Skip to main content
main-content

Traumatologie

Empfehlungen der Redaktion

29.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Unfallchirurgie mit eingeschränkten Ressourcen

Der Beitrag gibt eine kurze Übersicht der speziellen Herausforderungen der Chirurgie mit eingeschränkten Ressourcen und geht auf einige Besonderheiten der sogennanten Kriegschirurgie ein, basierend auf den ersten internationalen Leitlinien zur Versorgung von Extremitätenverletzungen in Krisensituationen.

01.12.2017 | Achillessehnenruptur | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Ist eine Achillessehnenruptur mittels Fasziendistorsionsmodell therapierbar?

Ein 40-jähriger Mann zog sich beim Fußballspielen eine komplette akute Achillessehnenruptur zu. Eine Immobilisierung  lehnte der Patient ab, stattdessen entschied er sich für die Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell.

16.10.2017 | Verletzungen des Ellenbogens | Übersichten | Sonderheft 3/2017

Steifer posttraumatischer Ellenbogen

Sind mechanische Hindernisse ausgeschlossen, kann eine Ellenbogensteife zunächst konservativ behandelt werden. Bleibt der Behandlungserfolg aus, können insbesondere bei extraartikulären (extrinsischen) Ellenbogensteifen gute Ergebnisse mit einer Arthrolyse erzielt werden. Derzeit gilt die offene Arthrolyse noch als das Standardverfahren.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 10.02.2018 | Pneumonie | journal club | Ausgabe 1/2018

    Pneumonie und Hüftfraktur – eine unheilvolle Kombination

    Es ist gar nicht so selten, dass zwei wirklich häufige Erkrankungen geriatrischer Patienten zusammenkommen, etwa Infektion und Fraktur. Eine Studie ging nun der Frage nach: Beeinflussen präoperative Pneumonien die Komplikationsrate bei geriatrischen Patienten mit hüftnaher Fraktur?

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

13.01.2018 | Schädel-Hirn-Trauma | Fortbildung | Ausgabe 1/2018

Dekompressive Kraniektomie auch günstig für die neurologische Erholung?

In der Therapie des schweren Schädel-Hirn-Traumas ist die dekompressive Kraniektomie zur Senkung des intrakraniellen Drucks in den Fokus gerückt. Allerdings muss großes Augenmerk auf die Auswahl potenziell geeigneter Patienten gelegt werden, um jene zu identifizieren, die wahrscheinlich davon profitieren.

11.12.2017 | Verletzungen des Kniegelenks | Prisma | Ausgabe 6/2017

„Innenbanddehnung“ oder Knochenödem?

Ein 30-jähriger Polizist klagt über Schmerzen im rechten Kniegelenk. Er hatte sich zuvor beim Lauftraining das rechte Kniegelenk verdreht. Trotz persistierender Schmerzen nahm er am Dienstsport, die Tage darauf, teil. Die Befunde ließen eine Innenbanddehnung vermuten. Doch im MRT zeigte sich ein anderes Bild.

01.12.2017 | Achillessehnenruptur | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Ist eine Achillessehnenruptur mittels Fasziendistorsionsmodell therapierbar?

Ein 40-jähriger Mann zog sich beim Fußballspielen eine komplette akute Achillessehnenruptur zu. Eine Immobilisierung  lehnte der Patient ab, stattdessen entschied er sich für die Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

16.10.2017 | Achillessehnenruptur | Leitthema | Ausgabe 12/2017

Die akute Achillessehnenruptur

Die optimale Behandlung der akuten Achillessehnenruptur ist nach wie vor nicht abschließend geklärt. Insbesondere 3 Schlüsselfragen werden kontrovers diskutiert: Soll die Therapie konservativ oder operativ erfolgen? Wenn operativ, ist die offene oder die minimalinvasive/perkutane Naht zu favorisieren? Wie sieht die Nachbehandlung aus? Ziel dieses Beitrags ist es, diese Fragen anhand der aktuellen Evidenz zu beantworten.

29.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Unfallchirurgie mit eingeschränkten Ressourcen

Der Beitrag gibt eine kurze Übersicht der speziellen Herausforderungen der Chirurgie mit eingeschränkten Ressourcen und geht auf einige Besonderheiten der sogennanten Kriegschirurgie ein, basierend auf den ersten internationalen Leitlinien zur Versorgung von Extremitätenverletzungen in Krisensituationen.

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

Bei polytraumatisierten Patienten ist die Behandlung eines schweren Schädel-Hirn-Traumas eine besondere Herausforderung, da die lebensbedrohlichen Verletzungen anderer Organsysteme den Zeitpunkt der Operation und die Prognose wesentlich beeinflussen.

24.05.2017 | Frakturheilung | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Pilon-tibiale-Frakturen: Komplikationen vermeiden und behandeln

Frakturen des Pilon tibiale stellen aufgrund der häufig komplexen Frakturmorphologie und der Vulnerabilität der Weichteile eine große therapeutische Herausforderung dar. Um sie wirksam vorbeugen zu können, muss der Behandler um die speziellen Risiken dieser Verletzungen wissen.

Zurzeit meistgelesene Artikel

20.02.2018 | Implantatassoziierte Infekte | Nachrichten

So hoch ist die Keimbelastung von Elektrokautern!

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

22.09.2017 | Akutes Abdomen | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Fressattacke führte in die Notaufnahme

11.12.2017 | Verletzungen des Kniegelenks | Prisma | Ausgabe 6/2017

„Innenbanddehnung“ oder Knochenödem?

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Orthopäden/Unfallchirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise