Skip to main content
main-content

25.02.2015 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2015

Wichtig sind die individuellen Bedürfnisse und Begleitverletzungen
Orthopädie & Rheuma 1/2015

Transplantatwahl für die primäre vordere Kreuzbandplastik

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 1/2015
Autoren:
Rebecca Sänger, Clemens Gwinner, Dr. med. Sebastian Kopf
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen und dass keine potenziellen Interessenkonflikte vorliegen. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Die Plastik des vorderen Kreuzbands gilt als die am häufigsten durchgeführte bandplastische Operation des gesamten Bewegungsapparats. Das Operationsergebnis, gemessen unter anderem an der Kniestabilität und der subjektiven Zufriedenheit des Patienten, unterliegt dabei multiplen Einflüssen. Ein wichtiger Pfeiler für eine erfolgreiche Plastik des vorderen Kreuzbands ist die Transplantatwahl.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

Orthopädie & Rheuma 1/2015 Zur Ausgabe

IGOST-Termine

IGOST aktuell

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise