Skip to main content
main-content

21.03.2019 | Tuberkulose | Nachrichten

Tuberkulose: Die Zahl der Neuinfektionen bleibt stabil

Die Tuberkulose gehört weiterhin zu den zehn häufigsten Todesursachen weltweit. 2017 infizierten sich 10 Millionen mit dem Tuberkelbakterium, eine Million davon waren Kinder. Bei einer halben Million Patienten liegt eine Multiresistenz gegen den Erreger vor. 

Bei über 95 Prozent sind Menschen aus ärmeren Ländern betroffen. Deutschland ist ein Niedriginzidenzland, wobei die Erkrankungszahlen nach einem Anstieg zwischen 2013 und 2016 seit 2017 wieder rückgängig sind, zuletzt auf 5.486 Neu-Infizierte. In 73 Prozent der Fälle handelt es sich um Personen mit einem Migrationshintergrund. Am häufigsten sind Menschen aus Somalia und Eritrea betroffen. „Der Anteil der Patienten mit einer Multiresistenz liegt in Deutschland stabil bei 3 Prozent“, so Professor Torsten Bauer, Berlin.

Autor: sti

Weiterführende Themen


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise