Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Article | Ausgabe 12/2014

Neurological Sciences 12/2014

Tryptamine levels are low in plasma of chronic migraine and chronic tension-type headache

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 12/2014
Autoren:
Giovanni D’Andrea, Domenico D’Amico, Gennaro Bussone, Andrea Bolner, Marco Aguggia, Maria Gabriella Saracco, Elisabetta Galloni, Valentina De Riva, Antonello D’Arrigo, Davide Colavito, Alberta Leon, Francesco Perini

Abstract

The primary aim of this study (TA-CH, Tryptophan Amine in Chronic Headache) was to investigate a possible role of tryptophan (TRP) metabolism in chronic migraine (CM) and chronic tension-type headache (CTTH). It is not known if TRP metabolism plays any role in CM and/or CTTH. Plasma levels of serotonin (5-HT), 5-hydroxyindolacetic acid (5-HIAA), metabolite of 5-HT, and tryptamine (TRY) were tested in 73 patients with CM, 15 patients with CTTH and 37 control subjects. Of these, plasmatic TRY was significantly lower in CM (p < 0.001) and in CTTH (p < 0.002) patients with respect to control subjects, while 5-HIAA levels in plasma were within the same range in all groups. 5-HT was undetectable in the plasma of almost all subjects. Our results support the hypothesis that TRP metabolism is altered in CM and CTTH patients, leading to a reduction in plasma TRY. As TRY modulates the function of pain matrix serotonergic system, this may affect modulation of incoming nociceptive inputs from the trigeminal endings and posterior horns of the spinal cord. We suggest that these biochemical abnormalities play a role in the chronicity of CM and CTTH.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

Neurological Sciences 12/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher