Skip to main content
Erschienen in:

29.04.2024 | Trabekulektomie | CME

Wundheilung nach Trabekulektomie

Was wann in der postoperativen Nachsorge?

verfasst von: Dr. Julien Martin, Prof. Dr. Jan Lübke, FEBO

Erschienen in: Die Ophthalmologie | Ausgabe 5/2024

zum CME-Kurs Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die überschießende Wundheilung in der filtrierenden Glaukomchirurgie ist ein zentraler Faktor für ein operatives Versagen. Nach der Einführung der Trabekulektomie in den 1960er-Jahren wurden viele Faktoren erkannt, die mit einer vermehrten Fibrosereaktion einhergehen, und Methoden entwickelt, die die postoperative Wundheilung beeinflussen. Dazu zählen der perioperative Einsatz von antiinflammatorischen Medikamenten und Antimetaboliten bis hin zum Einsatz neuerer chemischer Verbindungen, die die Morphologie des postoperativen Fibroblastenwachstums beeinflussen. Im klinischen Alltag spielt die Feinabstimmung der therapeutischen Entscheidungen eine entscheidende Rolle im Erfolg oder Versagen filtrierender Chirurgie.
Literatur
19.
Zurück zum Zitat Wigmore PM, Mustafa S, El-Beltagy M et al (2010) Effects of 5‑FU. In: Raffa RB, Tallarida RJ (Hrsg) Chemo Fog. Springer, New York, S S 157–S 164CrossRef Wigmore PM, Mustafa S, El-Beltagy M et al (2010) Effects of 5‑FU. In: Raffa RB, Tallarida RJ (Hrsg) Chemo Fog. Springer, New York, S S 157–S 164CrossRef
37.
38.
Zurück zum Zitat Bettin P (2012) Postoperative management of penetrating and nonpenetrating external filtering procedures. In: Bettin P, Khaw PT (Hrsg) Developments in Ophthalmology. S. Karger AG, S S 48–S 63 Bettin P (2012) Postoperative management of penetrating and nonpenetrating external filtering procedures. In: Bettin P, Khaw PT (Hrsg) Developments in Ophthalmology. S. Karger AG, S S 48–S 63
47.
Zurück zum Zitat Wormald R, Wilkins M, Bunce C (2001) Postoperative 5‑Fluorouracil for glaucoma surgery. In: The Cochrane Collaboration (Hrsg) Cochrane database of systematic reviews. John Wiley & Sons, Ltd, Chichester, UK, S S CD1132 Wormald R, Wilkins M, Bunce C (2001) Postoperative 5‑Fluorouracil for glaucoma surgery. In: The Cochrane Collaboration (Hrsg) Cochrane database of systematic reviews. John Wiley & Sons, Ltd, Chichester, UK, S S CD1132
Metadaten
Titel
Wundheilung nach Trabekulektomie
Was wann in der postoperativen Nachsorge?
verfasst von
Dr. Julien Martin
Prof. Dr. Jan Lübke, FEBO
Publikationsdatum
29.04.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Ophthalmologie / Ausgabe 5/2024
Print ISSN: 2731-720X
Elektronische ISSN: 2731-7218
DOI
https://doi.org/10.1007/s00347-024-02041-5

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2024

Die Ophthalmologie 5/2024 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

How to: einen wissenschaftlichen Artikel richtig lesen

Wissenschaft CME-Artikel

Kriterien zur Einordnung der Aussagekraft wissenschaftlicher Artikel werden vorgestellt. Der Fokus liegt auf Forschungsdesign und Methodik, die anhand der klassischen Studie zur prähospitalen Volumentherapie bei Schwerverletzten mit penetrierenden …

Endokrine Orbitopathie als Ursache einer Diplopie im Senium – Unterschiede zwischen Jung und Alt

Schielen Leitthema

Für diese retrospektive Studie haben wir die Krankenakten von EO-Patienten analysiert, die unser EUGOGO(European Group On Graves’ Orbitopathy)-Zentrum von Januar 2008 bis Dezember 2018 besucht haben. Aus dieser zuvor veröffentlichten Datenbank von …

Differenzialdiagnose der Vertikaltropie im Senium

Schielen Leitthema

Gemäß der demografischen Entwicklung stellen sich zunehmend ältere Patienten in der augenärztlichen Praxis und Klinik vor, darunter auch solche mit Diplopie. Einige der Patienten geben dabei nicht nur horizontal versetzte Doppelbilder, sondern …

Myasthenie als Ursache einer Vertikaldiplopie im Senium

Diplopie Leitthema

Die Myasthenie ist eine gut verstandene Autoimmunerkrankung der neuromuskulären Synapse, die medikamentös mit sehr guten Erfolgen behandelbar ist und deswegen in der differenzialdiagnostischen Evaluation der Vertikaldiplopie nicht verpasst werden …

Update Augenheilkunde

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.