Skip to main content
Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018

14.08.2018 | Tränensäcke | infopharm

Ophthalmochirurgie

Hyaluronidase-Zusatz optimiert die Lokalanästhesie

verfasst von: Dr. Martina-Jasmin Utzt

Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Bei okuloplastischen Eingriffen kommt es besonders darauf an, dass das Lokalanästhetikum (LA) die zu betäubenden Nerven rasch und in hoher Konzentration erreicht. Durch Zusatz des Enzyms Hyaluronidase wird die LA-Diffusion im Gewebe wesentlich beschleunigt. Diese auch als „Spreading-Effekt“ bezeichnete verbesserte Diffusionskinetik lässt sich mit dem Faktor 2–3 quantifizieren, erklärte Prof. Johannes Wohlrab, leitender Dermatologe an der Universitätsklinik Halle-Wittenberg. Entsprechend schneller setzt die Wirkung des LA ein. …
Literatur
Zurück zum Zitat Praxisseminar „Einsatz von Hylase® Dessau in der Ophthalmochirurgie“ im Rahmen des Internationalen Kongresses Deutschsprachiger Ophthalmochirurgen (DOC), Nürnberg, 15. Juni 2018; Veranstalter: Riemser Pharma Praxisseminar „Einsatz von Hylase® Dessau in der Ophthalmochirurgie“ im Rahmen des Internationalen Kongresses Deutschsprachiger Ophthalmochirurgen (DOC), Nürnberg, 15. Juni 2018; Veranstalter: Riemser Pharma
Metadaten
Titel
Ophthalmochirurgie
Hyaluronidase-Zusatz optimiert die Lokalanästhesie
verfasst von
Dr. Martina-Jasmin Utzt
Publikationsdatum
14.08.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
ästhetische dermatologie & kosmetologie / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 1867-481X
Elektronische ISSN: 2198-6517
DOI
https://doi.org/10.1007/s12634-018-5663-8

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.