Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Anaesthesist 1/2019

16.01.2019 | Traumatologische Notfallmedizin | CME

Schockraummanagement bei traumatologischen Patienten

verfasst von: S. Thelen, M. Michael, H. Ashmawy, W. T. Knoefel, O. Picker, J. Windolf, MHBA PD Dr. M. Bernhard

Erschienen in: Die Anaesthesiologie | Ausgabe 1/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Schockräume in zentralen Notaufnahmen sind die ersten Anlaufstellen für potenziell schwer bzw. mehrfach verletzte Patienten. Hier steht die interdisziplinäre Versorgung dieser Patienten im Vordergrund, die die strukturierte und standardisierte Krankenhausaufnahme sowie die entsprechende Initialdiagnostik und Therapie potenziell lebensbedrohlicher Zustände umfasst. Der Schockraum stellt ein zentrales Bindeglied zwischen der prähospitalen und der innerklinischen Versorgungskette dar. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Kernaufgaben des Schockraumteams sowie Konzepte und Strategien der Erstversorgung schwer verletzter und polytraumatisierter Patienten.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (2016) S3 Leitlinie Polytrauma/Schwerverletztenbehandlung. AWMF-Register Nr. 012/19 Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (2016) S3 Leitlinie Polytrauma/Schwerverletztenbehandlung. AWMF-Register Nr. 012/19
2.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (2012) Weißbuch Schwerverletztenversorgung, 2. Aufl. Orthopädie und Unfallchirurgie Mitteilungen und Nachrichten. Suppl. 1 Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (2012) Weißbuch Schwerverletztenversorgung, 2. Aufl. Orthopädie und Unfallchirurgie Mitteilungen und Nachrichten. Suppl. 1
3.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Gries A (2010) Schockraummanagement – Notaufnahme erreicht – wie geht es weiter? Nahtstellen innerhalb der Klinik. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 45:400–406 CrossRef Bernhard M, Gries A (2010) Schockraummanagement – Notaufnahme erreicht – wie geht es weiter? Nahtstellen innerhalb der Klinik. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 45:400–406 CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Becker TK, Nowe T et al (2007) Introduction of a treatment algorithm can improve the early management of emergency patients in the resuscitation room. Resuscitation 73:362–373 CrossRef Bernhard M, Becker TK, Nowe T et al (2007) Introduction of a treatment algorithm can improve the early management of emergency patients in the resuscitation room. Resuscitation 73:362–373 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Kulla M, Fischer S, Helm M, Lampl L (2005) Traumascores für den Schockraum – Eine Übersicht. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 40:726–736 CrossRef Kulla M, Fischer S, Helm M, Lampl L (2005) Traumascores für den Schockraum – Eine Übersicht. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 40:726–736 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Ramshorn-Zimmer A, Hartwig T et al (2014) Schockraummanagement kritisch erkrankter Patienten. Anaesthesist 63:144–153 CrossRef Bernhard M, Ramshorn-Zimmer A, Hartwig T et al (2014) Schockraummanagement kritisch erkrankter Patienten. Anaesthesist 63:144–153 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Struck MF, Fakler J, Bernhard M et al (2018) Mechanical complications and outcomes following invasive emergency procedures in severely injured trauma patients. Sci Rep 8(1):3976 CrossRef Struck MF, Fakler J, Bernhard M et al (2018) Mechanical complications and outcomes following invasive emergency procedures in severely injured trauma patients. Sci Rep 8(1):3976 CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Hossfeld B, Lechner R, Josse F et al (2018) Prähospitale Anwendung von Tourniquets bei lebensbedrohlichen Extremitätenverletzungen – Eine systematische Übersichtsarbeit. Unfallchirurg 121:516–529 CrossRef Hossfeld B, Lechner R, Josse F et al (2018) Prähospitale Anwendung von Tourniquets bei lebensbedrohlichen Extremitätenverletzungen – Eine systematische Übersichtsarbeit. Unfallchirurg 121:516–529 CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Piepho T, Cavus E, Noppens R et al (2015) S1 Leitlinie: Atemwegsmanagement. Anästh Intensivmed 56:505–523 Piepho T, Cavus E, Noppens R et al (2015) S1 Leitlinie: Atemwegsmanagement. Anästh Intensivmed 56:505–523
12.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Bein B, Böttiger BW et al (2015) Handlungsempfehlung: Prähospitale Notfallnarkose beim Erwachsenen. Anästh Intensivmed 56:317–335 Bernhard M, Bein B, Böttiger BW et al (2015) Handlungsempfehlung: Prähospitale Notfallnarkose beim Erwachsenen. Anästh Intensivmed 56:317–335
13.
Zurück zum Zitat Knapp J, Wenzel V, Greif R, Hossfeld B, Bernhard M (2016) First-Pass Intubation Success. Bedeutung und Umsetzung in der Notfallmedizin. Notfall Rettungsmed 19:566–573 CrossRef Knapp J, Wenzel V, Greif R, Hossfeld B, Bernhard M (2016) First-Pass Intubation Success. Bedeutung und Umsetzung in der Notfallmedizin. Notfall Rettungsmed 19:566–573 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Häske D, Böttiger BW, Bouillon B, a (2017) Analgesie bei Traumapatienten in der Notfallmedizin. Dtsch Ärztebl Int 114:785–792 PubMedPubMedCentral Häske D, Böttiger BW, Bouillon B, a (2017) Analgesie bei Traumapatienten in der Notfallmedizin. Dtsch Ärztebl Int 114:785–792 PubMedPubMedCentral
15.
Zurück zum Zitat Lier H, Bernhard M, Hossfeld B (2018) Hypovolämischer-hämorrhagischer Schock. Anaesthesist 67:225–244 CrossRef Lier H, Bernhard M, Hossfeld B (2018) Hypovolämischer-hämorrhagischer Schock. Anaesthesist 67:225–244 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Hilbert-Carius P, Schwarzkopf D, Reinhart K et al (2018) Synthetic colloid resuscitation in severly injured patients: analysis of a nationalwide trauma registry (TraumaRegistry DGU). Sci Rep 8:11567 CrossRef Hilbert-Carius P, Schwarzkopf D, Reinhart K et al (2018) Synthetic colloid resuscitation in severly injured patients: analysis of a nationalwide trauma registry (TraumaRegistry DGU). Sci Rep 8:11567 CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Huber-Wagner S, Lefering R, Qvick LM et al (2009) Effect of whole-body CT during trauma resuscitation on survival: a retrospective, multicentre study. Lancet 373:1455–1461 CrossRef Huber-Wagner S, Lefering R, Qvick LM et al (2009) Effect of whole-body CT during trauma resuscitation on survival: a retrospective, multicentre study. Lancet 373:1455–1461 CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Knapp J, Bernhard M, Haltmeier T et al (2018) Resuscitative endovascular baloon occlusion of the aorta: option for incompressible trunk bleeding? Anaesthesist 67:280–292 CrossRef Knapp J, Bernhard M, Haltmeier T et al (2018) Resuscitative endovascular baloon occlusion of the aorta: option for incompressible trunk bleeding? Anaesthesist 67:280–292 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Truhlar A, Deakin CD, Soar J et al (2015) Kreislaufstillstand in besonderen Situationen – Kapitel 4 der Leitlinien zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council. Notfall Rettungsmed 18:833–903 CrossRef Truhlar A, Deakin CD, Soar J et al (2015) Kreislaufstillstand in besonderen Situationen – Kapitel 4 der Leitlinien zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council. Notfall Rettungsmed 18:833–903 CrossRef
Metadaten
Titel
Schockraummanagement bei traumatologischen Patienten
verfasst von
S. Thelen
M. Michael
H. Ashmawy
W. T. Knoefel
O. Picker
J. Windolf
MHBA PD Dr. M. Bernhard
Publikationsdatum
16.01.2019

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

Der Anaesthesist 1/2019 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.