Skip to main content
main-content

Tumoren der Haut

Aktuelle Meldungen

04.10.2017 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Basalzell- & Plattenepithelkarzinom

Weißer Hautkrebs – jedes Jahr mehr Neuerkrankungen

In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an einem nichtmelanozytären Hautkrebs. Und der Trend wird sich langfristig nicht ändern.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

26.09.2017 | Solide Tumoren | Nachrichten

Erstmals Metaanalyse von Vergleichsstudien

Pluspunkte für kombinierte Therapie mit Checkpointhemmern

Checkpointhemmer sorgen zwar in Kombinationsregimen für einen größeren Therapieerfolg, gehen allerdings auch mit einer höheren Nebenwirkungsrate einher. 

Autor:
Peter Leiner

06.09.2017 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Hautkrebsscreening

Schulung bringt Dermatologen nur wenig

Dermatologen können ihre bereits guten Kenntnisse zu Hauttumoren durch die Schulung zum Hautkrebsscreening kaum noch verbessern. Lediglich beim Allgemeinwissen zum Screening haben sie in einer Untersuchung noch zugelegt.

Autor:
Thomas Müller

06.09.2017 | Basaliom und Basalzellkarzinom | Nachrichten

Nicht invasives Laserscanverfahren

Mikroskopie erleichtert Diagnostik bei Verdacht auf ein Basalzellkarzinom

Die konfokale Laserscanmikroskopie hat bei Verdacht auf eine Basalzellkarzinom eine ähnlich hohe diagnostische Genauigkeit wie die Stanzbiopsie.

Autor:
Peter Leiner

05.09.2017 | Melanom | Nachrichten

Kombination Ipilimumab plus Nivolumab

Melanom: Welche Folgen hat ein Immuntherapieabbruch?

Trotz Abbruchs der Therapie mit Ipilimumab plus Nivolumab während der Induktionsphase profitieren Melanompatienten noch von der Therapie. Denn offenbar sinkt die objektive Ansprechrate danach nicht wesentlich.

Autor:
Peter Leiner

24.08.2017 | Melanom | Nachrichten

Untersuchung außerhalb von Studien

Melanom: Schlechtere Prognose bei NRAS-Mutation

Melanome der Haut, die eine NRAS-Mutation aufweisen, verlaufen offenbar aggressiver als BRAF-Melanome. Hinweise darauf liefert eine Untersuchung mit außerhalb von Studien versorgten Patienten.

Autor:
Peter Leiner

21.08.2017 | Onkologie | Nachrichten

Deutscher Krebskongress

DKK 2018 – Jetzt noch Abstracts einreichen

Der Deutsche Krebskongress 2018 findet im kommenden Jahr vom 21. bis 24. Februar in Berlin statt. Wissenschaflter sind aufgerufen, ihre Studiendaten aus Medizin und Pflege dort vorzustellen. Abstracteinreichung möglich bis einschließlich 31. August 2017.

09.08.2017 | Melanom | Nachrichten

Risikostratifizierung

Lymphknotenbiopsie bei T1-Melanom? Auch eine Frage des Alters!

Bei der Entscheidung für oder wider eine Wächterlymphknoten-Biopsie bei klinisch lokalisiertem dünnem Melanom sollte das Patientenalter stärker berücksichtigt werden, fordern Fachärzte aus den USA.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.08.2017 | Photodynamische Therapie | Fortbildung | Ausgabe 8/2017

Mikronadeln sollen ALA-Inkubation verkürzen helfen

Durch den Einsatz eines mit Mikronadeln gespickten Rollers soll die Einwirkzeit der Aminolävulinsäure für die photodynamische Therapie der aktinischen Keratose verkürzt und die Prozedur für die Patienten erträglicher werden.

Autor:
Dr. Robert Bublak

24.07.2017 | Plattenepithelzellkarzinom | Nachrichten

Plattenepithelkarzinom der Haut

Symptomatische perineurale Invasion trübt die Prognose

Perineurale Invasion gilt als prognostisch ungünstiger Faktor bei Plattenepithelkarzinomen der Haut. Dabei gibt es aber offenbar Unterschiede, je nachdem ob sich die Invasion klinisch bemerkbar macht oder nicht.

Autor:
Robert Bublak

10.07.2017 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Gar nicht so selten

Ein Dermatopathologe, zwei Meinungen

Biopsien melanozytärer Nävi histologisch zu begutachten, stellt Dermatopathologen vor erhebliche Probleme. Das liegt nicht zuletzt an einer wuchernden Terminologie.

Autor:
Robert Bublak

07.07.2017 | Melanom | Nachrichten

Kein Überlebensvorteil bei Eiligen

Melanom: Biopsie der Wächterlymphknoten kann warten

Nach einer Melanomdiagnose kann die Lymphknotenbiopsie ohne Folgen durchaus um mehrere Wochen verschoben werden. Die Ergebnisse der bis jetzt größten, validierten Studie dazu können helfen, mögliche Ängste von Patienten zu vertreiben, wenn ein Verschieben der Biopsie erforderlich ist.

Autor:
Peter Leiner

01.07.2017 | Melanom | Medizin aktuell | Ausgabe 7-8/2017

Melanom: 5-Jahres-Update zu BRAF- plus MEK-Blockade

Daten der bisher längsten Nachbeobachtung zu Dabrafenib plus Trametinib bei Patienten mit BRAF-V600-mutiertem, unresektablem oder metastasiertem Melanom stellte Georgina V. Long, Sydney, Australien, auf dem ASCO 2017 vor.

Autor:
Sabrina Graß

01.07.2017 | Melanom | Literatur kompakt | Ausgabe 7-8/2017

Reseziertes Melanom: Vorteil durch vierwöchige IFN-α-2b-Hochdosistherapie?

Patienten mit einem Melanom im Stadium IIB oder III profitieren nach der Resektion hinsichtlich Rezidivfreiheit und Gesamtüberleben von einer adjuvanten Hochdosistherapie mit Interferon α-2b (IFN-α-2b) über 4 Wochen gefolgt von einer 11-monatigen Erhaltungstherapie. Reicht die Induktionstherapie alleine?

Autor:
Wolfgang Zimmermann

01.07.2017 | Melanom | Literatur kompakt | Ausgabe 7-8/2017

MEK-Inhibition beim inoperablen NRAS-mutierten Melanom

Versagt eine Immuntherapie beim fortgeschrittenen inoperablen NRAS-mutierten malignen Melanom, ist guter Rat teuer. In einer Phase-III-Studie wurden Effizienz und Sicherheit des MEK-Inhibitors Binimetinib gegenüber Dacarbazin getestet.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

27.06.2017 | Melanom | Nachrichten

Longitudinalstudie

Viele Muttermale im Kindesalter – Hautkrebsrisiko erhöht?

Die Zahl der Muttermale im Kindesalter korreliert offenbar mit dem Risiko, später gehäuft (atypische) Nävi zu entwickeln. Darauf weisen die Ergebnisse einer Studie hin, in der mehr als 400 Kinder von der achten bis zur elften Klasse dermatoskopisch überwacht wurden.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

19.06.2017 | Melanom | Nachrichten

Zielgerichtete und immunonkologische Strategien

Vielversprechende Therapieoptionen bei Melanompatienten mit Hirnmetastasen

Die Wirkung einer medikamentösen Behandlung auf die Hirnmetastasierung ist bei Melanom-Patienten meist unklar. Beim ASCO wurden drei Studien präsentiert, in denen sowohl eine zielgerichtete Therapie als auch immunonkologische Strategien bei Melanompatienten mit Hirnmetastasen untersucht wurden.

Autor:
Dr. Ine Schmale

19.06.2017 | Plattenepithelkarzinome der Haut | Nachrichten

Cutaneous Squamous Cell Carcinoma

Immuntherapie beim Plattenepithelkarzinom der Haut

Problematisch beim Plattenepithelkarzinom der Haut sind die inoperablen fortgeschrittenen Tumoren. Hier gibt es bislang keinen Therapiestandard. Vielversprechend erscheint jedoch eine Checkpoint-Blockade. 

Autor:
Dr. med. Katharina Arnheim

01.06.2017 | Melanom | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2017

Zurück zu den Wurzeln der Dermatoonkologie

Als Erster erwähnte Hippokrates um 500 v. Chr. schriftlich das maligne Melanom. Wie ungebrochen relevant die Erforschung und Therapie dermatoonkologischer Tumoren auch mehr als 2.500 Jahre später ist, belegen nicht zuletzt die Beiträge auf dem EADO-Kongress 2017 in Griechenland.

Autoren:
Doris Berger, Moritz Borchers

30.05.2017 | Aktinische Keratose | Nachrichten

Aktinische Keratose

Mikronadeln sollen ALA-Inkubation verkürzen helfen

Durch den Einsatz eines mit Mikronadeln gespickten Rollers soll die Einwirkzeit der Aminolävulinsäure für die photodynamische Therapie der aktinischen Keratose verkürzt und die Prozedur für die Patienten erträglicher werden.

Autor:
Robert Bublak

Video-Beitrag

  • 29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

    Patient-Arzt-Internet

    Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

    Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

    Autor:
    Rebekka Höhl

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise