Skip to main content
main-content

01.11.2018 | Treatment | Ausgabe 1/2018

Clinical Dentistry Reviewed 1/2018

Treatment of syndromic hypodontia in ectodermal dysplasia(s)

Zeitschrift:
Clinical Dentistry Reviewed > Ausgabe 1/2018
Autor:
Clark M. Stanford

Abstract

Ectodermal dysplasia (ED) is a diverse set of syndromic conditions that are derived from mutations. It affects developmental pathways including communication between the overlaying ectoderm and the underlying mesoderm in embryonic development. The most common form of ED syndromes is referred to as X-linked hypohidrotic ectodermal dysplasia or HED. The HED phenotype includes: (1) hypodontia (missing < 5 teeth); (2) oligodontia (missing six or more teeth); (3) anodontia (missing all teeth); (4) conical- shaped teeth; (5) altered hair growth, distribution, and amount (trichodysplasia); (6) reduced sweating (dyshidrosis); (7) altered mucosal sebaceous function (asteatosis); (8) altered keratin nail formation (onychodysplasia).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

e.Dent - Das Online-Abo für Zahnärzte

Online-Abonnement

Mit e.Dent erhalten Sie Zugang zu allen zahnmedizinischen Fortbildungen und unseren zahnmedizinischen und ausgesuchten medizinischen Zeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Clinical Dentistry Reviewed 1/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise