Skip to main content
Erschienen in:

01.06.2023 | Tumorchirurgie | Leitthema

Rolle der Chirurgie in Zeiten der Präzisionsonkologie

verfasst von: Sebastian Cammann, Tobias Münchow, Arndt Vogel, Univ.-Prof. Dr. med. Moritz Schmelzle

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 10/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Methoden der Genetik und Molekularbiologie ermöglichen zunehmend die exakte Klassifizierung von gastrointestinalen Tumoren und ihre zielgerichtete Therapie. Für die Therapieentscheidung gewinnt die molekularbiologische Klassifizierung gegenüber der Lokalisation an Bedeutung. In kleinen Subgruppen bestimmter Tumorentitäten erscheint eine organerhaltende Kuration bereits möglich.

Fragestellung

Der Stellenwert der Chirurgie als primär lokaler Behandlungsansatz muss vor diesem Hintergrund neu definiert werden.

Material und Methoden

Anhand von Beispielen wird die zukünftige Bedeutung der Viszeralchirurgie in der Behandlung von gastrointestinalen Tumorerkrankungen dargestellt.

Ergebnisse

Minimal-invasive Operationen ermöglichen heute auch Resektionen in lebenszeitverlängernder Intention bei geringem Komplikationsrisiko. Bei therapeutisch adressierbarer Tumorbiologie erscheint die Resektion auch ausgedehnter und metastasierter Tumoren sowie von Tumorrezidiven sinnvoll. Nach Konditionierung durch zielgerichtete Behandlung können bisher als inoperabel eingeschätzte Befunde einer Resektion zugeführt werden. Im Einzelfall kann eine Tumorerkrankung auch durch Organtransplantation behandelt werden.

Schlussfolgerung

Das Indikationsspektrum der onkologischen Viszeralchirurgie verschiebt sich. Während die Tumorresektion nicht mehr die einzige kurative Strategie ist, kommen neue Indikationen bei fortgeschrittenen Tumorerkrankungen hinzu. Zur sicheren Indikationsstellung müssen molekularbiologische Analysen berücksichtigt werden.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Literatur
4.
Zurück zum Zitat Bang Y, Van Cutsem E, Feyereislova A et al (2010) Trastuzumab in combination with chemotherapy versus chemotherapy alone for treatment of HER2-positive advanced gastric or gastro-oesophageal junction cancer (ToGA): A phase 3, open-label, randomised controlled trial. Lancet 376(9742):687–697. https://doi.org/10.1016/S0140-6736(10)61121-XCrossRefPubMed Bang Y, Van Cutsem E, Feyereislova A et al (2010) Trastuzumab in combination with chemotherapy versus chemotherapy alone for treatment of HER2-positive advanced gastric or gastro-oesophageal junction cancer (ToGA): A phase 3, open-label, randomised controlled trial. Lancet 376(9742):687–697. https://​doi.​org/​10.​1016/​S0140-6736(10)61121-XCrossRefPubMed
21.
Zurück zum Zitat Oldhafer F, Beetz O, Cammann S, Richter N, Klempnauer J, Vondran FWR (2021) Machine perfusion for liver transplantation—what is possible and where do we stand in germany? review of the literature and results of a national survey. zentralbl Chir 146(4):382–391. https://doi.org/10.1055/a-1363-2520CrossRefPubMed Oldhafer F, Beetz O, Cammann S, Richter N, Klempnauer J, Vondran FWR (2021) Machine perfusion for liver transplantation—what is possible and where do we stand in germany? review of the literature and results of a national survey. zentralbl Chir 146(4):382–391. https://​doi.​org/​10.​1055/​a-1363-2520CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Rolle der Chirurgie in Zeiten der Präzisionsonkologie
verfasst von
Sebastian Cammann
Tobias Münchow
Arndt Vogel
Univ.-Prof. Dr. med. Moritz Schmelzle
Publikationsdatum
01.06.2023

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2023

Die Onkologie 10/2023 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

KEYNOTE-671-Studie: Zulassungserweiterung für Pembrolizumab zur perioperativen Therapie beim resezierbaren NSCLC

Ab sofort ist Pembrolizumab auch zur adjuvanten Monotherapie bei NSCLC mit hohem Rezidivrisiko nach vollständiger Resektion und Platin-basierter Chemo unabhängig von der PD-L1-Expression zugelassen.

ANZEIGE

Interaktiver mNSCLC-Patientenfall: Wie würden Sie entscheiden?

Verfolgen Sie in der interaktiven Kasuistik nach, für welchen Behandlungspfad sich Prof. Dr. Schütte mit seinem Team entschieden hat. Hätten Sie genau so gehandelt? Testen Sie Ihr Wissen und erfahren Sie mehr.

ANZEIGE

Fokus Immunonkologie – NSCLC

Content Hub

Die Einführung von Immun-Checkpoint-Inhibitoren markierte einen entscheidenden Fortschritt in der Behandlung von bestimmten Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC) und eröffnete seither neue Perspektiven und Chancen für Behandler und geeignete Patienten. Hier finden Sie fortlaufend aktuelle Informationen und relevante Beiträge zur Immunonkologie in dieser Indikation.

MSD Sharp & Dohme GmbH