Skip to main content
main-content

Tumoren des Urogenitaltraktes

Kasuistiken zum Thema

05.10.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Kasuistiken | Ausgabe 11/2020

5 Jahre nach Nephrektomie: Was wächst in der Nierenloge?

Ein 49-jähriger Patient, der 2015 bei großem linksseitigen Angiomyolipom nephrektomiert wurde, stellt sich erneut 5 Jahre später bei linksseitigen thorakolumbalen Rückschmerzen vor. Bei fehlendem muskuloskelettalem Schmerzfokus wurde ein CT Abdomen durchgeführt.

Autoren:
K. Vogt, A. J. Gross, B. Feyerabend, C. Netsch

28.05.2020 | Anomalien der Genitalorgane | Pitfalls | Ausgabe 4/2020

Hydrocele testis: Mesotheliales Proliferat maligne oder benigne?

Klinisch stellte sich ein 33-jähriger Patient mit einer „kindskopfgroßen“ Hydrozele der Tunica vaginalis testis vor. Makroskopisch zeigte sich ein großer Zystenbalg mit derber, deutlich verdickter Wandung.

Autoren:
K. Greimelmaier, J. Wohlschläger, A. Probst, T. Hager, E. Wardelmann, C. Werlein, D. Jonigk, K. M. Müller

04.04.2020 | Prostatakarzinom | Kasuistiken | Ausgabe 9/2020

Adenokarzinom der Prostata führt zu symptomatischer Hodenmetastase

Bislang wurden Hodenmetastasen von Prostatakarzinomen meist nur zufällig im Rahmen von therapeutischen Orchiektomien oder Autopsien entdeckt. In diesem Fall handelt es sich jedoch um eine symptomatische testikuläre Metastasierung durch ein azinäres Adenokarzinom der Prostata. 

Autoren:
L. Kollitsch, C. Hamann, S. Knüpfer, D. Meyer, P. Kneissl, E. Jüttner, D. Osmonov

12.02.2020 | Nierenkarzinom | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020

Harnleiter- und Hodenmetastase 25 Jahre nach Nephrektomie

Langjähriges Überleben mit einem metastasierten Nierenzellkarzinom

Ein 70-jähriger Patient stellt sich mit multipel metastasiertem Nierenzellkarzinom (NZK) 25 Jahre nach Erstdiagnose mit Makrohämaturie und tastsuspektem rechten Hoden vor. Lesen Sie hier, wie dieser Fall aufzeigt, dass Jahrzehnte nach Erstdiagnose die Metastasierung eines NZK möglich ist und dass daran gedacht werden sollte.

Autoren:
L. de Jonge, S. Pahernik, A. Pandey

13.01.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Pitfalls | Ausgabe 1/2020

Morphologische Variabilität oder zwei Entitäten – Ihre Diagnose?

Der Fall eines 37-jährigen Patienten benötigt diagnostisches Feingefühl: Biopsate deuten zuerst auf ein Kolonkarzinom hin, doch histologisch zeigt die retroperitoneale Lymphadenektomie auffällige Tumorformationen, die nicht dem klassischen Bild entsprechen. Ein Zweittumor wird diskutiert.

Autoren:
Tiemo S. Gerber, Markus Paschold, Hauke Lang, Wilfried Roth, Univ.-Prof. Dr med. Beate K. Straub

13.08.2019 | Infektionen in der Gefäßchirurgie | Der interessante Fall | Ausgabe 8/2019

Wenn zwei seltene Ereignisse zusammenkommen – Hätten Sie es gewusst?

Ein 85-jähriger Mann stellte sich mit geschwollenem rechten Bein vor. Als Begleiterkrankungen wurde ein Diabetes und arterieller Hypertonus angegeben. Das Hautkolorit war normal. Es bestand keine Claudication und die Leisten- sowie peripheren Pulse waren gut tastbar. Es bestand klinisch der Verdacht auf eine venöse Abflussstörung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
A. Kimkov, H. Müller-Molina

24.06.2019 | Diagnostik in der Nephrologie | Pitfalls | Ausgabe 5/2019

Fallstrickdiagnose: Tumorverdächtiger Herdbefund am Nierenhilus

Ein intraoperativer Herdbefund am narbig verzogenen rechten Nierenhilus eines 44-jährigen Mannes wirft die Frage nach einem Nierentumor auf. Wie deuten Sie die klinischen und radiologischen Angaben und Befunde?

Autoren:
Prof. Dr. C. Kuhnen, W. Otto, M. Pützler

18.09.2018 | Prostatektomie | Bild und Fall | Ausgabe 3/2019

Nach Prostatektomie: Unerwarteter Nebenbefund

Ein 61-jähriger Patient erhält aufgrund eines Prostatakarzinoms eine radikale Prostatektomie. In der darauffolgenden histologischen und immunhistochemischen Untersuchung bieten sich unerwartete Bilder – die Kombination mit einem CT des Abdomens führt zu der überraschenden Diagnose.

Autoren:
B. Dittrich, A.-O. Schäfer, H. Bisanz, L. Chahine, W. Behrendt, A. Hamza

20.07.2017 | Blasenentleerungsstörungen | Bild und Fall | Ausgabe 10/2017

Nicht PSA-exprimierende, wachsende Raumforderung der Prostata – wie lautet Ihre Diagnose?

Ein 84-jähriger Patient in exzellentem Allgemeinzustand stellte sich mit zunehmenden Miktionsbeschwerden in einer urologischen Praxis vor. Die Nykturiefrequenz lag bei 2‑mal, die sonographische Untersuchung konnte eine Restharnbildung ausschließen. Ihre Diagnose?

Autoren:
F. Christoph, S. Ebrahimsade, M. Schostak

20.07.2017 | Diagnostik in der Onkologie | Kasuistiken | Ausgabe 5/2017

Alte Dame mit Prostatakarzinom?!

Eine 91-Jährige litt unter einem exophytisch wachsenden Harnröhrentumor, der bisher durch Laserkoagulation behandelt wurde. Der Tumor hatte zugenommen, Kontaktblutungen und genitale Schmerzen waren heftiger geworden. Die Tumorbiopsie ergab einen erstaunlichen Befund.

Autoren:
S. Thum, B. Haben, G. Christ, R. Sen Gupta

16.05.2017 | Nierenkarzinom | Bild und Fall | Ausgabe 6/2017

Ein ungewöhnlicher Nierentumor – hätten Sie es gewusst?

Bei einem 77-jährigen Patienten wurde im Februar 2015 ein Urothelkarzinom im Stadium pT1, „high grade“ diagnostiziert. Im Rahmen der Abklärung des oberen Harntraktes mittels CT-Urographie zeigten sich zwei unklare Raumforderungen der linken Niere.

Autoren:
C. Lang, J. Schwerfeld-Bohr, T. Ebel, D. Kröpfl, S. Krege

21.02.2017 | Allgemeine Dermatologie | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 3/2017

Warzenartige Veränderungen am Genitale

Bei einem 53-Jährigen treten seit mehreren Jahren symptomlose Hautveränderungen an Skrotum, Penisschaft und Glans penis auf. Die Papeln finden sich in teils lockerer, teils dichterer Aussaat, sind bis zu stecknadelkopfgroß, mehr oder weniger erhaben, scharf begrenzt, eindrückbar, lividrot. Ihre Diagnose?

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

15.08.2016 | Infektionen in der Urologie | Bild und Fall – Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 9/2016

Über 10 Tage anhaltendes Fieber bei einem urologischen Patienten

Im Februar 2016 stellte sich ein 78-jähriger Patient in der interdisziplinären Notaufnahme vor. Bei Fieber seit 10 Tagen wurde er vom niedergelassenen Urologen seit 2 Tagen mit Ciprofloxacin anbehandelt. 

Autor:
Dr. J. Biermann

06.06.2016 | Prostatakarzinom | Kasuistiken | Ausgabe 1/2017

Ungewöhnliche Manifestation eines Prostatakarzinoms

Sister-Mary-Joseph-Knoten

Wir stellen den Fall eines 81-jährigen Patienten mit einem langjährig bekannten Prostatakarzinom vor. In den letzten Monaten kam es zum biochemischen Rezidiv. 

Autoren:
PD Dr. T. Hansen, M. Weckesser, M. Schäfers, A. Gunnemann
Bildnachweise