Skip to main content
main-content

01.10.2010 | Research | Ausgabe 5/2010 Open Access

Critical Care 5/2010

Treatment of euvolemic hyponatremia in the intensive care unit by urea

Zeitschrift:
Critical Care > Ausgabe 5/2010
Autoren:
Guy Decaux, Caroline Andres, Fabrice Gankam Kengne, Alain Soupart
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1186/​cc9292) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Competing interests

The authors declare that they have no competing interests.

Authors' contributions

All the authors contributed to the collection and analyse of the data in a similar way. All authors read and approved the final manuscript.

Abstract

Introduction

Hyponatremia in the intensive care unit (ICU) is most commonly related to inappropriate secretion of antidiuretic hormone (SIADH). Fluid restriction is difficult to apply in these patients. We wanted to report the treatment of hyponatremia with urea in these patients.

Methods

Two groups of patients are reported. The first one is represented by a retrospective study of 50 consecutive patients with mild hyponatremia treated with urea. The second group is presented by a series of 35 consecutive patients with severe hyponatremia acquired outside the hospital (≤ 115 mEq/L) who where treated by isotonic saline and urea (0.5 to 1 g/kg/day), administered usually by gastric tube.

Results

In the first group with mild hyponatremia (128 ± 4 mEq/L) the serum sodium (SNa) increased to a mean value of 135 ± 4 mEq/L (P < 0.001) after two days of urea therapy (46 ± 25 g/day), despite a large fluid intake (> 2 L/day). The mean duration of urea therapy was six days (from 2 to 42 days). Six patients developed hyponatremia again once the urea was stopped, which necessitated its reintroduction. Six patients developed hypernatremia (maximum value 155 mEq/L). In the second group, SNa increased from 111 ± 3 mEq/L to 122 ± 4 mEq/L in one day (P < 0.001). All the patients with neurological symptoms made a rapid recovery. No side effects were observed.

Conclusions

These data show that urea is a simple and inexpensive therapy to treat euvolemic hyponatremia in the ICU.
Zusatzmaterial
Authors’ original file for figure 1
13054_2010_8785_MOESM1_ESM.jpeg
Authors’ original file for figure 2
13054_2010_8785_MOESM2_ESM.jpeg
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2010

Critical Care 5/2010 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS


 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise