Skip to main content
main-content

Thoraxchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

01.10.2019 | Hämatothorax | Kasuistiken | Ausgabe 6/2019

Überraschende Verletzungskombination bei schwerem Thoraxtrauma

Mitunter offenbart sich das Ausmaß und die Komplexität von Verletzungen erst im Verlauf. So geschehen bei einer Reiterin, die zu Boden fiel und von ihrem Pferd überrollt wurde. War die Patientin zu Beginn noch kreislaufstabil, wurde später die extrakorporale Membranoxygenierung eingesetzt.

16.10.2019 | Skoliose | Kasuistiken | Ausgabe 12/2019 Zur Zeit gratis

Harlekinsyndrom nach Skoliosechirurgie

Das Harlekinsyndrom ist eine seltene Symptomkonstellation, gekennzeichnet durch einseitige Anhidrose und Blässe des Gesichts, was insbesondere durch Erröten der anderen Seite etwa beim Sport erkennbar wird. Wir präsentieren zwei Fälle jugendlicher Patienten, bei denen das Syndrom nach zervikothorakaler Skoliosechirurgie auftrat.

19.06.2019 | Pleuramesotheliome | CME | Ausgabe 8/2019

CME: Hypertherme intrathorakale Chemotherapie in der Thoraxchirurgie

Bei der regionalen Chemotherapie im Pleuraraum wird zwischen der intrapleuralen hyperthermen Perfusion (IHP) und der hyperthermen intrathorakalen Chemotherapie (HITOC) unterschieden.  Dieser CME-Kurs informiert Sie über die technischen Voraussetzungen zur HITOC, sowie die möglichen Nebenwirkungen und Komplikationen und die Möglichkeiten der Prophylaxe.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

10.01.2020 | Patientensicherheit | CME | Ausgabe 1/2020

CME: Patient Blood Management

Medizinisches Konzept zur Steigerung der Patientensicherheit

Wer die körpereigenen Blutreserven des Patienten stärkt, steigert dessen Sicherheit: Dieser Gedanke steckt hinter dem Konzept des "Patient Blood Management". Alles zu Anämie- und Hämoglobinoptimierung, dem Umgang mit Blutungen und dem rationalen Einsatz von Blutkonserven lesen Sie hier.

07.11.2019 | Bronchialkarzinome | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 11/2019

CME zum Bronchialkarzinom: Strahlentherapie bei limitierter Metastasierung

Das Konzept der Oligometastasierung bei Lungenkarzinomen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Lesen Sie im CME-Beitrag, was darunter zu verstehen ist, welche Formen unterschieden werden und wie sich mittels radiotherapeutischer Verfahren limitiert metastasierte Tumoren behandeln lassen.

16.10.2019 | Skoliose | Kasuistiken | Ausgabe 12/2019 Zur Zeit gratis

Harlekinsyndrom nach Skoliosechirurgie

Das Harlekinsyndrom ist eine seltene Symptomkonstellation, gekennzeichnet durch einseitige Anhidrose und Blässe des Gesichts, was insbesondere durch Erröten der anderen Seite etwa beim Sport erkennbar wird. Wir präsentieren zwei Fälle jugendlicher Patienten, bei denen das Syndrom nach zervikothorakaler Skoliosechirurgie auftrat.

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.02.2020 | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Perioperatives Volumenmanagement

Eine adäquate perioperative Infusionstherapie ist wesentlich für das perioperative Outcome eines Patienten. Eine Optimierung der perioperativen Flüssigkeitstherapie führt zu einer Verbesserung des postoperativen Outcomes, verringert perioperative …

16.01.2020 | Leitlinien | Ausgabe 1/2020

S3-Leitlinie Magenkarzinom – Diagnostik und Therapie der Adenokarzinome des Magens und ösophagogastralen Übergangs

Durch die Aktualisierung der S3-Leitlinie Magenkarzinom „Diagnostik und Therapie der Adenokarzinome des Magens und ösophagogastralen Übergangs“ (Version 2.0 – August 2019) ergeben sich im Vergleich zur Erstversion 2011 für die Chirurgie relevante …

15.01.2020 | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Perioperatives Management von Polymedikation bei geriatrischen Patienten: Risikoreduktion und Abstimmung mit dem Hausarzt

Der zunehmende Anteil an älteren und polymorbiden Menschen in der Bevölkerung bedeutet auch eine Zunahme von Polymedikation und deren Risiken. Dies stellt neue und komplexe Anforderungen an die interdisziplinäre und sektorübergreifende …

11.12.2019 | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Orale Antibiotikaprophylaxe zur Darmdekontamination vor elektiver kolorektaler Chirurgie

Die präoperative Darmvorbereitung ist Gegenstand kontroverser Diskussionen, obwohl es eine wachsende Evidenzlage gibt, die sich auf randomisierte kontrollierte Studien, Registerdaten und Metaanalysen stützt. Zum heutigen Zeitpunkt ist eine …

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

12.02.2020 | Aortenaneurysma | CME-Kurs | Kurs

Kolonischämie nach offener und endovaskulärer Aortenchirurgie – Epidemiologie, Risikofaktoren, Diagnostik und Therapie

Die Kolonischämie gehört trotz erfolgreicher Etablierung der endovaskulären Techniken weiterhin zu den schwerwiegenden Komplikationen der Aortenchirurgie. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Epidemiologie und Pathophysiologie der Kolonischämie und hilft Ihnen dabei, die Risikofaktoren der Kolonischämie zu erkennen.

10.02.2020 | Viszerale Ischämie | CME-Kurs | Kurs

Chronische viszerale Ischämie

Die chronische viszerale Ischämie ist ein seltenes lebensbedrohliches Krankheitsbild. Ursächlich sind in den meisten Fällen ostiale Stenosen und Verschlüsse von mindestens 2 Viszeralarterien. Der CME-Kurs erläutert das diagnostische Vorgehen und die rekonstruktiven Verfahren an zahlreichen Abbildungen und einem Operationsvideo.

06.02.2020 | Tumorerkrankungen | CME-Kurs | Kurs

Prätherapeutisches Tumormanagement

Das Plattenepithelkarzinom stellt das sechsthäufigste Malignom des Menschen weltweit dar. Aufgrund der anatomischen Lokalisation hat dieser bösartige Tumor erhebliche Folgen auf die Lebensqualität der Betroffenen. Daher ist eine hohe Präzision in Hinblick auf Diagnostik und Therapie erforderlich. In diesem CME-Kurs geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte im Bereich der Diagnostik und Vorbereitung der Therapie des oralen Plattenepithelkarzinoms. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und behandelnden Fachärzten wird hervorgehoben.

02.02.2020 | Heparininduzierte Thrombopenie | CME-Kurs | Kurs

Heparininduzierte Thrombopenie in der Kardiochirurgie

Eine heparininduzierte Thrombopenie (HIT) ist mit der Gefahr lebensbedrohlicher Komplikationen verbunden. Der CME-Kurs bietet eine Übersicht zu Pathophysiologie und Diagnostik der HIT, und es werden Managementoptionen während herzchirurgischer Eingriffe im Licht aktueller internationaler Empfehlungen diskutiert.

Sonderberichte

06.12.2019 | TAVI | Sonderbericht | Onlineartikel

Aortenklappenstenose: Transkatheter-Aortenklappenintervention auch bei Niedrigrisiko überlegen

Im März 2019 wurden bei der jährlichen Tagung des American College of Cardiology die Ergebnisse der PARTNER 3 Studie vorgestellt. Die in der Studie verwendete ballonexpandierbare Prothese, die mittels Transkatheter-Aortenklappenintervention (TAVI) eingesetzt wurde, hat nun als erste TAVI-Herzklappe die europäische Zulassung der Conformité Européenne (CE) auch für den Einsatz bei Patienten mit Aortenklappenstenose und niedrigem Operationsrisiko erhalten. Die TAVI etabliert sich damit un­abhängig vom Risikoprofil für alle Patienten mit Aortenklappenstenose als ein neues Standardverfahren, das dem chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) bei vielen Patienten überlegen ist.

Edwards Lifesciences Corporation

07.04.2017 | Lymphödem | Sonderbericht | Onlineartikel

Versorgung optimieren bei Störungen des Lymphtransports

In Zeiten, in denen die rasche Entlassung nach operativen Eingriffen und die Verordnung wirksamer Medikamente bei möglichst kurzem Patientenkontakt Maßstäbe für den medizinischen Erfolg geworden sind, ist eine adäquate Behandlung des Lymphödems schwierig geworden. Therapie der Wahl ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie ist zeitaufwändig und bedarf der Versorgung durch ein Team, in dem Arzt, Physiotherapeut, Sanitätshaus und nicht zuletzt Patient Hand in Hand agieren müssen, um einen anhaltenden Erfolg zu erreichen. In Deutschland haben Patienten noch vergleichsweise gute Chancen, eine solche Behandlung verordnet und bezahlt zu bekommen. Doch vielerorts mangelt es auch hier an einer strukturierten Versorgung mit der Folge, dass Lymphödeme zu spät diagnostiziert werden und längst nicht alle, die von der KPE profitieren würden, sie auch leitliniengerecht erhalten.

Medical Data Institute GmbH

Stellenangebote Chirurgie

Zeitschriften für das Fachgebiet Chirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise