Skip to main content
main-content

15.10.2015 | Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Review Article | Sonderheft 1/2017

Journal of Neural Transmission 1/2017

The role of sleep problems and circadian clock genes in attention-deficit hyperactivity disorder and mood disorders during childhood and adolescence: an update

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Sonderheft 1/2017
Autoren:
Alexander Dueck, Christoph Berger, Katharina Wunsch, Johannes Thome, Stefan Cohrs, Olaf Reis, Frank Haessler

Abstract

A more recent branch of research describes the importance of sleep problems in the development and treatment of mental disorders in children and adolescents, such as attention-deficit hyperactivity disorder (ADHD) and mood disorders (MD). Research about clock genes has continued since 2012 with a focus on metabolic processes within all parts of the mammalian body, but particularly within different cerebral regions. Research has focused on complex regulatory circuits involving clock genes themselves and their influence on circadian rhythms of diverse body functions. Current publications on basic research in human and animal models indicate directions for the treatment of mental disorders targeting circadian rhythms and mechanisms. The most significant lines of research are described in this paper.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2017

Journal of Neural Transmission 1/2017Zur Ausgabe

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Original Article

Effects of prefrontal rTMS on autonomic reactions to affective pictures

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Review Article

Sleep-dependent memory consolidation and its implications for psychiatry

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies − Review Article

Sleep and inflammatory markers in different psychiatric disorders

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Review Article

Driving and attention deficit hyperactivity disorder

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise