Skip to main content
main-content

Tumoren des Urogenitalsystems

Empfehlungen der Redaktion

06.02.2020 | Tumorschmerz | Palliativmedizin | Ausgabe 1/2020

Opioidrotation bei Tumorschmerzen

Bei der Behandlung von Tumorschmerzen sind Opioide oft unverzichtbar. Was aber ist zu tun, wenn diese Substanzen nicht mehr ausreichend wirken oder zu unerträglichen Nebenwirkungen führen?

21.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Ältere Krebspatienten: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen

Moderne onkologische Therapien bieten immer mehr Möglichkeiten, auch betagte Menschen mit Tumorerkrankungen effektiv zu behandeln. Das gelingt aber nur mit einem ganzheitlichen Versorgungsansatz, an dem es vielerorts noch hapert.

20.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Problemfall Prognose: Sind Sie auch zu optimistisch?

„Wie viel Zeit bleibt noch?“ ist häufig die erste Frage der Patienten, wenn sie eine Krebsdiagnose erhalten. So klar wie vom Patienten gewünscht lässt sich das aber nicht beantworten. 

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

20.02.2020 | Strahlentherapie | Interview

Strahlentherapie als Primärtherapie? Immer öfter eine effektive Option

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Dunst, Direktor der Klinik für Strahlentherapie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Campus Kiel)

Prof. Jürgen Dunst, Direktor der Klinik für Strahlentherapie am UKSH, Campus Kiel, erklärt im Interview, wieso die Strahlentherapie immer häufiger eine Therapieoption darstellt, warum die Kombination mit Immuntherapien vielversprechend ist und was die Zukunft der Radiatio bereit hält.

13.02.2020 | Psychoonkologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

CME: Psychoonkologische Hilfen nach PCa.-Therapie

Nach der Primärtherapie eines Prostatakarzinoms stehen die Folgen von Erkrankung und Behandlung und die Lebensqualität im Fokus. Wie Sie mit patientenzentrierter Kommunikation und psychosozialen Interventionen den Bewältigungsprozess erleichtern helfen, erfahren Sie im CME-Beitrag.

10.02.2020 | Diagnostik in der Pneumologie | Bild und Fall | Ausgabe 2/2020

Unklarer Thoraxschmerz bei einem jungen Mann – Ihre Expertise ist gefragt

Ein 20-Jähriger wurde vom Hausarzt aufgrund neu aufgetretener, intermittierender, atemabhängiger, linksthorakaler Schmerzen mit Ausstrahlung interskapulär und schmerzbedingter Dyspnoe ohne Husten auf die Notfallstation eingewiesen.

Update Urologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

12.12.2019 | Prostatakarzinom | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 1/2020

Wie genau ist die Detektion des Prostatakarzinoms durch mpMRT?

Bei der PCa-Diagnostik stellt die multiparametrische Magnetresonanztomographie der Prostata, mit oder ohne gezielter Biopsie, aktuell eine Alternative zur klassischen transrektalen systematischen Biopsie dar. Doch wie ist die diagnostische Genauigkeit? Eine aktuelle Studie zum Thema wird von unseren Experten für Sie kommentiert.

29.11.2019 | Hodentumoren | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Stellenwert der adjuvanten Therapie beim Seminom

Die S3-Leitlinie empfielt als adjuvante Therapie beim Seminom generell Surveillance – unabhängig vom Risikoprofil. Muss man davon abweichen, führt sie allerdings verschiedene Alternativen auf. Warum hier Unklarheit besteht, soll der folgende Artikel aufzeigen.

29.11.2019 | Hodentumoren | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Was tun beim Hodenkarzinomrezidiv nach Chemotherapie?

Nach Erstdiagnose Hodenkarzinom werden nahezu alle Patienten in den frühen und der überwiegende Anteil der Patienten in den fortgeschrittenen Stadien geheilt. Im seltenen Fall des Rezidivs ist die optimale Therapie nicht eindeutig. Hier werden die Datenlage und aktuelle Empfehlungen und Studien diskutiert.

26.11.2019 | Nierenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 12/2019

Innovative Ultraschalldiagnostik bei Nierentumoren

Nierentumoren werden unter anderem durch die technischen Fortschritte der Ultraschalldiagnostik und durch die flächendeckende Verbreitung von Ultraschallgeräten in Deutschland immer früher erkannt. Die Ultraschalldiagnostik stellt meist das erste bildgebende Verfahren in der Hand des Urologen dar.

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

23.02.2020 | Peniskarzinom | CME-Kurs | Kurs

Peniskarzinom – Diagnose und Therapie

Die geringe Inzidenz von Peniskarzinomen führt nicht selten zu einer Patientenvorstellung mit sehr fortgeschrittenen Tumorbefunde. Der CME-Kurs informiert über Pathogenese und Risikofaktoren eines Peniskarzinoms. Sie lernen die Verfahren in der Diagnostik sowie die stadienabhängigen Therapiemaßnahmen kennen.

10.02.2020 | Psychoonkologie | CME-Kurs | Kurs

Lebensqualität nach dem Prostatakarzinom – Bedeutung von Kommunikation und psychoonkologischen Hilfen

Nach der Primärtherapie eines Prostatakarzinoms stehen die Folgen von Erkrankung und Behandlung und die Lebensqualität im Fokus. Wie Sie mit patientenzentrierter Kommunikation und psychosozialen Interventionen den Bewältigungsprozess erleichtern helfen, erfahren Sie in der CME-Fortbildung.

26.01.2020 | Recht für Ärzte | CME-Kurs | Kurs

Juristische „pitfalls“ in der Urologie

Auch in der Urologie kommt es zu Behandlungsfehlern, Schadenersatzforderungen und Strafanzeigen. Der CME-Kurs informiert Sie über die Bedeutung der Patientenaufklärung, der Behandlungsdokumentation und die haftungsrechtlichen Folgen sog. Anfängeroperationen und wie Sie sich im Streitfall richtig verhalten.

13.01.2020 | Pädiatrische Urologie | CME-Kurs | Kurs

Maldeszensus testis im Kindesalter

Der Maldeszensus testis ist die häufigste kinderurologische Erkrankung bei Jungen und bewirkt unbehandelt bereits frühzeitig Schäden, die im Erwachsenenalter zu Infertilität und einer erhöhten testikulären Entartungsrate führen. Nach diesem CME-Kurs kennen Sie die Behandlungsfenster und unterschiedlichen Formen beim Maldeszensus testis und wie sich diese diagnostizieren lassen.

Sonderberichte

07.02.2020 | Sonderbericht | Onlineartikel

Benignes Prostatasyndrom - Gibt es eine Therapie der ersten Wahl?

In Deutschland sind etwa fünf Millionen Männer von einem Benignen Prostatasyndrom (BPS) betroffen, rund die Hälfte von ihnen befindet sich in ärztlicher Behandlung. In den meisten Fällen ist eine medikamentöse Therapie langfristig erfolgversprechend. Doch ist auch jedes von der aktuellen S2e-Leitlinie empfohlene BPS-Präparat für jeden Patienten geeignet? Prof. Dr. Dr. Thomas Bschleipfer, Weiden, und PD Dr. Malte Rieken, Basel, Schweiz, berichteten über typische Fallstricke in der täglichen Praxis und gaben Empfehlungen für einen langfristig guten Behandlungserfolg.

Dr. Willmar Schwabe

Stellenangebote Urologie

Zeitschriften für das Fachgebiet Urologie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise