Skip to main content
main-content
Erschienen in: der junge zahnarzt 3/2022

29.04.2022 | Traumatologie in der Zahnheilkunde | fortbildung

Neues Therapiekonzept bei posttraumatischer Ankylose und Zahnverlust

verfasst von: Prof. Dr. Dr. Dirk Nolte

Erschienen in: der junge zahnarzt | Ausgabe 3/2022

zum CME-Kurs Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Seit März 2022 liegt die Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) zur Therapie des dentalen Traumas bleibender Zähne in aktualisierter Form vor, im Mai 2022 wird sie auch online zur Verfügung gestellt [1]. Dieser Beitrag soll auf die möglichen therapeutischen Optionen zur Behandlung von Spätfolgen nach dentalem Trauma aufmerksam machen. Dies sind im Wesentlichen die posttraumatische Ankylose und der Zahnverlust mit ihren ungünstigen Auswirkungen auf das weitere Kieferwachstum beim jugendlichen Patienten. Der/die behandelnde Zahnarzt/-ärztin werden mit den aktuell zur Verfügung stehenden Therapieoptionen vertraut gemacht und in die Lage versetzt, Patient/innen im Kindes- und Jugendalter vor unerwünschten Folgeschäden nach Zahntrauma weitestgehend zu bewahren und der bestmöglichen Therapie zuzuführen. Welche Therapie im Einzelfall gewählt wird, hängt entscheidend vom jeweiligen Zeitfenster der Behandlung ab. Anhand von Fallbeispielen soll die klinische Anwendung dieses neuen Therapiekonzeptes näher erläutert werden.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Neues Therapiekonzept bei posttraumatischer Ankylose und Zahnverlust
verfasst von
Prof. Dr. Dr. Dirk Nolte
Publikationsdatum
29.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
der junge zahnarzt / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 1869-5744
Elektronische ISSN: 1869-5752
DOI
https://doi.org/10.1007/s13279-022-0831-7