Skip to main content

Traumatologie

Osteosynthesen im Röntgenbild richtig beurteilen

Zur Dokumentation und Kontrolle der Osteosynthese und des Heilverlaufs wird der betroffene Skelettabschnitt im OP und im Verlauf regelmäßig geröntgt. Wie die Qualität einer Osteosynthese oder Komplikationen erkannt werden können? Der Beitrag zeigt das anhand zahlreicher Abbildungen.

Chronische Instabilität am Sprunggelenk

Kurzes Umknicken mit langwierigen Folgen: Bei nicht wenigen Betroffenen ergibt sich nach einer Sprunggelenksdistorsion eine chronische Instabilität. Wie sie entsteht, mit welchen diagnostischen Verfahren sie sich erkennen lässt und welche Therapieoptionen es gibt.

Postoperative ventrikuläre Tachykardie: Was lief schief?

Eine instabile Wirbelfraktur bei einer 82-Jährigen muss mittels Fixateur interne operativ stabilisiert werden, wobei Knochenzement zum Einsatz kommt. Im Aufwachraum treten mehrere Episoden einer ventrikulären Tachykardie auf. Echokardiographie und CT führen rasch zur richtigen Diagnose.

Thromboseschutz nach Frakturen: Heparin und ASS gleichauf

In einer großen Studie sind ASS und Heparin hinsichtlich ihrer Schutzfunktion gegen Thrombosen nach Knochenbrüchen verglichen worden. Das Ergebnis könnte die gängige Praxis verändern.

Gips spalten ohne Angst vor der Säge

Ein Orthopäde aus der Türkei hat eine simple Konstruktion entwickelt, die Patienten sicher vor Hautschäden beim Spalten von Gipsverbänden schützt.

CME-Fortbildungsartikel

25.01.2023 | Verletzungen der Wirbelsäule | CME

Anästhesie bei Wirbelsäulenoperationen

Weltweit kam es in den letzten 20 Jahren zu einem deutlichen Anstieg von Operationen an der Wirbelsäule. Ursächlich sind v. a. technische Neuerungen, die chirurgische Verfahren und die perioperative Patientenversorgung zunehmend verbessern.

16.01.2023 | Allgemeinanästhesie | CME

Präklinische Notfallnarkose beim Erwachsenen

Die Häufigkeit von präklinischen Notfallnarkosen beträgt in Deutschland ca. 2–3 % aller Notarzteinsätze. Für die Durchführung einer präklinischen Notfallnarkose existiert eine durch die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen …

Distale Unterschenkelschaftmehrfragmentfraktur

04.01.2023 | Osteosynthese | CME

Osteosynthesen im Röntgenbild richtig beurteilen

Zur Dokumentation und Kontrolle der Osteosynthese und des Heilverlaufs wird der betroffene Skelettabschnitt im OP und im Verlauf regelmäßig geröntgt. Wie die Qualität einer Osteosynthese oder Komplikationen erkannt werden können? Der Beitrag zeigt das anhand zahlreicher Abbildungen.

22.12.2022 | Minimalinvasive Chirurgie | CME

Minimal-invasive Vorfußchirurgie: Konzept und Techniken

Die minimal-invasive Chirurgie („minimally-invasive surgery“ [MIS]) stellt mittlerweile ein etabliertes Verfahren in der Korrektur sämtlicher Deformitäten des Vorfußes dar. Am ersten Strahl zeigt die minimal-invasive Chevron-/Akin-Osteotomie …

Kasuistiken

Transthorakale Echokardiographie

11.01.2023 | Ventrikuläre Tachykardien | Bild und Fall

Postoperative ventrikuläre Tachykardie: Was lief schief?

Eine instabile Wirbelfraktur bei einer 82-Jährigen muss mittels Fixateur interne operativ stabilisiert werden, wobei Knochenzement zum Einsatz kommt. Im Aufwachraum treten mehrere Episoden einer ventrikulären Tachykardie auf. Echokardiographie und CT führen rasch zur richtigen Diagnose.

Elektrotherapeutische Stellatumblockade

Open Access 02.12.2022 | Komplexes regionales Schmerzsyndrom | Kasuistiken

Elektrotherapeutische Stellatumblockade bei hartnäckigem CRPS der Hand

Acht Wochen nach Radiusdistorsion mit ossärer Fissur entwickelt eine 51-Jährige ein komplexes regionales Schmerzsyndrom der linken Hand. Die Therapie gestaltete sich schwierig; Schmerzen, Allodynie und Hyperhidrose bleiben. Schließlich versucht man es mit einer wiederholten transkutanen monophasischen Elektrotherapie über dem Ganglion stellatum. Eine gute Idee. 

Atypische Akromionfraktur

20.09.2022 | Langerhans-Zell-Histiozytosen | Quiz

Was deckt die atypische Akromionfraktur auf?

Ein 18-Jähriger hat nach einem Sturz Schmerzen in der rechten Schulter. Das Röntgenbild zeigt eine atypische Frakturkonfiguration des Akromion mit V. a. Osteolyse. 4 Tage später stellt sich der Patient wieder vor – mit immobilisierenden Schmerzen in der unteren LWS nach einem Tritt gegen den Fußball. Es folgt eine Biopsie der Osteolyse des rechten Akromions. Das Ergebnis zeigt…

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

27.01.2023 | Femurfrakturen | Kritisch gelesen

Nässendes Ulkus auf der Vulva - kommt das von der Op.?

verfasst von:
Cornelius Heyer

18.01.2023 | Knochendefekte | Leitthema

Knöcherne Glenoidrekonstruktion in der Revisionsendoprothetik

Glenoidpathologien sind eine der Hauptindikationen für Revisionen von Schulterendoprothesen. In den meisten Fällen ist der glenoidale Knochendefekt mit Defekten oder Insuffizienzen der Rotatorenmanschette verbunden, sodass als Revisionsimplantat …

verfasst von:
Dr. Ludwig Seebauer

18.01.2023 | Knochendefekte | Leitthema

Humerale Knochendefekte in der Revisionsendoprothetik

Der vorliegende Beitrag befasst sich mit einer an den unterschiedlichen Defektstadien orientierten Vorgehensweise bei Wechseloperationen an der Schulter. Die möglichen Optionen zur knöchernen oder metallischen Rekonstruktion werden von der …

verfasst von:
Prof. Dr. Frank Gohlke, Arne Berner, Ayman Abdelkawi

16.01.2023 | Acetabulumfraktur | Leitthema

Bildgebende Untersuchungsverfahren, Navigation und minimal-invasive Verfahren in der Acetabulumchirurgie

Acetabulumfrakturen stellen bis heute eine besondere Herausforderung dar. Vor allem vor dem Hintergrund steigender Fallzahlen insbesondere in der geriatrischen Patientengruppe sind moderne bildgebende Untersuchungsverfahren ein wesentlicher …

verfasst von:
PD Dr. Sven Märdian, T. Maleitzke, M. Niemann, K. Salmoukas, U. Stöckle

16.01.2023 | Schädel-Hirn-Trauma | Leitthema

Pädiatrische Neurointensivmedizin

Die pädiatrische Neurointensivmedizin erfordert multiprofessionelle Expertise für die Versorgung kritisch kranker Kinder. Zwischen 14 und 16 % aller kritisch kranken Kinder in der pädiatrischen Intensivmedizin leiden an einer primären …

verfasst von:
PD Dr. med. Nora Bruns, Ulrike Schara-Schmidt, Christian Dohna-Schwake

Open Access 09.01.2023 | Pflege | Originalien

Patientensicherheit bei differenzierter (innerklinischer) Schockraumaktivierung für Schwerverletzte

Die hohe Zahl von 32.000 schockraumpflichtigen Patienten in Deutschland pro Jahr bedingt einen hohen Vorhalteaufwand in Kliniken, obwohl nicht alle Patienten, die die Schockraumkriterien erfüllen, auch schwerstverletzt sind. Eine modifizierte …

verfasst von:
S. Hagel, K. R. Liedtke, S. Bax, S. Wailke, T. Klüter, P. Behrendt, G. M. Franke, A. Seekamp, P. Langguth, A. Balandin, M. Grünewald, MHBA Dr. D. Schunk

06.01.2023 | Konservative Therapie | Leitthema

Osteosynthese geriatrischer Acetabulumfrakturen

Ziel der Behandlung von Acetabulumfrakturen ist grundsätzlich eine anatomische Wiederherstellung der Gelenkfläche, um eine posttraumatische Arthrose zu vermeiden. Die zunehmende Zahl geriatrischer Patienten mit Acetabulumfrakturen vom …

verfasst von:
Prof. Dr. Ulf Culemann

06.01.2023 | Schulterluxation | Originalarbeit

Frakturfolge Typ 2 des proximalen Humerus – klinische Ergebnisse nach endoprothetischer Therapie

Die chronisch verhakte Luxation des Glenohumeralgelenks ist eine seltene, oft schmerzhafte Schulterpathologie, die mit ausgeprägten Bewegungseinschränkungen in der Schulter einhergehen kann. Bei Patienten im fortgeschrittenen Alter wird als …

verfasst von:
Dr. M. Kimmeyer, E. Schmidt, V. Rentschler, A. Graf, C. Gerhardt, L. J. Lehmann, J. Schmalzl

06.01.2023 | Belastungsinkontinenz | Leitthema

Schlingen im Zeichen des „mesh ban“: was nun?

Mit der Etablierung der Integraltheorie von Ulmsten und Papa Petros wurde das Wirkprinzip der synthetischen spannungsfreien Vaginalschlingen mit Punctum maximum in Urethramitte als wirkungsvolle Operationsprozedur in unzähligen Studien mit „level …

verfasst von:
PD Dr.med.habil. Gert Naumann

Open Access 05.01.2023 | Schädel-Hirn-Trauma | Originalien

Eineinhalb Jahre E-Scooter – Zwischenbilanz in Hamburg

Teil 2: Unfallcharakteristika

Seitdem am 21.06.2019 der Verleih von E‑Scootern durch Sharing-Anbieter in Hamburg startete, wurden verunfallte E‑Scooter-Fahrer in den zentralen Notaufnahmen wiederholt vorstellig.

verfasst von:
Antonia Kähler, Klaus Püschel, Benjamin Ondruschka, Darius Thiesen, Holger Kleinertz, Dr. med. Antonia Fitzek

Buchkapitel zum Thema

2021 | Polytrauma | OriginalPaper | Buchkapitel

Polytrauma und Komplikationsmanagement

In diesem Kapitel werden die wichtigsten Aspekte bei einer polytraumatischen Verletzung sowie das dazugehörige Komplikationsmanagement bearbeitet.

2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Obere Extremität

In diesem Kapitel stehen regionale Erkrankungen und Verletzungen der oberen Extremität im Fokus. Neben Pathologien des Schultergürtels und Oberarms (u. a.kinderorthopädischen Erkrankungen wie die Sprengel-Deformität, degenerative Erkrankungen wie …

2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Rumpf

Die Pathologien (kinderorthopädische Erkrankungen, traumatologische Erkrankungen, Entzündungen etc.) des Rumpfes sind in diesem Kapitel nochmals nach 3 Abschnitten (Wirbelsäule, Thorax und Becken) unterteilt. Allen Abschnitten ist einführend ein …

2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Untere Extremität

Die Pathologien (kinderorthopädische Erkrankungen, traumatologische Erkrankungen, Entzündungen etc.) der unteren Extremität sind in diesem Kapitel nach 4 Abschnitten (Hüfte und Oberschenkel, Knie, Unterschenkel und Sprunggelenk, Fuß) unterteilt.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.