Skip to main content
main-content

Thoraxtumoren

Was nützt ein Rauchstopp nach NSCLC-Diagnose?

Alter Mann raucht

Nützt eine Rauchentwöhnung noch, wenn die Diagnose Lungenkrebs schon feststeht? Eine Studie mit Patienten mit nichtkleinzelligen Bronchialkarzinomen (NSCLC) im Frühstadium zeigt: Es ist nie zu spät zum Aufhören.

TKI verbessert adjuvante Therapie beim NSCLC

Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom

NSCLC-Kranke mit EGFR-Mutationen profitieren auch im Stadium II/III von dem Tyrosinkinasehemmer Icotinib. Im Vergleich zur Standardchemotherapie zeigte der Wirkstoff nicht nur Vorteile in punkto Nebenwirkungen, so erste Resultate einer großen Phase-3-Studie.

Lungenkrebsscreening: Aktueller Stand und Einführung in Deutschland

"Graues" Lungenkrebsscreening

Die Krebsfrüherkennung ist beim Lungenkarzinom besonders wichtig, da die Überlebensrate niedrig und Lungentumoren schlecht zu behandeln sind. Eine Früherkennung des Lungenkarzinoms mittels Niedrigdosis-CT in Risikogruppen ist machbar und reduziert die Lungenkrebsmortalität signifikant.

So wirken KRAS-G12C-Inhibitoren

Neue Wirkstoffklasse setzt Tumortreiber KRAS schachmatt

Wirkmechanismus von KRAS-G12C-Inhibitoren

Der Tumortreiber KRAS ist wie der König beim Schach: gut verteidigt und schwer zu fassen. So war es bisher nicht möglich, das mutierte, daueraktive KRAS direkt erfolgreich auszuschalten. Mit den jetzt in klinischen Studien befindlichen KRAS-G12C-Inhibitoren scheint das Unmögliche doch noch möglich zu werden, und der König KRAS gerät in Bedrängnis.

NSCLC im Frühstadium: Adjuvante Krebsimmuntherapie erfolgreich

Rot markierter Tumor in Röntgenbefund

Bisher gab es keine Immuntherapie, die in einer Phase-III-Studie positive Ergebnisse für eine adjuvante Therapie des frühen NSCLC zeigen konnte. Die IMpower010-Studie liefert nun vielversprechende Daten zum Checkpointhemmer Atezolizumab.

CME-Fortbildungsartikel

16.07.2021 | Zerebrale Metastasen | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 8/2021

Chirurgische Behandlung und Strahlentherapie von Hirnmetastasen

In dieser Arbeit sollen die Grundsätze der interdisziplinären Behandlung von Hirnmetastasen skizziert werden. Die interdisziplinäre Behandlung wird bestimmt durch die klinische Situation, anatomische Gegebenheiten und die Tumorentität. Sie hat …

29.03.2021 | Strahlentherapie | CME | Ausgabe 7/2021

CME: Extrakranielle Stereotaxie sicher anwenden

Bei der extrakraniellen Stereotaxie (SBRT) werden kleine Zielvolumina mit sehr hohen Einzeldosen behandelt. Klinisch bietet die SBRT weite Einsatzmöglichkeiten in der kurativen Therapie oder auch als gut verträgliche Option zur Behandlung einzelner Metastasen. Und auch Immuntherapie modulierende Effekte stehen zur Diskussion.

18.02.2021 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 3/2021

CME: Lungentumoren – neue Therapien, bessere Prognose

Maligne Neubildungen der Lunge gehören zu den häufigsten Krebsneuerkrankungen und Krebstodesursachen. Je früher Lungenkrebs entdeckt wird, desto besser ist die Prognose. Dieser Beitrag fasst die wesentlichen Aspekte aus pneumologischer und onkologischer Sicht zusammen.

05.01.2021 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME Topic | Ausgabe 1-2/2021

CME: Lungenbeteiligung bei Tumorkrankheiten

Die Lunge ist bei Tumorerkrankungen sehr oft und auf vielfältige Weise betroffen: Tumoren können in der Lunge entstehen, extrathorakale Tumoren in die Lunge metastasieren, Therapieansätze pulmonale Nebenwirkungen verursachen und vorbestehende Lungenerkrankungen und Tumoren sich – ebenso wie die Therapien – wechselseitig beeinflussen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

15.04.2021 | Atemwegsinfekte in der Hausarztpraxis | FB_Übersicht | Ausgabe 7/2021

Die Diagnose "chronische Bronchitis" ist falsch – worum handelt es sich?

