Skip to main content
main-content

Tumoren des Urogenitalsystems

Empfehlungen der Redaktion

29.11.2018 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Hämaturie: Nicht nur Risiko für Blasenkrebs langfristig erhöht

Wird bei einem Patienten eine Hämaturie festgestellt, kann dies einer dänischen Studie zufolge auf die Entstehung eines Blasenkarzinoms, aber auch auf ein erhöhtes Risiko für andere Malignome hinweisen.

22.11.2018 | Blasentumoren | Nachrichten

Hohes Risiko für Blasenkrebs bei Männern mit BPH

Die Blasenkrebsrate ist bei Männern mit BPH rund vierfach erhöht. Darauf deutet eine Analyse von Versicherungsdaten aus Taiwan.

10.07.2018 | Psychoonkologie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 7-8/2018

Krebspatienten auch bei ihren Ängsten und Sorgen zur Seite stehen

Angst, Schuldgefühle, Verluste und Überforderung können Krebspatienten und ihre Angehörigen belasten. Wenn Behandler psychosoziale Belastungsfaktoren kennen, hilft das ihnen und den Betroffenen.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.10.2018 | Nierenkarzinom | Uroonkologie | Ausgabe 10/2018

Die Nierentumorbiopsie aus Sicht des Klinikers und des Pathologen

Die Biopsie von Raumforderungen an der Niere war bis vor wenigen Jahren ein absolutes No-Go in der Urologie. Eines der Hauptargumente war die Angst vor einer Tumorzellabsiedlung sowie der Entstehung von Metastasen im Stichkanal. Inzwischen gehören Biopsien zunehmend zum Standardinstrument, um Nierentumoren abzuklären.

10.09.2018 | Harnblasenkarzinom | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Aktuelles zur Systemtherapie des Urothelkarzinom der Harnblase

Die Systemtherapie des metastasierten Urothelkarzinoms der Harnblase wandelt sich: Nicht nur die Immuntherapie mit Checkpointinhibitoren gewinnt (weiter) an Bedeutung, auch verschiedene zielgerichtete Substanzen werden zurzeit klinisch geprüft.

08.09.2018 | Nierenkarzinom | Uroonkologie | Ausgabe 9/2018

CME: Medikamentöse Therapie des Nierenzellkarzinoms

Das Spektrum der medikamentösen Therapieoptionen beim Nierenzellkarzinom hat sich enorm erweitert. Doch wann sollte welche Therapie eingesetzt werden? Vergessen werden sollte dabei nicht: das metastasierte Nierenzellkarzinom ist selten und zunächst palliativ zu behandeln.

Update Urologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

27.07.2018 | Magnetresonanztomographie | Leitthema | Ausgabe 9/2018

Bildgebung in der individualisierten Uroonkologie

Die Einführung moderner bildgebender Verfahren hat die klassische Uroonkologie in den vergangenen Jahren revolutioniert. Ob multiparametrische Magnetresonanztomographie, PSMA-PET-Diagnostik, 3D-Printing: Eine Übersicht über die wichtigsten Technologien.

24.07.2018 | Spezielle urologische Diagnostik | Leitthema | Ausgabe 9/2018

Urinmarker – alter Wein in neuen Schläuchen?

Einige urinbasierte molekulare Marker können in konkreten klinischen Situationen sinnvoll angewendet werden, aber keiner hat bisher den Sprung in die tägliche Routine geschafft. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über verfügbare urinbasierte Biomarker und was sie bringen.

02.07.2018 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

PSMA-PET/CT in der Diagnostik des Prostatakarzinoms: Kann oder Muss?

Beim Prostatakarzinom lassen sich mit der Kombination aus Positronenemissionstomografie und Computertomografie tiefere diagnostische Einblicke gewinnen. Was die hybride Bildgebung tatsächlich zu leisten vermag, ist allerdings noch unklar.

02.06.2018 | Nierenkarzinom | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Die Nierentumorbiopsie aus Sicht des Klinikers und des Pathologen

Biopsien gehören zunehmend zum Standardinstrument, um Nierentumoren abzuklären. Die Diagnostik per Nadel ist zuverlässig und liefert wichtige Ergebnisse für die Therapie. Entscheidend ist, ausreichend qualitatives Gewebe zu entnehmen — auch als Basis für neue diagnostische Ansätze.

Meistgelesene Beiträge

31.07.2018 | Hypertonie | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Gewusst-wie: Bluthochdrucktherapie bei Senioren

06.12.2018 | Inkontinenz | Nachrichten

Urinabgang beim Sport: ein unterschätztes Problem

26.11.2018 | Harnwegsinfektionen | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT BERATUNGSANLÄSSE | Ausgabe 20/2018

„Es brennt beim Wasserlassen“

06.09.2018 | Inkontinenz | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 10/2018

Harninkontinenz nach radikaler Prostatektomie

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

04.12.2018 | Kolorektales Karzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Sequenztherapie des metastasierten Kolorektalkarzinoms

Neue Therapieoptionen jenseits der zweiten Linie

Das therapeutische Spektrum beim metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC) hat sich deutlich erweitert. Auch nach der ersten und zweiten Therapielinie stehen betroffenen Patienten heute evidenzbasierte Substanzen zur Verfügung, mit denen eine weitere Überlebensverlängerung gelingt. Eine leitliniengerechte Option ist die zytostatisch wirksame Kombination Trifluridin/Tipiracil, für die in Studien ein deutlicher Überlebensbenefit belegt ist.

Servier Deutschland GmbH

15.11.2018 | Ejakulationsstörungen | Sonderbericht | Onlineartikel

Ejaculatio praecox

Lidocain Prilocain-Spray als erste lokale Therapie zugelassen

Etwa jeder fünfte Mann leidet unter Ejaculatio praecox. Doch im Praxisalltag wird dieses Thema viel zu selten angesprochen. Von ärztlicher Seite dürfte ein Grund dafür die bisher eher limitierten Behandlungsoptionen sein. Seit kurzem steht mit einem Lidocain/Prilocain-Spray eine zugelassene und klinisch geprüfte lokale Therapie in dieser Indikation zur Verfügung.

Recordati Pharma GmbH, Ulm

05.10.2017 | Harnblasenkarzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Harnblasenkarzinom

Video: Interview mit Prof. Dr. Carsten-H. Ohlmann, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, zur S3-Leitlinie „Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge des Harnblasenkarzinoms“

Im Herbst 2016 wurde auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie die erste Version der S3-Leitlinie „Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge des Harnblasenkarzinoms“ vorgestellt, die seit November 2016 als Version 1.1 vorliegt. Prof. Ohlmann nennt im Interview die wichtigsten Empfehlungen und äußert sich zu deren Umsetzung in der Praxis. Weiterhin berichtet er über eine geplante Umfrage zur Adhärenz von Urologen bezüglich der neuen Leitlinie.

Ipsen Pharma GmbH, Ettlingen

Jobbörse | Stellenangebote für Urologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Urologie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise