Skip to main content
main-content

30.06.2017 | Original Investigation | Ausgabe 4/2017

European Journal of Ageing 4/2017

Transnational grandparenting in the digital age: mediated co-presence and childcare in the case of Romanian migrants in Switzerland and Canada

Zeitschrift:
European Journal of Ageing > Ausgabe 4/2017
Autor:
Mihaela Nedelcu
Wichtige Hinweise
Responsible editors: Cornelia Schweppe and Vincent Horn (guest editors) and Hans-Werner Wahl

Abstract

Taking transnational families of Romanian migrants in Canada and Switzerland as a case in point, this paper accounts for the emergence of new patterns of “grandparenting” and “doing family” practices in the digital age, based on ICTs-mediated co-presence. It shows that migrants’ parents are able to acquire manifold technological skills in order to cope with distance and separation and to improve the quality of their interaction and relationships with children and grandchildren living abroad. Ordinary co-presence routines within polymedia environments allow grandparents to take on their role as childcare providers across borders and develop new transnational lifestyles. Thus, despite contrasting feelings of well-being and distress that mediated co-presence generates, migrants’ parents are able to place themselves as key actors within the transnational family in the digital society and invent new grandparenting practices.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

European Journal of Ageing 4/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise