Skip to main content
main-content

Tumoren des Urogenitaltraktes

alle Nachrichten zum Thema

25.02.2021 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Active Surveillance bei Prostata-Ca.: Ist mehr Vorsicht angebracht?

In einer prospektiven Analyse wurden Prostatakrebspatienten mit niedrigem und frühem intermediärem Risiko bei Kontrollbiopsien häufiger histologisch höher eingestuft als bislang beschrieben. Die Autoren fordern daher mehr Sicherheit bei der aktiven Überwachung.

27.02.2021 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Sinkende Karzinogenexposition – aber immer noch steigende Krebsraten

Asbest und Kieselsäure haben zu einer Vielzahl von Krebserkrankungen bei beruflich belasteten Personen geführt. Trotz der Reduktion der Gefahrenstoffe steigt die Zahl der daraus entstandenen Krebserkrankungen weltweit noch immer.


24.02.2021 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Krebsmortalität sinkt europaweit – mit Ausnahmen

Italienische Forscher sagen den Ländern der Europäischen Union für das Jahr 2021 eine insgesamt sinkende Krebsmortalität voraus. Doch es gibt Ausnahmen: Lungenkrebs von Frauen nimmt zu, und auch beim Pankreaskarzinom gibt es kaum Lichtblicke.

28.01.2021 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Hoher Kaffeekonsum, weniger Prostatakrebs

Männer, trinkt mehr Kaffee! Eine Aufforderung, die zumindest im Hinblick auf das Prostatakrebsrisiko von Vorteil sein könnte. Chinesische Forschende haben den Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Prostatakarzinomrisiko in einer Metaanalyse untersucht.

23.02.2021 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat senkt Urothelkarzinom-Mortalität um 30%

Patienten mit fortgeschrittenen vorbehandelten Urothelkarzinomen haben bessere Überlebensaussichten, wenn sie statt mit der Standardchemotherapie mit Enfortumab-Vedotin behandelt werden.

18.02.2021 | Spezielle urologische Diagnostik | Nachrichten

Bei der Hämaturie trennen sich die Diagnosewege

Bei Patienten mit Makrohämaturie wurde in einer Schweizer Studie achtmal häufiger ein Malignom der Harnwege festgestellt als bei Patienten mit Mikrohämaturie. Dies sollte den Autoren zufolge Konsequenzen für die Diagnostik haben.

18.02.2021 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Externe Radiatio effektiv gegen Hochrisiko-Prostatakrebs

Männer, die an lokalem Prostatakrebs mit hohem Risiko erkrankt sind, profitieren von einer externen Strahlentherapie. Biochemische Rezidive sind seltener, adjuvante und Salvage-Therapien weniger oft nötig als nach radikaler Prostatektomie.

16.02.2021 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Fitte Männer erkranken häufiger an Prostatakrebs

Körperlich durchtrainierte Männer scheinen häufiger an Prostatakrebs zu erkranken als Couch-Potatoes. Die Mortalität nach einer Krebsdiagnose ist bei fitten Männern aber deutlich geringer als bei körperlich wenig belastbaren.

02.02.2021 | Mammakarzinom | Nachrichten

ASS und Krebs: Neues zu Prävention und Überleben

Die Einnahme von Azetylsalizylsäure konnte Krebserkrankungen bei Menschen ab 65 zwar nicht verhindern, doch sie war in einer US-amerikanischen Studie bei Patienten mit zwei verschiedenen Tumorarten mit einem längeren Überleben assoziiert.

11.02.2021 | Erektile Dysfunktion | Nachrichten

Prostatabiospie schränkt Erektion wohl nur vorübergehend ein

Nach einer Stanzbiopsie der Prostata vermindert sich die Erektionsfunktion laut Ergebnissen einer Metaanalyse vermutlich nur vorübergehend. Allerdings war das analysierte Datenmaterial relativ heterogen.

10.02.2021 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | Nachrichten

Kräuter und Supplemente bergen Interaktionsgefahr

Ein hoher Anteil von Krebspatienten vertraut auf komplementäre oder alternative Präparate. Im Umfeld von Chemotherapien kann dies riskant sein, wie eine exploratorische Analyse zeigt.

09.02.2021 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Hochrisiko-Prostata-Ca.: Weniger Rezidive nach Radiatio der Beckenlymphknoten

Werden bei Männern mit hochriskantem Prostatakrebs die Beckenlymphknoten präventiv mitbestrahlt, statt nur die Drüse selbst den Strahlen auszusetzen, hat das offenbar Vorteile mit Blick auf den Schutz vor Rezidiven.

25.01.2021 | Suizid | Nachrichten

Gegen den Trend: Die Suizidrate von Krebskranken ist gesunken

Der Anteil der Krebspatienten, die ihrem Leben selbst ein Ende setzen, ist in den vergangenen 20 Jahren zurückgegangen. Im Unterschied dazu haben Suizide insgesamt zugenommen.

11.01.2021 | Spezielle urologische Diagnostik | Nachrichten

Persistierende Mikrohämaturie: Lohnt die erneute Abklärung?

Soll man bei Patienten mit initial unauffälliger Zystoskopie im Fall einer wiederkehrenden oder persistierenden Mikrohämaturie erneut nach Tumoren suchen? Urologen aus New York haben die diagnostische Ausbeute quantifiziert.

10.12.2020 | Lichen sclerosus | Nachrichten

Nach Phimosen-Op. gehört die Vorhaut unters Mikroskop

Hinter Phimosen erwachsener Männer steckt laut Ergebnissen einer Studie meist ein Lichen sclerosus. Ohne histopathologische Nachuntersuchung des Präputiums wird die Ursache der Vorhautverengung oft verkannt.

19.12.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Adjuvante schlägt neoadjuvante Hormontherapie bei Prostata-Ca.

Eine Androgenblockade nach der Bestrahlung ist einer neoadjuvanten Radiotherapie bei Prostata-Ca. offenbar überlegen. Dafür sprechen die gepoolten 15-Jahresdaten zweier Studien.

07.12.2020 | Multiple Sklerose | Nachrichten

MS prädestiniert nicht zu Krebs – mit einer Ausnahme

Patienten mit multipler Sklerose (MS) erkranken im Allgemeinen nicht häufiger an Krebs als Menschen ohne demyelinisierende Erkrankungen. Eine Krebsdiagnose wird ihnen jedoch öfter gestellt – aus nachvollziehbarem Grund.

26.11.2020 | Hodentumoren | Nachrichten

Auf einseitigen Hodentumor folgt häufig ein kontralateraler Tumor

Bei Männern mit einseitigem Hodentumor besteht ein stark erhöhtes Risiko für ein zweites Karzinom im verbliebenen Hoden. Eine spanische Studie hat das Risiko beziffert.

26.11.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Aggressive Tumoren bei jungen Prostatakrebskranken

Die Prostatakrebs-spezifische Mortalität ist bei Erkrankten unter 55 Jahren deutlich erhöht. Das konnten Ärzte aus Taiwan nun auch für Männer ohne PSA-Screening bestätigen.

11.11.2020 | Blasentumoren | Nachrichten

Zweite transurethrale Resektion senkt die Blasen-Ca.-Rezidivrate

Patienten mit Blasenkrebs im Stadium Ta, der als hochgradig und damit schlecht differenziert eingestuft wird, profitieren von einer transurethralen Zweitresektion: Die Rückfallrate sinkt.

11.11.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Prostatakarzinom: Weniger Rezidive durch Statintherapie?

Bei Männern mit Prostatakarzinom, die vor oder nach einer radikalen Prostatektomie Statine einnahmen, verbesserte sich das biochemisch rezidivfreie Überleben in einer US-Studie signifikant gegenüber einer Kontrollgruppe ohne Statintherapie.

12.11.2020 | Blasentumoren | Nachrichten

Blasenkrebs mit Urintest ausschließen

Der Urintest Uro17TM, der auf dem Nachweis des Onkoproteins Keratin 17 basiert, könnte die Harnblasenkarzinomdiagnostik deutlich erleichtern und somit die Früherkennung verbessern. Erste Ergebnisse geben zumindest Anlass zur Hoffnung.

30.10.2020 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Mit Messer und Gabel invasiven Urothelkrebs abwehren

Eine gesunde Ernährung schützt womöglich vor invasiven Urothelkarzinomen. Laut Ergebnissen einer australischen Studie gilt das vor allem für Raucher und Exraucher.

28.10.2020 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: Welche Krebserkrankungen haben ein besonders hohes Risiko?

In großen Registeranalysen sind zum Teil mehr als ein Viertel der mit SARS-CoV-2 hospitalisierten Krebskranken gestorben. Schwere Verläufe gibt es vor allem bei aktiven und metastasierten Tumoren, die Bedeutung der Krebstherapie ist noch unklar.

27.10.2020 | DGHO 2020 | Nachrichten

Zankapfel Nephrektomie bei synchroner Metastasierung 

Vor der Ära der Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI) war die Sache klar: Ein gut abgrenzbarer Primärtumor der Niere wird auch bei Oligometastasierung reseziert. Mit der Einführung der TKI muss jetzt die Entscheidung individuell getroffen werden.

26.10.2020 | Nierenkarzinom | Nachrichten

S3-Leitlinie: Empfehlungen bei Nierenzellkrebs aktualisiert

Die Pharmakotherapie bei metastasiertem Nierenzellkarzinom erfolgt jetzt stets kombiniert und risikoadaptiert. Was sich in der S3-Leitlinie von August 2020 geändert hat, wurde auf dem DGU-Kongress vorgestellt.

22.10.2020 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

CTLA-4- plus PD-1-Blockade beim fortgeschrittenen Harnblasenkarzinom

Die kombinierte Blockade von CTLA-4 und PD-1 ist möglicherweise eine effektive Strategie im Vorfeld der Resektion des fortgeschrittenen Urothelkarzinoms – und zwar unabhängig von der CD8+-T-Zell-Aktivität und inflammatorischen Signaturen.

21.10.2020 | Nierenkarzinom | Nachrichten

Sorafenib nach Resektion von Nierenzellkarzinom ohne Nutzen

Nach vollständiger Entfernung eines Nierenzellkarzinoms ist eine adjuvante Therapie mit Sorafenib nicht zu empfehlen. Der Tyrosinkinasehemmer verspricht selbst bei hohem Rezidivrisiko keinen Nutzen.

13.10.2020 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Urintest spürt Urothelkarzinome auf

Gentest statt Zytologie? Ein neues Verfahren weist Tumorzellen im Urin offenbar weit sensitiver nach als eine zytologische Untersuchung. Damit könnten Ärzte vielleicht häufiger auf kostspielige und aufwendige Zystoskopien bei der Tumorkontrolle verzichten.

13.10.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Salvage-Bestrahlung nicht schlechter als adjuvante Radiatio

Sollte man Patienten nach radikaler Prostatektomie einer adjuvanten Strahlentherapie unterziehen? Oder genügt es zu warten, bis eine Rettungs(„Salvage“)-Radiatio nötig wird? Eine Forschergruppe hat das in einer Metaanalyse zu klären versucht.

09.10.2020 | ESMO 2020 | Nachrichten

Überlebensverlängerung durch Olaparib bei mCRPC mit BRCA-Mutation

Männer mit rezidiviertem metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) sowie einer Mutation in den Genen BRCA1, BRCA2 oder ATM überleben unter einer Behandlung mit Olaparib signifikant länger als unter der Therapie mit Prednison plus Enzalutamid oder plus Abirateron, wie die am ESMO präsentierten finalen Überlebensdaten der PROfound-Studie zeigten.


07.10.2020 | ESMO 2020 | Nachrichten

Nierenzellkarzinom: Neue Kombination für die Erstlinie

Bisher werden die Wirkstoffe Nivolumab und Cabozantinib in der Zweitlinie beim Nierenzellkarzinom eingesetzt. Ihr Kombination ist einer Phase-3-Studie zufolge auch in der Erstlinie erfolgreich.


28.09.2020 | Antikörper in der Onkologie | Nachrichten

Immuntherapie könnte Überleben bei Hirnmetastasen verlängern

Die Wirkung von Immuncheckpoint-Hemmern gegen intrakranielle Metastasen scheint nicht auf maligne Melanome beschränkt. Eine Datenbankanalyse legt einen Überlebensvorteil auch nach vollständiger Resektion anderer Primärtumoren nahe.

16.09.2020 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Bei Krebsverdacht auf das „Bauchgefühl“ hören!

Bei älteren Patienten mit „verdächtigen“ Symptomen könnte die routinemäßige Abklärung einer Krebserkrankung in einem multidisziplinären Zentrum sinnvoll sein. In einer Pilotstudie hatte sich der klinische Verdacht des Allgemeinmediziners als starker Prädiktor für eine Tumordiagnose erwiesen.

15.09.2020 | Nierenkarzinom | Nachrichten

mRCC: Metastasektomie weiterhin prognoserelevant?

Die Metastasektomie hat sich beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom als effektive, potenziell lebensverlängernde Therapieoption bewährt. Ob das mit den Fortschritten in der systemischen Therapie, zuletzt der Einführung der Immuncheckpointhemmer, weiterhin gilt, haben Onkologen aus Japan überprüft.

02.09.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Schlechter Schlaf führt nicht zu Prostatatumoren

Schlechter Schlaf geht bei BPH-Patienten nicht mit einem erhöhten Risiko für Prostatatumoren einher. Darauf deutet eine Auswertung einer großen Präventionsstudie mit Dutasterid.

27.08.2020 | Peniskarzinom | Nachrichten

S3-Leitlinie zum Peniskarzinom erschienen

Unter der Federführung der DGU wurde im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie die erste S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Peniskarzinoms erstellt. Ziel der Leitlinie ist es, die Versorgung von Betroffenen in frühen und späteren Erkrankungsstadien zu optimieren und somit eine verbesserte Lebensqualität zu erreichen.

19.08.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Beobachtendes Abwarten ist nicht sonderlich beliebt

Eigentlich ist klar definiert, für welche Patienten mit Prostatakrebs die Strategie des beobachtenden Abwartens infrage kommt. Zum Einsatz gelangt sie aber eher selten – vermutlich zum Nachteil der Männer.

12.08.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Gezielte Lymphknotenbestrahlung lohnt sich bei cN1-Prostatatumoren

Männer mit Prostatatumoren scheinen von einer hochdosierten intensitätsmodulierten Bestrahlung von Lymphknotenmetastasen zu profitieren. Nach Daten einer Registeranalyse kommt es dabei seltener zu Rezidiven und Fernmetastasen.

21.07.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Sexualfunktion ist Prostata-Ca-Patienten wichtig

Nach einer Prostatakrebs-Behandlung ist eine verminderte Sexualfunktion einer großen europaweiten Befragung zufolge für die Patienten ein relevantes Problem.

20.07.2020 | Blasentumoren | Nachrichten

Gemcitabin – eine Option zur Rezidivprophylaxe?

Bringt die empfohlene Rezidivprophylaxe mit Bacillus-Calmette-Guerin-Präparaten bei Patienten mit nicht muskelinvasivem Harnblasenkarzinom nicht den gewünschten Erfolg oder ist sie stark nebenwirkungsbehaftet, könnte womöglich die Instillation von Gemcitabin eine Alternative sein.

16.07.2020 | Prostatakarzinom | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Evidenzbasierte Kritik am HTA der Fusionsbiopsie bei Verdacht auf ein Prostatakarzinom

Das IQWIG hat sich in einem aktuellen Health Technology Assessment der Fusionsbiopsie bei Verdacht auf ein Prostatakarzinom angenommen. Doch die Betrachtung geht an der Versorgungsrealität vorbei und ist damit für die Praxis bedeutungslos.

15.07.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Mit dem Gewicht steigt das Risiko für aggressiven Prostatakrebs

Männer, die Anfang 20 noch schlank sind, später aber übergewichtig oder adipös werden, haben ein erhöhtes Risiko, an aggressivem Prostatakrebs zu erkranken, wie französische Forscher berichten.

08.07.2020 | Hodentumoren | Nachrichten

Keine Empfehlung für Screening auf Hodenkrebs

Das frühe Screening auf Hodenkrebs ab 16 Jahren bietet keine Vorteile. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher, die im Auftrag des IQWiG die derzeitige Studienlage durchforstet haben.

07.07.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

IQWiG bescheinigt Apalutamid „beträchtlichen Zusatznutzen“

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat Apalutamid einen beträchtlichen Zusatznutzen in der Therapie von Männern mit kastrationsresistentem Prostatakrebs zugesprochen.

18.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Beeinflusst die Art der Tumortherapie die Mortalität von Krebspatienten mit COVID-19?

Die Zwischenergebnisse der bisher größten Real-World-Studien zu COVID-19 bei Krebs wurden auf dem virtuellen ASCO 2020 präsentiert. In beiden Studien konnten die Forscher unabhängige Faktoren identifizieren, die mit der Mortalität der Patienten assoziiert waren – dazu gehört auch die Art der Krebsbehandlung. 

24.06.2020 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Nutzen von PD-1-Hemmer bei Urothel-Ca. bestätigt

Der PD-1-Hemmer Pembrolizumab hält fortgeschrittene Urothelkarzinome lange in Schach: Knapp 29% der Patienten sprachen in einer offenen Phase-II-Studie auf den Antikörper an – im Median für 30 Monate.

17.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Prostatakarzinom: Testosteron runter, kardiovaskuläre Ereignisse auch

Bei Therapiebeginn führen LHRH-Agonisten beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom häufig zunächst zu einem Testosteronanstieg, bis die zur medizinischen Kastration notwendige Suppression greift. Ein neuer Phase-III-Wirkstoff senkt den Spiegel im Vergleich deutlich schneller.

10.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Switch-Erhaltungstherapie statt Zweitlinientherapie beim Urothelkarzinom?

Standardtherapie beim metastasierten Urothelkarzinom ist die platinbasierte Chemotherapie. Bei Ansprechen kann eine Immuntherapie den Therapieerfolg erhalten. Studienautor Thomas Powles und Kommentatorin diskutierten, ob direkt auf die Immuntherapie gewechselt oder der Progress abgewartet werden sollte. Ihr Fazit war eindeutig.

05.06.2020 | Hodentumoren | Nachrichten

Mit Marihuana und Tabak steigt das Risiko für Hodenkrebs

Der Konsum von Marihuana und Tabak ist laut Ergebnissen einer Metaanalyse mit gehäuftem Hodenkrebs assoziiert. Für Marihuana besteht die Korrelation speziell zu Keimzelltumoren vom nichtseminomatösen Typ.

29.05.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Die USA haben zeitnah Register und Portale zum Monitoring von Krebspatienten mit SARS-CoV-2-Infektion aufgebaut. Erste Daten wurden jetzt beim virtuellen ASCO-Kongress vorgestellt.

27.05.2020 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Makrohämaturie nicht einfach mit Antikoagulation erklären

Erleiden Patienten mit Vorhofflimmern, die mit Gerinnungshemmern behandelt werden, eine Makrohämaturie, darf dies nicht mit einem Verweis auf die Medikation abgetan werden. Ursache der Blutung sind häufig Malignome des Harntraktes.

27.05.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Prostata-Ca.: Noch führt an der Zwölf-Stanzen-Biopsie kein Weg vorbei

Die systematische, durch transrektalen Ultraschall gesteuerte Zwölf-Stanzen-Biopsie deckt mehr klinisch signifikante Prostatakarzinome auf als alternative Steuerungsmethoden, wie niederländische Forscher gezeigt haben.

26.05.2020 | Prostatitis | Nachrichten

Tödliche Komplikation nach Prostatabiopsie

Ein 60-Jähriger mit Diabetes kommt wegen eines verdächtigen Befundes zur transrektalen Prostatabiopsie. Die Folgen wird er nicht überleben, obwohl gar kein Karzinom diagnostiziert wird.

22.05.2020 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Vorteil für PD-L1-Hemmer plus Chemo bei Urothelkarzinom

Eine Kombination von Atezolizumab und platinbasierter Chemo kann das progressionsfreie Überleben von Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom deutlich verlängern. Beim Gesamtüberleben deutet sich ebenfalls ein Nutzen an.

15.05.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Was sind eigentlich diese Preprints?

Die COVID-19-Pandemie hat eine Publikationsform befördert, die vielen bisher völlig unbekannt war: Preprints. Deren Bedeutung steigt aber nicht nur im Kontext von Epidemien oder Pandemien. Was steckt dahinter?

13.05.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Gewichtszunahme erhöht Mortalitätsrisiko von Patienten mit Prostatakarzinom

Wenn Männer nach der Diagnose von nicht metastasierendem Prostatakrebs an Gewicht zunehmen oder Adipositas entwickeln, wirkt sich dies negativ auf ihr Sterberisiko aus.

13.05.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Drei verbreitete Fehlannahmen zum Gleason-Grading

Das Gleason-Grading ist für die Therapieentscheidung zwar sehr hilfreich, allerdings sollten sich Ärzte nicht blind darauf verlassen – vor allem dann nicht, wenn das Grading auf einer wiederholten oder MRT-basierten Biopsie beruht, berichten US-Ärzte.

11.05.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Weniger SARS-CoV-2-Infektionen unter Androgendeprivation

Männer, die an Prostatakrebs erkrankt sind und mit Androgendeprivation behandelt werden, erleiden offenbar seltener Infektionen mit dem COVID-19-Virus.

11.05.2020 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Chemoablation geht auch bei Urothelkarzinomen der oberen Harnwege

Bei Low-Grade-Karzinomen des Urothels der oberen Harnwege könnte ein Hydrogel mit Mitomycin eine nierenschonende Therapie ermöglichen: In einer Studie wurde bei der Mehrheit der Patienten ein komplettes Ansprechen erreicht.

06.05.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Prostatakrebs: PARP-1-Hemmer verdoppelt PFS bei ausgewählten Patienten

Eine Therapie mit Olaparib kann das progressionsfreie Überleben von Männern mit kastrationsresistentem Prostata-Ca. und bestimmten Tumormutationen deutlich verlängern. Vorteile zeigen sich auch beim Gesamtüberleben.

07.05.2020 | Nierenkarzinom | Nachrichten

Neue Einteilung bei Nierenzellkarzinomen notwendig?

Nierenzellkarzinome mit befallenen Lymphknoten sollten als Stadium-IV-Tumoren betrachtet werden, fordern US-Forscher. Denn die Prognose ist ähnlich ungünstig wie bei Tumoren mit Fernmetastasen.

05.05.2020 | DGIM 2020 | Nachrichten

Erst Rheuma, dann Krebs

Einige Malignome könnten bei Menschen mit rheumatischen Erkrankungen früher auftreten als bei ansonsten gesunden. Das wird durch erste Ergebnisse des Heidelberger MalheuR-Registers nahegelegt.

24.04.2020 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Neue Empfehlungen bei metastasiertem Urothelkarzinom

Die Therapieempfehlungen für Patienten mit einem metastasierten Urothelkarzinom in der Erst- und Zweitlinientherapie haben sich grundlegend geändert: Anlass für neue Leitlinienempfehlungen.

24.04.2020 | Hodentumoren | Nachrichten

Partielle Orchiektomie genügt oft bei Hodenkrebs

Ein kanadisches Zentrum meldet gute Erfahrungen mit der partiellen Orchiektomie bei Männern mit kleinen Tumoren, einseitigen Hoden und beidseitigem Befall. Nur ein Fünftel musste sich später einer radikalen Organentfernung unterziehen.

16.04.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Versorgung von uro-onkologischen Hochrisikopatienten in der Pandemie im Visier

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) befürchtet, dass in der gegenwärtigen Corona-Pandemie bei der Versorgung uro-onkologischer Hochrisikopatienten zu viele Abstriche gemacht werden. 

30.03.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen steigt die Rate der Krebsneuerkrankungen so stark wie in keiner anderen Altersgruppe. Es mangelt an der Prävention vermeidbarer Tumore.

01.04.2020 | Hodentumoren | Nachrichten

Unorthodoxe Hoden-Op. birgt Risiko lokaler Rezidive

Es gibt Gründe, vom traditionellen chirurgischen Vorgehen beim Verdacht auf bösartige Hodentumoren abzuweichen. Im Einzelfall mag das Vorteile bringen. Der Preis dafür ist eine höhere Rate an Lokalrezidive.

19.03.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Gewebeagnostische Biomarker: Einer für alle?

Mit Larotrectinib zur Therapie von Tumoren mit einer neurotrophen Tropomyosin-Rezeptorkinase (NTRK)-Genfusion wurde erstmals in Europa ein Medikament auf Basis des Nachweises einer Treibermutation unabhängig von der Tumorart zugelassen. Lässt sich das auf andere Biomarker übertragen?

13.03.2020 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: Krebspatienten zählen zu den Risikogruppen

Obwohl es bisher keine Berichte über eine erhöhte COVID-19-Erkrankungsrate bei Krebspatienten gibt, sind viele Patienten mit einer malignen Erkrankung und ihre Angehörigen beunruhigt. Schließlich ist ihr Immunsystem häufig erkrankungs- oder therapiebedingt geschwächt. 

19.03.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Statine als adjuvante Therapie bei Hochrisiko-Prostatakarzinomen?

Patienten mit Hochrisiko-Prostatakarzinom könnten von einer Statintherapie profitieren. Laut SEER-Daten ist die Behandlung, allein oder kombiniert mit Metformin, mit einer geringeren krebsspezifischen Mortalität assoziiert.

16.03.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Wahl der Biopsiemethode ist eine Frage der Risikoabwägung

Für die bioptische Abklärung des Verdachts auf Prostatakarzinom stehen prinzipiell zwei Verfahren zur Verfügung: die transperineale und die transrektale Stanze. Die möglichen Nebenwirkungen unterscheiden sich deutlich.

11.03.2020 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Oberes Urothelkarzinom: Adjuvante Chemo nützt Patienten

Adjuvante Chemotherapie mit einer Platin-Gemcitabin-Kombination hat in einer Studie das krankheitsfreie Überleben von Patienten mit Urothelkarzinomen der oberen Harnwege verlängert. Damit könnte sich ein neuer Therapiestandard andeuten.

04.03.2020 | Psoriasis vulgaris | Nachrichten

Malignomrisiko bei Psoriasis um ein Fünftel erhöht

Patienten, die an Psoriasis leiden, erkranken häufiger an Krebs als Menschen ohne die Hautkrankheit. Die höchste Steigerung ist beim hellen Hautkrebs festzustellen.

06.03.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Stellenwert von Nicht-Standard-Therapien beim Prostatakarzinom

Patienten mit lokal begrenztem Prostatakarzinom können außer mit Standardtherapien auch mit alternativen interventionellen Verfahren behandelt werden. Über Vor- und Nachteile von hochintensivem fokussiertem Ultraschall und der irreversiblen Elektroporation wurde auf dem DKK referiert.

03.03.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Neuer Biss gegen solide Tumoren

Checkpointblocker und CAR-T-Zellen ziehen in der Immuntherapie momentan die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Aber wie steht es eigentlich um die BiTE-Strategien?

21.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Ältere Krebspatienten: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen

Moderne onkologische Therapien bieten immer mehr Möglichkeiten, auch betagte Menschen mit Tumorerkrankungen effektiv zu behandeln. Das gelingt aber nur mit einem ganzheitlichen Versorgungsansatz, an dem es vielerorts noch hapert.

21.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Psychoonkologisches Screening: Selbst an Spitzenzentren nicht optimal

Durch Malignome ausgelöste Depressionen können über viele Jahre bestehen. Daher sollten Krebspatienten mehrfach und auch längere Zeit nach der Diagnose auf den Bedarf für eine psychoonkologische Betreuung untersucht werden. Noch aber fehlen Kriterien für geeignete Screeningintervalle.

20.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Problemfall Prognose: Sind Sie auch zu optimistisch?

„Wie viel Zeit bleibt noch?“ ist häufig die erste Frage der Patienten, wenn sie eine Krebsdiagnose erhalten. So klar wie vom Patienten gewünscht lässt sich das aber nicht beantworten. 

20.02.2020 | Sexualmedizin | Nachrichten

Meningeomrisiko: Therapie mit Cyproteron eingeschränkt

Die Europäische Arzneimittel-Agentur empfiehlt, Medikamente mit Tagesdosen von 10 mg oder mehr Cyproteron nur noch einzusetzen, wenn keine andere Behandlung anschlägt, da sie das Risiko für Hirnhauttumoren erhöhen können.

20.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Krebsregister: Es hapert an der Schnittstelle

In ganz Deutschland werden klinische Krebsregister aufgebaut. Doch für die Versorgungsforschung sind sie momentan nur bedingt hilfreich. Denn es mangelt an Einheitlichkeit.

18.02.2020 | Blasentumoren | Nachrichten

Zirkulierende Tumorzellen können Blasenkrebs-Rezidiv vorhersagen

Die Prognose bei nichtmuskelinvasiven High-grade-Blasenkarzinomen lässt sich u. U. im Blut der Patienten erkennen: Zirkulierende Tumorzellen korrelieren mit einem erhöhten Rezidiv- und Progressionsrisiko.

17.02.2020 | Vasektomie | Nachrichten

Nach einer Vasektomie steigt das Risiko für Prostatakrebs

Zehn Jahre nach einer Vasektomie ist das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, um 15% erhöht. Die Steigerung ist nicht exorbitant, aber signifikant.

03.02.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Ordentliches Zeugnis für die LDR-Brachytherapie

Die Low-Dose-Rate(LDR)-Brachytherapie ist eine Therapieoption für Männer, die an Prostatakrebs mit niedrigem Risiko erkrankt sind. Schweizer Mediziner haben nun onkologische und funktionelle Langzeitergebnisse publiziert.

31.01.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

mCRPC: Erst Chemo, dann Androgendeprivation

Die Therapiesequenz bei metastasiertem kastrationsresistentem Prostata-Ca. ist offenbar entscheidend: In einer retrospektiven Analyse von Klinikdaten war die tumorspezifische Mortalität deutlich geringer, wenn Docetaxel vor und nicht nach einer Androgendeprivation gegeben wurde.

30.01.2020 | PSA-Screening | Nachrichten

PSA-Tests: Was Urologen empfehlen – und was die Allgemeinmediziner

Wie sollen Ärzte in der Praxis mit dem PSA-Test umgehen? Soll er Männern aktiv angeboten werden? Urologen äußern sich dazu in einer S3-Leitlinie, Allgemeinmediziner in einer Praxisempfehlung.

22.01.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Prostatakarzinom-Diagnostik: Computer toppt Pathologen

Selbstlernende Computerprogramme erkennen Prostatakarzinome in Biopsiematerial zum Teil noch besser als erfahrene Pathologen. KI-Systeme könnten dadurch die Arbeit von Ärzten wesentlich erleichtern.

22.01.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Salvage-Prostatektomie mit „akzeptablen Ergebnissen“

Was lässt sich mit einer radikalen Prostatektomie erreichen, wenn sie nicht als primäre Therapie, sondern als Salvage-Eingriff nach dem Wirkverlust einer fokalen Therapie vorgenommen wird? Eine Fallserie.

08.01.2020 | Spezielle urologische Diagnostik | Nachrichten

Urologen sehen „Teilerfolg“ bei Neubewertung von Zystoskopien

Der Berufsverband der Deutschen Urologen bewertet die Neubewertung der Zystoskopie bei Männern im neuen EBM als Teilerfolg. Weitere Änderungen im EBM seien höben sich im Ergebnis für Urologen nahezu auf.

08.01.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Kandidaten für fokale Therapie sind oft gar keine

Die fokale Therapie von Prostatakrebs verspricht onkologische Effektivität bei reduzierten Nebenwirkungen. Entscheidend ist die Auswahl geeigneter Patienten. Doch genau damit gibt es offenbar Probleme.

07.01.2020 | Benigne Prostatahyperplasie | Nachrichten

YouTube für BPH-Patienten „eher Gefahr als Hilfe“

YouTube-Videos, in denen operative Verfahren bei BPH/LUTS erklärt werden, sind für die Patienten in den meisten Fällen eher eine Gefahr als eine Hilfe, warnen Urologen aus der Schweiz und Deutschland.

07.01.2020 | PSA-Screening | Nachrichten

Prostatakrebs-Screening mit PSA-Test eher schädlich

Das IQWiG hat die Daten von elf Studien bewertet. Danach erspart ein PSA-Screening einigen Patienten die Belastungen einer metastasierten Krebserkrankung, Schäden durch Überdiagnosen und Übertherapie überwiegen jedoch.

17.12.2019 | Onkologie und Hämatologie | Nachrichten

So häufig kommt Krebs in Deutschland vor

Jedes Jahr erhält eine halbe Million Bundesbürger die Diagnose Krebs, berichtet das Robert Koch-Institut in einem neuen Bericht. Wie sich die Inzidenzen entwickeln und welche Krebsarten zuletzt besonders zugelegt haben, zeigen wir in Grafiken.

17.12.2019 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Folgen des Hü und Hott bei der Prostatakrebs-Früherkennung

Wenn weniger Männer am PSA-Screening teilnehmen, sinkt automatisch die Zahl der Biopsien und Krebsdiagnosen. Andererseits steigt einer US-Studie zufolge dann die Zahl der Patienten, bei denen ein fortgeschrittenes Prostatakarzinom festgestellt wird.

17.12.2019 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Nachrichten

Herzinfarktrisiko nach Keimzelltumoren versechsfacht

Überstehen Männer einen Keimzelltumor, ist ihr kardiovaskuläres Risiko zum Teil deutlich gesteigert – vor allem direkt nach einer Therapie mit Bleomycin-Etoposid-Cisplatin.

13.12.2019 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Ein Meilenstein: Olaparib bremst metastasiertes Prostata-Ca.

Der PARP-Hemmer Olaparib kann die Progression von metastasierten Prostatatumoren mit fehlerhafter DNA-Reparatur vier Monate lang aufhalten und das Gesamtüberleben um rund drei Monate verlängern – vor allem bei Männern mit BRCA1/2-Mutationen.

05.12.2019 | Benigne Prostatahyperplasie | Nachrichten

Enukleieren ist besser als resezieren und vaporisieren

Die neuen endoskopischen Verfahren zur Reduktion von Prostatagewebe sind sicherer als die monopolare transurethrale Resektion. Methoden zur Enukleation führen darüber hinaus auch zu besseren Ergebnissen.

06.11.2019 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Asymptomatische Bakteriurie verbessert Ansprechen auf BCG

Patienten mit hochriskantem, nicht muskelinvasivem Blasenkrebs reagieren womöglich besser auf eine Therapie mit Bacillus Calmette-Guérin (BCG), wenn sie darüber hinaus eine asymptomatische Bakteriurie aufweisen.

31.10.2019 | DGHO 2019 | Nachrichten

Muskelinvasive Urothelkarzinome – Chemo neoadjuvant oder adjuvant?

Bei muskelinvasivem Blasenkrebs wird bislang noch diskutiert, ob die neoadjuvante oder die adjuvante Chemotherapie günstiger ist. Auch Checkpoint-Inhibitoren drängen inzwischen in die Neoadjuvanz.

22.10.2019 | DGHO 2019 | Nachrichten

Krebstherapie: Arzneimitteleinsatz ohne Zulassung eher Regel als Ausnahme

Off-label ist in der Onkologie kein seltenes Problem, erklärte Prof. Dr. Bernhard Wörman, medizinischer Geschäftsführer der DGHO von der Charité Universitätsmedizin in Berlin. Das fordert die ganze ärztliche Kompetenz. 

Bildnachweise