Skip to main content
main-content

09.12.2020 | Original Article | Ausgabe 8/2021

Strahlentherapie und Onkologie 8/2021

The risk of late effects following pediatric and adult radiotherapy regimens in Hodgkin lymphoma

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 8/2021
Autoren:
MD Anni Young Lundgaard, MD, PhD Lisa Lyngsie Hjalgrim, MSc, PhD Laura Ann Rechner, MSc, PhD Michael Lundemann, MSc, PhD N. Patrik Brodin, MD Morten Joergensen, MD, DMSc Lena Specht, MD, PhD Maja Vestmoe Maraldo
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00066-020-01721-w) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Availability of data and material

The datasets generated during the current study are not publicly available due to regulations on personal data protection but are available from the corresponding author on reasonable request.

Code availability

Available from the corresponding author upon request.

Abstract

Purpose

Adolescent young adults (AYA) with Hodgkin lymphoma (HL) are treated according to either pediatric or adult protocols, however, the best strategy has yet to be established. We describe the AYA patients referred for radiotherapy and quantify the risk of radiation-induced late effects and the corresponding life years lost (LYL) following pediatric and adult regimens.

Methods

Patients ≤24 years irradiated for HL were included. For each patient, organs at risk (OARs) were contoured and dosimetric parameters were extracted. Estimated excess hazard ratios of radiation-induced late effects were calculated from dose-response models and LYL attributable to various late effects were estimated.

Results

In total, 77 patients were analyzed (pediatric regimen: 15; adult regimen: 62). Age, clinical stage, and the number of patients enrolled in protocols were significantly different between the groups. Pediatric patients had more advanced disease, which resulted in larger target volumes and higher doses to most OARs, despite a lower prescribed dose compared to adult regimens. LYL estimates were all higher with the pediatric regimens. Total LYL with pediatric and adult treatment regimens were 3.2 years and 2.3 years, respectively. Due to the clinical stage variation and heterogeneity in disease location, a direct comparison of the estimated risks of late effects was only exploratory.

Conclusion

Pediatric regimens selected patients with more advanced disease to radiotherapy resulting in larger target volumes and higher doses to the OARs. Target volume rather than prescribed dose impacted OAR exposure. Consequently, the estimated risk of radiation-induced late effects and corresponding LYL was increased when compared to adult regimens.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2021

Strahlentherapie und Onkologie 8/2021 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 616,80 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,00 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,40 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise