and morbidity in septic patients

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Kamal Maheshwari, Brian H. Nathanson, Sibyl H. Munson, Victor Khangulov, Mitali Stevens, Hussain Badani, Ashish K. Khanna, Daniel I. Sessler
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00134-018-5218-5) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Purpose

Current guidelines recommend maintaining a mean arterial pressure (MAP) ≥ 65 mmHg in septic patients. However, the relationship between hypotension and major complications in septic patients remains unclear. We, therefore, evaluated associations of MAPs below various thresholds and in-hospital mortality, acute kidney injury (AKI), and myocardial injury.

Methods

We conducted a retrospective analysis using electronic health records from 110 US hospitals. We evaluated septic adults with intensive care unit (ICU) stays ≥ 24 h from 2010 to 2016. Patients were excluded with inadequate blood pressure recordings, poorly documented potential confounding factors, or renal or myocardial histories documented within 6 months of ICU admission. Hypotension exposure was defined by time-weighted average mean arterial pressure (TWA-MAP) and cumulative time below 55, 65, 75, and 85 mmHg thresholds. Multivariable logistic regressions determined the associations between hypotension exposure and in-hospital mortality, AKI, and myocardial injury.

Results

In total, 8,782 patients met study criteria. For every one unit increase in TWA-MAP < 65 mmHg, the odds of in-hospital mortality increased 11.4% (95% CI 7.8%, 15.1%, p < 0.001); the odds of AKI increased 7.0% (4.7, 9.5%, p < 0.001); and the odds of myocardial injury increased 4.5% (0.4, 8.7%, p = 0.03). For mortality and AKI, odds progressively increased as thresholds decreased from 85 to 55 mmHg.

Conclusions

Risks for mortality, AKI, and myocardial injury were apparent at 85 mmHg, and for mortality and AKI risk progressively worsened at lower thresholds. Maintaining MAP well above 65 mmHg may be prudent in septic ICU patients.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

e.Med Innere Medizin

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Innere Medizin erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Innere Medizin, den Premium-Inhalten der internistischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten internistischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

Nicht verpassen: e.Med bis 22. Oktober 100 € günstiger.

e.Med AINS

Kombi-Abonnement

Mit e.Med AINS erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes AINS, den Premium-Inhalten der AINS-Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten AINS-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Nicht verpassen: e.Med bis 22. Oktober 100 € günstiger.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 85 kb)
134_2018_5218_MOESM1_ESM.docx
Supplementary material 2 (TIFF 46 kb)
134_2018_5218_MOESM2_ESM.tif
Supplementary material 3 (TIFF 66 kb)
134_2018_5218_MOESM3_ESM.tif
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Intensive Care Medicine 6/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise