Skip to main content
main-content

23.12.2021 | Tinnitus | Originalarbeit Open Access

Eine alternative Methode zur Behandlung von Tinnitus: Sporttherapie zur Verbesserung des subjektiven Wohlbefindens

Zeitschrift:
Prävention und Gesundheitsförderung
Autor:
Carolin Schulze

Zusammenfassung

Hintergrund

Trotz nachgewiesener positiver Wirkungen auf die psychische, physische und soziale Gesundheit werden sporttherapeutische Interventionen momentan äußerst selten bei der Behandlung von Tinnitus eingesetzt.

Fragestellung

Wirkt sich ein sporttherapeutisches Interventionsprogramm positiv auf die individuelle Belastung durch den Tinnitus, das globale Wohlbefinden und die subjektiv wahrgenommene Lautstärke bei PatientInnen mit Tinnitusbeschwerden aus?

Material und Methode

Es wurde ein Prä-Post-Design mit Interventions- und Kontrollgruppe (Sportprogramm vs. keine Intervention) durchgeführt. Die gekürzte Fassung des Tinnitusfragebogens (Erfassung der individuellen Belastung), der Gesichterskala (Erfassung des globalen Wohlbefindens) und einer selbstkonstruierten Skala zur Erhebung der subjektiv eingeschätzten Lautstärke wurden als Erhebungsinstrumente eingesetzt.

Ergebnisse

Insgesamt nahmen 64 Personen an der Untersuchung teil (jeweils 32 in der Interventions- und Kontrollgruppe). Signifikante Gruppenunterschiede resultierten bezüglich der Veränderung der individuellen Belastung (2,84 ± 1,11 Punkte; F= 2,64; p = 0,010) und der subjektiv eingeschätzten Lautstärke (2,56 ± 0,68 Punkte; F = 3,79; p= 0,000). Die Interventionsgruppe zeigte eine signifikant stärkere Abnahme im Vergleich zur Kontrollgruppe. Hinsichtlich der Veränderung der globalen Stimmung resultierten keine signifikanten Gruppenunterschiede (−0,53 ± 0,38 Punkte; F = −1,39; p = 0,690).

Schlussfolgerungen

Sport zeigt vielfältige positive Wirkungen auf die selbst eingeschätzte Symptomatik einer Tinnituserkrankung und sollte dementsprechend innerhalb der Therapie häufiger eingesetzt werden.

Unsere Produktempfehlungen

Prävention und Gesundheitsförderung

Print-Titel

Aktuelles Fachwissen aus allen Bereichen der Prävention

Fort- und Weiterbildungsforum mit festen Themengebieten

Wissenschaftliche Publikationen ergänzt durch aktuelle Kommentare 4 Hefte pro Jahr ...

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Literatur
Über diesen Artikel

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Bildnachweise