Der 69-jährige Patient klagt seit Monaten über ständigen Hustenreiz ohne Brustschmerzen. EKG, Auskultation und erste orientierende Laboruntersuchungen sind unauffällig. Es wird die Verdachtsdiagnose "chronische Bronchitis" gestellt. Die Ursache ist jedoch eine andere, wie sich zeigt, als sich der Patient bei zunehmender Belastungsdyspnoe erneut vorstellt.

13.12.2020 | Neurologische Diagnostik | Facharzt-Training | Sonderheft 1/2021

Undeutliche Sprache, Schwäche und Nackenschmerzen – Ihre Diagnose?

Ein 73-jährigen Mann spricht seit Wochen undeutlich und ist immer weniger aktiv. Er fühlt sich erschöpft, manchmal fällt ihm das Kauen und Schlucken schwer. Beim Blick nach links sieht er alles doppelt. Er habe den Eindruck, dass er sogar den Kopf nicht mehr richtig halten könne. Zunehmend habe er heftige Nackenschmerzen. Bislang sei er immer gesund gewesen.

20.10.2020 | Diagnostik in der Pneumologie | Der besondere Fall | Ausgabe 6/2020

Akute Luftnot – immer das Gleiche?

Die akute Luftnot ist ein häufiger Aufnahmegrund in der internistischen Notaufnahme. Die Ursachen sind nicht immer eindeutig. Der vorliegende Fall schildert einen komplikationsreichen Verlauf eines Patienten mit Bronchialkarzinom.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

28.06.2021 | NSCLC | Journal club | Ausgabe 6/2021

Phase-III-Daten zum neueren PD-1-Checkpointinhibitor Cemiplimab beim NSCLC

Autor:
Prof. Dr. med. Andreas Schalhorn

27.06.2021 | Lungenkarzinome | Pneumoonkologie | Ausgabe 3/2021

Lungenkrebsscreening

Die Krebsfrüherkennung ist beim Lungenkarzinom besonders wichtig, da die Überlebensrate niedrig und Lungentumoren schlecht zu behandeln sind. Eine Früherkennung des Lungenkarzinoms mittels Niedrigdosis-CT in Risikogruppen ist machbar und reduziert die Lungenkrebsmortalität signifikant.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Felix J. F. Herth, Prof. Dr. med. Claus Peter Heußel

25.06.2021 | NSCLC | Journalclub | Ausgabe 3/2021

Wann ist die Punktion kontralateraler N3-Hilus-Lymphknoten beim NSCLC-Staging verzichtbar?

Autor:
Dr. med. Wolfgang Gesierich

16.06.2021 | Myasthenia gravis | Übersichten Open Access

Der Stellenwert der Thymektomie ohne Thymom in der Therapie der Myasthenia gravis

Der Stellenwert der Thymektomie in der Therapie der thymomfreien Myasthenia gravis blieb bis vor einiger Zeit umstritten. Die relativ geringe Inzidenz und Prävalenz der Erkrankung, die uneinheitliche Dokumentation in den verschiedenen Studien …

Autoren:
Dr. med. Hruy Menghesha, Univ.-Prof. Dr. med. Michael Schroeter, Dr. med. Fabian Doerr, Dr. med. Georg Schlachtenberger, Dr. med. Matthias B. Heldwein, PD Dr. med. Costanza Chiapponi, Univ.-Prof. Dr. med. Thorsten Wahlers, Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Bruns, Prof. Dr. med. Khosro Hekmat

15.06.2021 | Karzinoide | Leitthema

Neuroendokrine Tumoren der Lunge

Diagnostik, therapeutische Möglichkeiten und aktuelle Registerdaten

Pulmonale Karzinoide gehören mit einer Inzidenz von 0,2–2 pro 100.000 Einwohner pro Jahr in Europa und den USA zu den seltenen Tumoren. In den letzten 30 Jahren ist eine Zunahme der Prävalenz zu beobachten, welche sich teilweise durch eine …

Autoren:
Dr. med. F. Weigold, Dr. med. G. Leschber

10.06.2021 | SCLC | Leitthema

Pathologie und genetische Faktoren des kleinzelligen Lungenkarzinoms

Kleinzellige Lungenkarzinome („small cell lung cancer“, SCLC) sind hoch aggressive, maligne Tumoren, die etwa 15 % aller Lungenkarzinome ausmachen und sich insbesondere durch eine sehr hohe Tumorproliferation und damit schnellem Wachstum …

Autoren:
PD Dr. Stefan Steurer, Prof. Dr. Ronald Simon, Prof. Dr. Guido Sauter, Dr. Katharina Möller

09.06.2021 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 11/2021

Drei Strategien zur Reduktion des Lungenkarzinoms

Lungenkrebs hat trotz diagnostischer und therapeutischer Fortschritte noch immer eine schlechte Prognose. Neben verstärkten Präventionsmaßnahmen sind effektive Screening-Programme gefragt. Auch durch die Weiterentwicklung zielgerichteter Therapien wird sich das Überleben weiter verbessern.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. med. Felix J. F. Herth

01.06.2021 | Krebserkrankungen mit unbekanntem Primärtumor | Leitthema | Ausgabe 7/2021

CUP der Lunge – neue Diagnostik- und Therapieansätze

Beim „cancer of unknown primary origin“ (CUP) fehlt ein therapiebestimmender Primärtumor. Doch insbesondere die molekularbiologische Diagnostik hat den Blick auf den CUP verändert und eröffnet neue Therapiewege. Im Beitrag lesen Sie, wie sie ein CUP der Lunge absichern, um die entsprechende Therapie abzuleiten.

Autoren:
M. D. PhD Prof. Dr. med. Thomas Wehler, Johannes Wiggermann, Beatrice Wehler

01.06.2021 | SCLC | Leitthema

Behandlung des kleinzelligen Lungenkarzinoms

Stellenwert der Chirurgie

Lungenkarzinome stellen die weltweit am meisten diagnostizierten Malignome dar und sind für die höchste Rate an malignomassoziierten Todesfällen verantwortlich [ 24 ]. Hierbei ist das kleinzellige Lungenkarzinom (SCLC) der aggressivste Subtyp und …

Autoren:
MBA Dr. med. Sönke von Weihe, David B. Ellebrecht

26.05.2021 | SCLC | Leitthema

Systemtherapie für das kleinzellige Lungenkarzinom im Stadium IV

Lungenkrebs ist die am häufigsten zum Tod führende Krebserkrankung weltweit. Im Jahr 2018 starben 1,8 Mio. Menschen weltweit an Lungenkrebs [ 3 ]. Etwa 15 % aller neu diagnostizierten Lungenkarzinome werden der histologischen Gruppe der …

Autoren:
Dr. med. Marlitt Horn, Iris Watermann, Martin Reck
weitere anzeigen

Sonderformate

Akute meyloische Leukämie

Lorlatinib – Therapiestandard nach Progress unter ALK-TKI der zweiten Generation

Bei 3-7% der NSCLC liegt eine Translokation des ALK-Gens vor. Da sich unter ALK-TKI der ersten und zweiten Generation langfristig Resistenzmutationen entwickeln können, werden dringend Substanzen benötigt, die auch dann noch wirken.
Erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling mehr über die Wirksamkeit und das Therapiemanagement von Lorlatinib, einem ALK-TKI der dritten Generation.

Pfizer Pharma GmbH
Fortgeschrittenes Adenokarzinom der Lunge

Nintedanib + Docetaxel – relevante Therapieoption nach Progress unter Immuncheckpoint-Inhibition

Für Patienten mit nichtplattenepithelialem, nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC), die keine therapierbare Mutation aufweisen, haben sich in den letzten Jahren die Therapieoptionen in der Erstlinientherapie maßgeblich erweitert. Im aktuellen ScrollyTelling erfahren Sie mehr über die Ergebnisse der Real-Life-Studie VARGADO sowie zu weiteren Daten aus dem klinischen Alltag.

Boehringer Ingelheim Pharma
Erstlinientherapie des fortgeschrittenen EGFRm NSCLC

Zielgerichtet behandeln, Prognose verbessern

Im aktuellen ScrollyTelling zum Thema „Erstlinientherapie des fortgeschrittenen EGFRm NSCLC“ erfahren Sie mehr über die Vorteile der einzelnen TKI und darüber, welchen Einfluss diese z.B. auf das progressionsfreie Überleben sowie das Gesamtüberleben von Patienten mit EGFRm NSCLC haben. Zudem ordnet Prof. Dr. Thomas Wehler in einem Videointerview aktuelle Studienergebnisse sowie deren Bedeutung für die zukünftige Therapie ein.

AstraZeneca GmbH

Videos

20.08.2019 | DGIM 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was gibt es Neues bei der Lungenfibrose und dem Lungenkrebs?

Zwei neue Medikamente, die den Krankheitsverlauf der idiopathischen Lungenfibrose verlangsamen und neue Therapiemöglichkeiten beim Lungenkarzinom. Wir haben Prof. Vogelmeier gefragt wie er die Innovationen einschätzt und was bei der Anwendung wichtig ist.

Buchkapitel zum Thema

2016 | Lungenkarzinome | OriginalPaper | Buchkapitel

Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)

In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über Symptome, Untersuchungen, Pathologie, Behandlungsmethoden, Mesotheliom, Lungenmetastasen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise