Skip to main content
main-content

Traumatologie

4-jähriger Junge mit Kopfschmerzen und Erbrechen nach Sturz

Auf den Kopf gefallen: Was erkennen Sie in der cMRT?

Zerebrale Kernspintomografie

Ein Vierjähriger wird mit seit einer Woche bestehenden Kopfschmerzen und Erbrechen in der Notaufnahme vorgestellt. Plötzlich tritt ein fokaler linksseitiger Krampfanfall auf. Vor zwei Monaten war der Junge von einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Damals blieb zerebrale Bildgebung mittels Kernspintomografie (cMRT) unauffällig – diesmal ist es eindrücklich anders.

Wirbelsäulen-Bildgebung: Weniger Schmerz durch bessere Aufklärung?

Lupe auf Röntgenaufnahme einer Halswirbelsäule

Bildgebende Verfahren der Wirbelsäule ergeben oft auffällige Befunde, die nicht mit den Schmerzen des Patienten zusammenhängen. Darauf hinzuweisen, dass diese auch bei Menschen ohne Beschwerden vorkommen, könnte zur Genesung beitragen.

How to: Anamnese und klinische Untersuchung in Notfall- und Intensivmedizin

Kleine Wunde am linken Daumen

Eine Befragungsstudie aus den USA ergab, dass Intensivmediziner ihre Patienten nur in etwa 10 % der Fälle auch klinisch untersuchten. Doch Anamnese und klinische Untersuchung haben in der Notfall- und Intensivmedizin eine entscheidende Bedeutung: Eine Anleitung für Kliniker. 

Epileptischer Krampfanfall ließ Lendenwirbel bersten

Computertomographie der LWS/Sakrum

Das Frakturrisiko bei Epileptikern ist im Vergleich zur Normalpopulation erhöht, und meist ist es ein Sturz oder ein Unfall während des Krampfanfalls, der die Fraktur bedingt. Doch es geht auch anders: Bei einigen Patienten reichen allein die Muskelkontraktionen in der tonischen Phase aus, um Knochen brechen zu lassen. In diesem Fallbericht traf es den Lendenwirbel.

Spontanpneumothorax: Fulminanter Verlauf nach Anlage einer Thoraxdrainage

Pneumothorax

Bei einem 24-Jährigen mit Spontanpneumothorax erfolgt die Anlage einer Thoraxdrainage, danach erhält der Patient Metamizol i.v. – und sofort entwickelt sich ein progredienter Schock. Eine anaphylaktische Reaktion? Bei der Primärversorgung des mittlerweile schwer kranken Patienten nach ABCDE-Schema zeigt sich, dass dieser Verdacht klinisch nicht passt.

CME-Fortbildungsartikel

21.10.2020 | Kreuzbandverletzungen | CME Open Access

Verletzung des vorderen Kreuzbandes beim Erwachsenen

Das vordere Kreuzband (VKB) ist gemeinsam mit dem hinteren Kreuzband ein zentraler Stabilisator des Kniegelenkes. Es stabilisiert die Tibia gegen eine vermehrte Translation nach ventral sowie gegen eine vermehrte Innenrotation. Mit einer Inzidenz …

01.10.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | CME | Ausgabe 10/2020

Top Ten der kinderradiologischen Notfälle

Der pädiatrische Notfall umfasst ein breites Spektrum unterschiedlichster Befunde. Hierzu zählen Verletzungen des kindlichen Körpers durch Hochenergietraumata oder durch Misshandlung, unklare Bewusstseinseinschränkungen, unspezifische Bauch- oder …

22.09.2020 | Knochentumoren | CME | Ausgabe 10/2020

Fibröse Dysplasie

Die fibröse Dysplasie kommt als monostotische oder polyostotische Erkrankung vor und wird zu den benignen Knochentumoren gerechnet. Als McCune-Albright-Syndrom hat sie dermatologische und endokrinologische Begleitsymptome, als Mazabraud-Syndrom …

21.09.2020 | Leichenschau | CME | Ausgabe 5/2020

Blitzunfall

Blitzunfälle mit Beteiligung von Personen sind seltene Ereignisse, bei denen ein Mensch durch elektrische, thermische und/oder mechanische Energie verletzt oder getötet werden kann. Dabei kann die Energie durch verschiedene Übertragungsmechanismen …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

26.10.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Auf den Kopf gefallen: Was erkennen Sie in der cMRT?

Ein Vierjähriger wird mit seit einer Woche bestehenden Kopfschmerzen und Erbrechen in der Notaufnahme vorgestellt. Plötzlich tritt ein fokaler linksseitiger Krampfanfall auf. Vor zwei Monaten war der Junge von einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Damals blieb zerebrale Bildgebung mittels Kernspintomografie (cMRT) unauffällig – diesmal ist es eindrücklich anders.

24.09.2020 | Generalisierte Krampfanfälle | Der interessante Fall Open Access

Epileptischer Krampfanfall ließ Lendenwirbel bersten

Das Frakturrisiko bei Epileptikern ist im Vergleich zur Normalpopulation erhöht, und meist ist es ein Sturz oder ein Unfall während des Krampfanfalls, der die Fraktur bedingt. Doch es geht auch anders: Bei einigen Patienten reichen allein die Muskelkontraktionen in der tonischen Phase aus, um Knochen brechen zu lassen. In diesem Fallbericht traf es den Lendenwirbel.

10.08.2020 | Spontanpneumothorax | Bild und Fall

Spontanpneumothorax: Fulminanter Verlauf nach Anlage einer Thoraxdrainage

Bei einem 24-Jährigen mit Spontanpneumothorax erfolgt die Anlage einer Thoraxdrainage, danach erhält der Patient Metamizol i.v. – und sofort entwickelt sich ein progredienter Schock. Eine anaphylaktische Reaktion? Bei der Primärversorgung des mittlerweile schwer kranken Patienten nach ABCDE-Schema zeigt sich, dass dieser Verdacht klinisch nicht passt.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.10.2020 | Spontanpneumothorax | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2020

Besser keine Drainage mehr beim Spontanpneumothorax?!

Für Patienten mit einem primären unkomplizierten Pneumothorax gibt es kaum evaluierte Behandlungsempfehlungen. Sicher ist nur eins: Die Luft muss aus dem Pleuraraum verschwinden. Dass Abwarten gegenüber der Anlage einer Drainage Vorteile haben …

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

13.10.2020 | Polytrauma | Leitthema

Entwicklung eines neuen Moduls für das TraumaRegister DGU®

Folgen schwerer Verletzungen während der Schwangerschaft besser erfassen

Lebensbedrohliche Verletzungen in der Schwangerschaft sind ein seltenes Ereignis: Große, registergestützte Studien beziffern den Anteil schwangerer Frauen zwischen 0,1 % [ 1 ] und 0,4 % [ 2 ]. Nach den Daten des englischen Trauma Audit Research …

Autoren:
Dr. H. Trentzsch, A. Weißleder, T. Annecke, D. Beinkofer, A. Beese, M. Kulla, K. Kraft, U. Pecks, F. Hoffmann, D. Bieler, Sektion Notfall‑, Intensivmedizin und Schwerverletztenversorgung (NIS) der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

09.10.2020 | Schädel-Hirn-Trauma | Leitthema

Schädel-Hirn-Trauma: Psychische Folgen werden häufig unterschätzt

Kognitive und psychoemotionale Störungen werden insbesondere nach leichten Schädel-Hirn-Traumen (SHT) oft unterschätzt. Auch subtile Beeinträchtigungen sind aber oft funktions- und alltagsrelevant und bedürfen einer spezifischen …

Autor:
Dipl.-Psych. Ludwig Linsl

09.10.2020 | Thoraxtrauma | Originalien Open Access

Wie oft braucht es eine Thoraxdrainageneinlage beim Thoraxtrauma des schwerer Verletzten – und wann mehr?

Grundlagen eines Schweizer Traumazentrums zur Planung von Ressourcen und Ausbildungskapazitäten

Die Thoraxdrainageneinlage ist ein obligatorischer Eingriff nationaler und internationaler chirurgischer Facharzt-Curricula [ 13 , 14 ] sowie gleichzeitig einer der essenziellen Notfalleingriffe im Rahmen der Schwerverletztenversorgung [ 1 , 2 , 6 …

Autoren:
Stephanie Walkner, Felix Amsler, Prof. Dr. Thomas Gross

08.10.2020 | Meniskusverletzungen | FB_Übersicht | Ausgabe 17/2020

Update Therapieoptionen bei Meniskusverletzungen

Orthopädie -- Autoren: Th. Schmickal, L. Kleine, W. Hönle, A. Schuh

Innen- und Außenmeniskus spielen eine bedeutende Rolle in der Funktion des Kniegelenks. Ihre Unversehrtheit bzw. ihre weitestgehende Erhaltung sind von zentraler Bedeutung für die Biomechanik und die Lastenverteilung. Die konservative Therapie von …

Autoren:
Dr. med. Thomas Schmickal, Dr. med. Ludwig Kleine, Dr. med. Wolfgang Hönle, Prof. Dr. med. Alexander Schuh

08.10.2020 | Beckenringfraktur | Originalien

Trends in der operativen Therapie von Frakturen des Beckenrings

Eine bundesweite Analyse von OPS-Daten zwischen 2005 und 2017

In der Fachliteratur und in der Laienpresse wird immer wieder von einer starken Zunahme der operativen Prozeduren bzw. Operationen berichtet. Dabei wird durch die Laienpresse teilweise kritisch von einer Überversorgung insbesondere der operativ …

Autoren:
Moritz F. Lodde, J. Christoph Katthagen, Oliver Riesenbeck, Michael J. Raschke, René Hartensuer

07.10.2020 | Knorpelverletzungen des Kniegelenks | Übersicht Open Access

Osteochondrosis dissecans des Ellenbogengelenks

Die Osteochondrosis dissecans (OD) ist eine weiterhin nicht vollständig verstandene Erkrankung, die in verschiedenen Gelenken auftreten kann. Der Ellenbogen, vornehmlich das Capitulum, stellt den zweithäufigsten Manifestationsort der OD dar. Auch …

Autoren:
Dr. Thilo Khakzad, Dr. Kathi Thiele

07.10.2020 | Tibiakopffraktur | Leitthema

Korrekturosteotomie bei posttraumatischen Slope-Veränderungen

Posttraumatische Slope-Veränderungen spiegeln sich in der aktuellen Literatur kaum wider, haben aber für die Kinematik des Kniegelenks durchaus eine erhebliche Relevanz. Unterschieden werden kann zwischen intraartikulären und extraartikulären …

Autor:
PD Dr. med. Jörg Dickschas

01.10.2020 | Kreuzbandverletzungen | Aus unserem Fach | Ausgabe 5/2020

Neue Richtlinie Arthroskopie

Qualitätsbeurteilung durch Indikationsbegründungen

Am 1. Juli 2020 ist eine neue Richtlinie Arthroskopie zur Qualitätsbeurteilung (QBA-RL) für alle niedergelassenen arthroskopisch tätigen Ärzte in Kraft getreten. Für die regelmäßige Qualitätsüberprüfung der Eingriffe müssen ab sofort die …

Autor:
Stefanie Schnarr

30.09.2020 | Knieluxation | Handlungsalgorithmen | Ausgabe 4/2020

Handlungsalgorithmus: Akute Knieluxation

(Abb. 1 ) Abb. 1 Vorgehen bei Verdacht auf akute Knieluxation. VKB vorderes Kreuzband, HKB hinteres Kreuzband. (Aus Drenck TC, Frosch K‑H (2020) Handlungsalgorithmus: Akute Knieluxation. Knie J. https://doi.org/10.1007/s43205-020-00079-4 ) …

Autoren:
Dr. Tobias C. Drenck, Karl-Heinz Frosch
weitere anzeigen

Videos

22.04.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Orthopädisch-unfallchirurgische Operationen während der COVID-19-Pandemie

"Die COVID-19-Pandemie wird die orthopädisch-unfallchirurgische Praxis in diesem Jahr verändern", sagt Prof. Dr. Wolf Petersen, Präsident der Deutschen Kniegesellschaft. Er legt dar, welche Operationen in den verschiedenen Phasen der Pandemie verschoben werden können, unter welchen Schutzmaßnahmen sie durchzuführen sind und wie die Patientenbetreuung aufrecht erhalten werden kann.

24.09.2019 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

Kinderschutz: Auch die Erwachsenenmedizin ist gefordert

Das Thema Kindesmissbrauch geht alle an: Die neue S3-Kinderschutzleinlinie richtet sich daher auch Gynäkologen, Allgemeinmediziner und Psychiater. Es geht darum, Risikokonstellationen früh zu erkennen. Frauke Schwier aus dem Leitlinienteam wirbt für Prävention durch gute Zusammenarbeit.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Schädel-Hirn-Trauma | OriginalPaper | Buchkapitel

Beatmung bei Schädel- Hirn-Trauma und erhöhtem intrakraniellem Druck

Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma werden sehr häufig maschinell beatmet. Allerdings werden durch die Beatmung und die verzögerte Extubation respiratorische Komplikationen (v. a. nosokomiale Pneumonien) begünstigt, die sich ungünstig auf …

2016 | Frakturheilung | OriginalPaper | Buchkapitel

Der traumatisierte Knochen

In diesem, dem traumatisierten Knochen gewidmeten Kapitel, wird zunächst auf die normale und gestörte Knochenbruchheilung eingegangen, die einen sehr komplexen pathoanatomischen und pathophysiologischen Hintergrund hat. Es wird dabei auf die einen …

2016 | Traumatologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Schädel- und Hirntraumen

Nicht jedes Kopftrauma führt zu andauernden Beschwerden und Funktionsstörungen. Da viele Unfälle entschädigungspflichtig sind, kann die Symptomatik durch nichtmedizinische Faktoren beeinflusst werden. 

2017 | Frakturheilung | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Bildgebung bei fehlender Frakturheilung/Pseudarthrosen

Bildgebende Verfahren sind unverzichtbar für die Diagnostik und Therapieentscheidung. Zur etablierten Basisdiagnostik zählen das konventionelle Röntgen sowie die Computertomographie, aber auch die kontrastverstärkte Magnetresonanztomographie und Sonographie haben an Bedeutung gewonnen. 

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise