Skip to main content
main-content

17.09.2021 | Berufspolitisches Forum | Ausgabe 10/2021

Der Unfallchirurg 10/2021

Traumberuf Orthopädie und Unfallchirurgie – Dies kann auch für Frauen in Erfüllung gehen!

Zeitschrift:
Der Unfallchirurg > Ausgabe 10/2021
Autoren:
Dr. med. Astrid Bühren, Dr. med. Lisa Wenzel
Wichtige Hinweise

Redaktion

Dietmar Pennig, Köln
Frau Dr. Bühren ist Ehrenpräsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes; Frau Dr. Wenzel ist Leiterin des Jungen Forums O und U der DGOU und des BVOU.
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Zusammenfassung

Hintergrund

Mindestens zwei Drittel der Medizinstudierenden sind weiblich. Wie können sie im Wettbewerb um die besten Köpfe und Hände für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie gewonnen werden? Stationär sind 25 % Chirurginnen tätig, in leitenden Positionen beträgt ihr Anteil nur noch 5 %.

Ziel der Arbeit (Fragestellung)

Wie muss sich das Fachgebiet – und die Fachgesellschaft – verändern, um für den Nachwuchs attraktiv zu sein bzw. als Traumberuf zu gelten?

Material und Methoden

Anhand von Umfragen und wissenschaftlicher Literatur werden folgende Problembereiche herausgefiltert:
Was will der ärztliche Nachwuchs? Wie sollten sich Arbeitgeber und Vorgesetzte in Bezug auf die frauenspezifischen Lebensereignisse Schwangerschaft, Mutterschutz und Stillen verhalten, wie Chirurginnen entsprechend ihren Wünschen gesetzeskonform das Operieren ermöglichen?
Oft wird in Kliniken nicht darauf geachtet, auch für Frauen individuell größenangepasstes Instrumentarium bereitzustellen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgeführt.
Wie kann gegen sexuelle Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz vorgegangen werden? Wie kann eine gleichberechtigte Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser erreicht werden.

Ergebnisse

Die Chancengleichheit von Chirurginnen ist durch den Gender Bias, intransparente Beförderungskriterien, also die Gläserne Decke, und zu wenige weibliche Rollenvorbilder und Mentorinnen nicht gegeben.
Der Gender Pay Gap und der Gender Care Gap werden thematisiert und auf mangelnde deutsche Daten hingewiesen.
Der klinische Alltag und die Fachgesellschaft sind noch eine Männerwelt. Um ausreichenden Nachwuchs zu gewinnen, muss sich das Arbeitsumfeld und die Teilhabe in Gremien in eine für Chirurgen und Chirurginnen gleichberechtigte Welt wandeln.

Diskussion

Bezüglich der herausgearbeiteten Problembereiche werden Verbesserungsvorschläge zur aktiven Umsetzung aufgelistet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2021

Der Unfallchirurg 10/2021 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Unfallchirurg 12 x pro Jahr für insgesamt 435,00 € im Inland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 36,00 €) bzw. 474,00 € im Ausland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,25 € im Inland bzw. 39,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise