Skip to main content
main-content

07.01.2016 | Special Contribution | Ausgabe 6/2016 Open Access

International Urogynecology Journal 6/2016

Trends in the aetiology of urogenital fistula: a case of ‘retrogressive evolution’?

Zeitschrift:
International Urogynecology Journal > Ausgabe 6/2016
Autor:
Paul Hilton

Abstract

It has long been held as conventional wisdom that urogenital fistulae in low-income and middle-income countries are almost exclusively of obstetric aetiology, related to prolonged neglected obstructed labour, whereas those seen in high-income countries are largely iatrogenic in nature. There is, however, a growing perception amongst those working in the field that an increasing proportion of urogenital fistulae in low-income and middle-income countries may be iatrogenic, resulting from caesarean section. Recent studies suggest that adverse patterns of care may also be emerging in high-income countries; an increase in the risk of both vesicovaginal and ureterovaginal fistulae following hysterectomy has been reported, concurrently with the reduction in overall use of the procedure. These apparent secular trends are discussed in the context of evolution of practice, teaching and training in obstetrics and gynaecology.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Gynäkologie & Urologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Gynäkologie & Urologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der beiden Fachgebiete, den Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten gynäkologischen oder urologischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

International Urogynecology Journal 6/2016 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise