Skip to main content
main-content
Erschienen in: Schmerzmedizin 5/2022

12.09.2022 | Trigeminusneuralgie | Industrieforum

Cannabis als Option bei verschiedenen Kopfschmerzarten

verfasst von: Dr. rer. nat. Claudia Bruhn

Erschienen in: Schmerzmedizin | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Seit 2017 darf Cannabis zu medizinischen Zwecken von allen Ärzten auf BtM-Rezept verordnet werden. In indizierten Fällen ist auf Antrag eine Erstattung durch die GKV möglich. Derzeit sind für medizinische Zwecke sowohl Blüten als auch Extrakte zur Herstellung von Rezepturarzneimitteln verfügbar. Die Produkte enthalten die Cannabinoide Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) in einem definierten Verhältnis, darüber hinaus weitere Phytocannabinoide, Terpene und Flavonoide. Zum Einsatz von Cannabinoiden bei Migräne, Spannungskopfschmerz, chronischem und medikamenteninduziertem Kopfschmerz sowie Trigeminusneuralgie gibt es erste Erfahrungen, die teilweise veröffentlicht wurden, berichtete Dr. Thomas Vaterrodt, Kliniken Sonnenberg, Saarbrücken, und Mitbegründer des Deutschen Zentrums für Medicinal Cannabis. …
Metadaten
Titel
Cannabis als Option bei verschiedenen Kopfschmerzarten
verfasst von
Dr. rer. nat. Claudia Bruhn
Publikationsdatum
12.09.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Schmerzmedizin / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 2194-2536
Elektronische ISSN: 2364-1010
DOI
https://doi.org/10.1007/s00940-022-4019-7

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Schmerzmedizin 5/2022 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.