Skip to main content
main-content

Thoraxtumoren

Brustfellkrebs

CME: Epidemiologie, Diagnostik und Therapie des Pleuramesothelioms

Das Pleuramesotheliom ist eine seltene Erkrankung des Brust- und Lungenfells mit schlechter Prognose. Lesen Sie in der folgenden Übersicht, wann an diese Erkrankung gedacht werden soll, wann Abklärungsbedarf besteht und wie, basierend auf den aktuellen Guidelines das Vorgehen aussieht.

Schlafbezogene Atmungsstörungen, Hypoxämie und der Zusammenhang mit dem Lungenkarzinom

Sowohl schlafbezogene Atmungsstörungen als auch chronische Lungenerkrankungen verursachen hypoxämische Zustände bei den Betroffenen, was zu pathophysiologischen Veränderungen führt. Diese Übersicht stellt bisher bekannten Zusammenhänge und Mechanismen dar.

Diagnostik und Management von Pleuraerkrankungen

Pleuraerkrankungen bieten ein weites Spektrum an Differenzialdiagnosen. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die wichtigsten diagnostischen Schritte bei der Abklärung eines unklaren Pleuraergusses und gibt Ihnen einen Einblick in das Management diverser Pleuraerkrankungen.

Update: Zielgerichtete Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms

Die Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms hat eine Entwicklung vom Sorgenkind hin zum Leitbild einer zielgerichteten Therapie mit einer Vervielfachung der Überlebenszeit gemacht. In dieser Übersicht möchten wir deshalb einen Überblick über aktuelle Möglichkeiten der Therapie geben.

Kleinzelliges Lungenkarzinom – Etablierte Standards und neue Ansätze

Auch beim SCLC ist ein langsamer therapeutischer Fortschritt zu beobachten. Ziel dieses Beitrags ist es deshalb, den aktuellen Therapiestandard beim kleinzelligen Lungenkarzinom darzustellen und potenzielle Ansätze zu dessen Weiterentwicklung zu diskutieren.

CME-Fortbildungsartikel

Asbestfasern

28.07.2022 | Pleuramesotheliome | Zertifizierte Fortbildung

CME: Epidemiologie, Diagnostik und Therapie des Pleuramesothelioms

Das Pleuramesotheliom ist eine seltene Erkrankung des Brust- und Lungenfells mit schlechter Prognose. Lesen Sie in der folgenden Übersicht, wann an diese Erkrankung gedacht werden soll, wann Abklärungsbedarf besteht und wie, basierend auf den aktuellen Guidelines das Vorgehen aussieht.

25.07.2022 | Lymphome | CME

Mediastinaltumoren

Das Mediastinum bezeichnet den thorakalen Raum, der ventral durch das Sternum, dorsal durch die Wirbelsäule und seitlich durch die Pleura mediastinalis gebildet wird. Eine mediastinale Raumforderung stellt oftmals einen Zufallsbefund dar. Das …

04.07.2022 | Computertomografie | CME

Radiologische Abklärung pulmonaler Rundherde

Pulmonale Rundherde sind häufig und in den meisten Fällen benigne. Um sowohl unnötige Verlaufskontrollen als auch übersehene Lungenkarzinome zu vermeiden, sollte das weitere Management risikoabhängig erfolgen. Das Malignitätsrisiko wird in erster …

Röntgenaufnahme des Thorax im Liegen mit Stauungszeichen und geringgradigem Pleuraerguss

Open Access 09.06.2022 | Pleuraerguss | CME

Diagnostik und Management von Pleuraerkrankungen

Pleuraerkrankungen bieten ein weites Spektrum an Differenzialdiagnosen. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die wichtigsten diagnostischen Schritte bei der Abklärung eines unklaren Pleuraergusses und gibt Ihnen einen Einblick in das Management diverser Pleuraerkrankungen.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

Exanthem mit Verkrustungen an den Händen

02.06.2022 | Lungenkarzinome | Blickdiagnose

Was verursacht hier verhornte Krusten an Händen und Gesäß?

Als eine 55-jährige Brustkrebspatientin ins Krankenhaus eingeliefert wird, fällt u. a. ein keratotisches Exanthem mit Papeln und Exulzerationen an beiden Händen und Gesäß auf. Zunächst geht man von einer Nebenwirkung ihrer Chemotherapie aus. Erst viel später gelang eine korrekte dermatologische Diagnose.

Lungenkarzinom bei Diagnosestellung

10.09.2021 | Diagnostik in der Pneumologie | Der besondere Fall

Lässt sich das Tumorwachstum noch kontrollieren?

Dieser Fallbericht handelt von einem 57-Jährigen, bei dem ein nichtkleinzelliges Karzinom diagnostiziert wird. Der Tumor rezidiviert nach initialem Ansprechen. Es wird ein Mischtumor festgestellt. Ein Teil wächst, der andere Teil nicht. Mehrere bronchoskopische Interventionen werden notwendig.

