Skip to main content
main-content

11.02.2010 | Tumorchirurgie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Keine Spätfolgen

Harnblasenkarzinom blasenerhaltend behandeln

Neben der radikalen Zystektomie hat sich in jüngerer Zeit auch beim ­invasiven Harnblasenkarzinom eine trimodale blasenschonende Therapie etabliert. Doch wie steht es um die späte Toxizität im Beckenbereich? Eine Studie aus den USA beruhigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise