Skip to main content
main-content

21.12.2020 | THS | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 12/2020

Morbus Parkinson, Dystonie, essenzieller Tremor
InFo Neurologie + Psychiatrie 12/2020

Tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen - ein Update

Zeitschrift:
InFo Neurologie + Psychiatrie > Ausgabe 12/2020
Autoren:
Dr. med. Patricia Krause, Prof. Dr. med. Andrea Kühn
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s15005-020-1542-8 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.
Fast 40 Jahre nach Walter Birkmayers revolutionärer Beschreibung der Wirkweise von L-Dopa auf die Beweglichkeit von 20 schwer betroffenen Parkinson-Patienten wurde 1998 mit der tiefen Hirnstimulation (THS) eine weitere bahnbrechende Therapie zur Behandlung der motorischen Störungen beim idiopathischen Parkinson-Syndrom zugelassen. Heute ist die THS eine gut etablierte Therapieoption für PatientInnen mit schwerem Parkinson-Syndrom, Dystonie und essenziellem Tremor. Die positiven Effekte dieser Therapie auf die Motorik und Lebensqualität der behandelten PatientInnen und die zunehmenden Erkenntnisse zur Wirkweise der THS führen zur Erforschung weiterer Einsatzgebiete und der Weiterentwicklung der Methode. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2020

InFo Neurologie + Psychiatrie 12/2020 Zur Ausgabe