Livider Knoten mit zentraler Einblutung an der Nasenseite

24.07.2021 | Tumoren von Haut und Schleimhäuten | Dermatoskopie – Fall des Monats

Ein rätselhafter Knoten auf der Nase

Ein 66-Jähriger stellt sich mit einem 1 cm großen lividen Knoten an der Nasenseite vor. Laut Patient ist der Knoten nicht schmerzhaft und hat auch nicht an Größe zugenommen. Anamnestisch liegt ein Plattenepithelkarzinom des linken Lungenunterlappens vor. Könnte das mit dem Knoten im Zusammenhang stehen?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

27.06.2022 | Neuroendokrine Tumoren | Leitthema

Immuntherapie bei neuroendokrinen Tumoren

Zeitpunkt und Zielgruppe

Die erste Studie zur Immuntherapie mit Einschluss von NET (KEYNOTE-028), bei der der PD-1-Inhibitor Pembrolizumab bei 41 Patienten mit PD-L1-positiven NET eingesetzt wurde, führte zu jeweils einer geringen objektiven Responserate (ORR) von 12 % …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Christoph Josef Auernhammer, Marianne Ellen Pavel
Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom in der Histologie

27.06.2022 | Zielgerichtete Therapie | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Update: Zielgerichtete Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms

Die Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms hat eine Entwicklung vom Sorgenkind hin zum Leitbild einer zielgerichteten Therapie mit einer Vervielfachung der Überlebenszeit gemacht. In dieser Übersicht möchten wir deshalb einen Überblick über aktuelle Möglichkeiten der Therapie geben.

verfasst von:
PD Dr. med. Matthias Scheffler, Sebastian Michels, Lucia Nogova
Kleinzelliges Lungenkarzinom

27.06.2022 | SCLC | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Kleinzelliges Lungenkarzinom – Etablierte Standards und neue Ansätze

Auch beim SCLC ist ein langsamer therapeutischer Fortschritt zu beobachten. Ziel dieses Beitrags ist es deshalb, den aktuellen Therapiestandard beim kleinzelligen Lungenkarzinom darzustellen und potenzielle Ansätze zu dessen Weiterentwicklung zu diskutieren.

verfasst von:
Jan-Philipp Weber, PD Dr. Martin Wermke

23.06.2022 | NSCLC | Journal club

Hochselektiver KRAS-Hemmer bringt Hoffnung für spezielle NSCLC-Patienten

verfasst von:
Prof. Dr. med. Georg Nilius

23.06.2022 | NSCLC | Journal club

Segementektomie neuer Standard für kleine peripher gelegene NSCLC?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Andreas Schalhorn
Tragbare elektronische Geräte

23.06.2022 | Diagnostik in der Pneumologie | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Jung, fit, Nichtraucher – auch das ist typisch bei Lungenkrebs!

Das Bild vom Lungenkrebs als eine Erkrankung der 70-jährigen Raucherinnen und Raucher ist unvollständig. Die Zahl der nicht rauchenden Jüngeren, die oft gut behandelbare Mutationen tragen, ist alles andere als gering. Zielgerichtete Therapien können bei diesen Betroffenen das Überleben um ein Vielfaches verlängern.

verfasst von:
Sabine Hatzfeld, Bärbel Söhlke

20.06.2022 | NSCLC | Aktuell

Lungenkrebs-Screening in USA rettet

Seit Einführung des Niedrigdosis-CT-Screenings auf Lungentumoren in den USA ist der Anteil der Stadium-I-NSCLC (nichtkleinzelligen Lungenkarzinome) gestiegen und die Zahl fortgeschrittener Tumoren gesunken. Dies rettet Berechnungen zufolge pro …

verfasst von:
Thomas Müller

Open Access 20.06.2022 | NSCLC | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Zytopathologie und molekulare Diagnostik von nichtkleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC)

Zytologische Proben aus endobronchialen Aspiraten und Pleuraergüssen sind häufige Materialien in der Diagnostik von nichtkleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC). Ebenso wie histologische Proben aus endo- und transbronchialen Biopsaten oder …

verfasst von:
Jana Fassunke, Marianne Engels, Sonja Meemboor, Prof. Dr. med. Reinhard Buettner

15.06.2022 | NSCLC | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Immuntherapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC)

Die Einführung der Immuncheckpointinhibition hat die Behandlung von Patient*innen mit metastasiertem nicht onkogen alteriertem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) binnen weniger Jahre fundamental verändert und das Überleben für einen …

verfasst von:
PD Dr. med. Nikolaj Frost, Martin Reck

15.06.2022 | NSCLC | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Therapie früher und lokal fortgeschrittener Stadien des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms

Therapiekonzepte für Patienten mit lokalisierten und lokal fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen („non-small cell lung cancer“ [NSCLC]) basieren auf einer Lokaltherapie (Operation oder Strahlentherapie) in kurativer Intention.

verfasst von:
PD Dr. med. Marcel Wiesweg, Wilfried E. Eberhardt, Martin Schuler, Till Plönes
weitere anzeigen

Sonderformate

18.03.2022 | NSCLC | Sonderbericht | Online-Artikel

Lungenkrebs: Unbedingt an Testung des Tumors denken!

Zielgerichtete Behandlungsoptionen haben die Therapie des fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) revolutioniert und die Prognose der Betroffenen deutlich verbessert. Bei der zwingend erforderlichen molekulargenetischen Testung des Tumors auf adressierbare Treibermutationen dürfen jüngere Menschen und Nichtraucher*innen nicht vergessen werden.

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG, Berlin

Buchkapitel zum Thema

2016 | Lungenkarzinome | OriginalPaper | Buchkapitel

Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)

In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über Symptome, Untersuchungen, Pathologie, Behandlungsmethoden, Mesotheliom, Lungenmetastasen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.